Einloggen

Neuer Investor?

Giesinger Bräu 5

Country flag

München, Deutschland

Giesinger Bräu 5


RENDITE FROM HELL. YEAH!
Investier in Bier.
Und profitiere vom ersten Münchner Hell
seit über 100 Jahren.
6% Zinsen* sind drin. Logisch.

25 Tage noch

100.000  

Fundingschwelle

2.500.000  

Fundingziel

Spezialprojekte

min. 10 Jahre

Vertragslaufzeit

6%

Basiszinssatz

Giesinger Bräu 5


RENDITE FROM HELL. YEAH!
Investier in Bier.
Und profitiere vom ersten Münchner Hell
seit über 100 Jahren.
6% Zinsen* sind drin. Logisch.

25 Tage noch

100.000  

Fundingschwelle

2.500.000  

Fundingziel

Spezialprojekte

min. 10 Jahre

Vertragslaufzeit

6%

Basiszinssatz

Übersicht

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Giesinger Biermanufaktur und Spezialitäten Braugesellschaft mbH, kurz Giesinger Bräu, ist eine 2005 gegründete Brauerei im Herzen Münchens.

Das Unternehmen hat sich dem Ziel verschrieben, Handwerk und Technologie zu vereinen: Modernste Technik gepaart mit traditionellem Brauverständnis treffen bei der Bierproduktion in Giesing (Stammsitz) und seit 2020 auch in der Lerchenau (WERK2) aufeinander. Das Team um Gründer und Geschäftsführer Steffen Marx, Braumeister Simon Roßmann und Geschäftsführer Jonas Seidl ist in den vergangenen Jahren mit Bieren wie der „Untergiesinger Erhellung“, einem bayerischen Pils, einer Craft-Bier-Reihe und diversen Bock-Bieren (z.B. Sternhagel) zur Kult-Brauerei geworden. Ganz neu hinzugekommen ist nun das original Münchner Hell - das erste Münchner Hell in der Stadt seit mehr als siebzig Jahren - jetzt sind es sieben Münchner Brauereien. Mehr dazu weiter unten!

 7 Richtige für München - Giesinger Bräu ist jetzt eine “echte” Münchner Brauerei, Bildrechte: Licht+Meer / Giesinger Bräu

Geführt und unterstützt wird der Giesinger Bräu dabei von Anfang an von Liebhabern bayerischer Braukultur. Ziel der Brauerei ist es, die große Tradition des Münchner Bieres fortzuführen und dazu beizutragen, die Biervielfalt in München und Umgebung inmitten der Einheitsbiere zu erhalten.

Alle Biere der Giesinger Biermanufaktur werden aus lokalen oder regionalen, hochwertigen Rohstoffen hergestellt und sind natürlich frisch sowie thermisch unbehandelt. Zum Sortiment gehören mittlerweile 14 Sorten vom klassischen Hellen über Saison-Biere bis hin zu außergewöhnlichen Craft-Biersorten.

„Unsere neue Crowdfunding-Kampagne läuft unter dem Motto RENDITE FROM HELL, wir wollen gemeinsam mit Euch die Erfolgsstory vom Giesinger Bräu weiterschreiben mit der neuen Sorte Münchner Hell fortschreiben. Dafür gibt’s bei uns keine Strafzinsen, sondern 6 Prozent Zinsen in Bier!“

Steffen Marx (Geschäftsführer Giesinger Brauerrei)
Steffen Marx (Geschäftsführer Giesinger Brauerrei)

 

 

Unternehmensentwicklung

2005-2014

In Untergiesing nahm der Giesinger Bräu seinen Anfang: Gemeinsam mit dem damaligen Braumeister baute Steffen Marx 2005 das erste Brauequipment in einer leeren Doppelgarage auf. Die Gründung des Giesinger Bräu war - wie so vieles in der noch jungen Geschichte des Bräus - ein Meilenstein für München: Es war die erste Brauereigründung in der Stadt seit vielen Jahrzehnten. Zunächst gab es eigenwillige Kreationen wie Frucht- und Gewürzbiere und damit machte sich das Projekt auch schnell einen Namen in der Stadt. In den Folgejahren etablierte sich die Untergiesinger Erhellung als Hauptsorte und Aushängeschild der Brauerei. Im Jahr 2011 wurde erstmals die magische Grenze von 1.000 Hektoliter erreicht. Damit waren die Kapazitäten für die Bierherstellung und die Räumlichkeiten komplett erschöpft und die Suche nach einem neuen Standort in der Nähe wurde aufgenommen.

ab 2014

Dieser Standort war 2013 gefunden: Ein altes Umspannwerk der Stadt München konnte zu einer Brauerei umgebaut werden. Seit Ende 2014 befindet sich die Giesinger Brauerei in der Martin-Luther-Straße 2. An diesem Standort war ab 2014 eine Kapazität von rund 12.000 Hektolitern pro Jahr möglich. Mit einer modernen und ressourcenschonenden Brauanlage, dem angeschlossenen Bräustüberl sowie der Schänke ist die Brauerei ein großer sozialer Anziehungspunkt im Viertel. Zusätzlich wurde in den Jahren ab 2013 der Vertrieb professionalisiert, mittlerweile ist das Giesinger Bier in mehr als 1.100 regionalen Getränkehändlern sowie bei vielen großen Getränkehändlern, Supermärkten (z.B. in hunderten ReWe und EDEKA-Läden) und Tankstellen verfügbar. Darüber hinaus beziehen mehr als 60 Gaststätten, Bars und Restaurants Biere vom Giesinger Bräu. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden, wurden Ende 2017 Pläne für einen kompletten Neubau eines zusätzlichen Brauerei-Standortes gefasst – das „WERK2“ entstand als Idee und der Spatenstich erfolgte Ende 2018.

ab Juni 2020

Nach rund 18 Monaten Bauzeit konnte der Giesinger Bräu das WERK2 in der Lerchenau Anfang Juni 2020 eröffnen. Am neuen Standort wurden insgesamt rund 20 Millionen Euro investiert, davon mehr als zehn Millionen Euro in die Brauerei- und Abfüllanlage. Im WERK2 können in der ersten Ausbaustufe mehr als 20.000 Hektoliter Bier pro Jahr produziert werden; hergestellt wird dort vor allem die „Giesinger Erhellung“, das neue “Münchner Hell” sowie weitere untergärige Biere. Der erste offizielle Sud im WERK2 wurde Anfang Juni unter den Augen von Oberbürgermeister Dieter Reiter und Medienvertretern abgefüllt. Neben Sudhaus und Abfüllanlage gehören auch noch eine Vollgut- bzw. Leergut-Lager, ein Tiefbrunnen, ein Labor, eine Abholmöglichkeit („Rampe2“) sowie ein Veranstaltungsraum zum neuen Standort. Der ganze Stolz ist der Tiefbrunnen - ein weiterer Meilenstein - denn kaum jemand hätte gedacht, dass der Giesinger Bräu die Genehmigung für die Tiefbrunnenbohrung bekommt. Möglich wurde dies auch durch die grandiose Unterstützung von Euch! Der Standort in der Martin-Luther-Straße bleibt dabei weiter das „Stammhaus“, dort entstehen die Spezialitäten und Craft-Biere.

Moderne Abfüllanlage von Krones im Einsatz im WERK2, Bildrechte: Hannes Rohrer / Giesinger Bräu

 

Neue Crowdfunding-Kampagne November 2021: Ebnet dem “Münchner Hell” den Weg!

Für die Abfüllanlage (siehe "Profit der Gemütlichkeit.", 2018), den Tiefbrunnen (siehe "Investier in Bier.", 2019) und die zusätzlichen Tanks (siehe “Tank Top”, 2020) im WERK2 wurden bereits erfolgreiche Crowdfunding-Aktionen für den neuen Standort umgesetzt. Mit der Einführung der neuen Volumensorte “Münchner Hell” - ja, Ihr ahnt es bereits ein Meilenstein für Giesinger Bräu und für München - brauchen wir nochmal Eure Unterstützung. Der Giesinger Bräu hat das erste Münchner Hell seit mehr als 70 Jahren in München eingeführt, ein Schritt, der ohne Tiefbrunnen (und damit ohne Eure Unterstützung) nie möglich gewesen wäre. “Münchner Luft und Münchner Wasser” braucht es für das Münchner Hell, das zusammen mit dem Weißbier mit Abstand die beliebteste Biersorte in München und Umgebung ist.

 

“Das original “Münchner Hell”, das erste filtrierte Bier vom Giesinger Bräu und mit dem begehrten Siegel “Münchner Bier” versehen, wird neben der “Giesinger Erhellung” die zweite Volumensorte. Um den großen Durst in München und Umland bedienen zu können, setzen wir auf Euch. Mit der ‘Rendite from Hell’-Kampagne wollen wir unsere Gär- und Lagerkeller-Kapazitäten vergrößern, die Energieversorgung um einen Dampfkessel erweitern, die Leergut-Kapazität erhöhen und natürlich auch einige Marketing-Aktivitäten rund um die Etablierung des Münchner Hell im Markt finanzieren. Das Münchner Hell ist für uns der finale Baustein, um eine ‘echte’ Münchner Brauerei zu sein.“

Steffen Marx (Geschäftsführer Giesinger Brauerrei)
Steffen Marx (Geschäftsführer Giesinger Brauerrei)

 

Die Unterstützung soll sich natürlich auch lohnen und deshalb gibt die Giesinger Brauerei wieder die aus den früheren Crowdinvesting-Kampagnen bekannten Giesinger „Genuss-Scheine“ aus:

„Die Rendite ist attraktiv – mit 6 Prozent Verzinsung und der Zinsauszahlung in Bier und Speisen. Damit hoffen wir, einen guten Teil der Investitionssumme einzusammeln, wir müssen die Kapazitäten für eine Volumensorte aufbauen und vorbereitet sein auf Nachfrage von Konsumenten, Handel und Gastronomie.“

Steffen Marx
Steffen Marx

Gründer und Geschäftsführer der Giesinger Biermanufaktur und Spezialitäten Braugesellschaft mbH

Biografie

Steffen Marx gründete Giesinger Bräu, die zu den Pionieren der Craft-Brauerei-Szene in Deutschland zählt, im Jahre 2005. Davor studierte Steffen Marx Brauwesen an der Universität Weihenstephan. Giesinger Bräu zog nach den Anfangsjahren in der Birkenau (Untergiesing) 2014 in das Gelände an der Martin-Luther-Straße 2 um und gehört zu den stark wachsenden jungen Brauereien in Deutschland.

Carola Marx
Carola Marx

Mit-Gründerin der Giesinger Biermanufaktur und Spezialitäten Braugesellschaft mbH

Biografie

Carola ist ausgebildete Zahnmedizinerin und arbeitete einige Zeit in verschiedenen Praxen in München. Carola war von Anfang an Mitglied des Gründungsteams vom Giesinger Bräu und ist in der Brauerei verantwortlich für Personal und Büroleitung.

Simon Roßmann
Simon Roßmann

Technischer Leiter der Giesinger Biermanufaktur und Spezialitäten Braugesellschaft mbH

Biografie

Simon ist ein im Allgäu geborener, verheirateter Bier- & Brauereiprofi der beim Giesinger Bräu für das Wichtigste zuständig ist: Für gutes Bier! Simon hat Brauwesen und Getränketechnologie in Weihenstephan studiert und ist zudem Sensorik-Sachverständiger für Bier.

Jonas Seidl
Jonas Seidl

Geschäftsführer Finanzen und Vertrieb der Giesinger Biermanufaktur und Spezialitäten Braugesellschaft mbH

Biografie

Jonas verstärkt seit Oktober die Geschäftsführung und kümmert sich hierbei vornehmlich um Finanzen und Vertrieb. Jonas ist Diplom-Brauingenieur, Betriebswirt, Wassersommelier und hat in seinem vorherigen Leben Wasser und (Hopfen-) Limo verkauft.

Investoren

RS

200

Roger Schneider

Heute

MF

200

Moritz Fanti

Heute

100

Heute

ML

1.000

Maximilian Lindner

Heute

JB

200

Johannes Beck

Heute

Zusätzliche Info


Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Zinszahlung: jährlich als Biergutscheine

Online-Zeichnung: EUR 100 bis EUR 25.000

Investments von EUR 25.000+ sind als Kapitalgesellschaft oder GmbH & Co. KG möglich!


Hier gibt es Antworten zu den häufigsten Fragen zum Crowdinvesting.


Ansprechperson für Investoren

Name: Steffen Marx
E-Mail: info@giesinger-braeu.de

Social-Media-Kanäle

Facebook
Instagram


Gibt es noch Fragen?

Book a Call

Keine Neuigkeiten verpassen:

Newsletter anmelden

 

Hinweis zu den Prämien: Investments werden pro InvestorIn kumuliert betrachtet (Summe der Einzelinvestments entscheidet über die Vergabe der Prämie). Prämien sind erst nach Abschluss einer erfolgreichen Kampagne zu beziehen. Detaillierte Infos bzgl. der Prämien, werden InvestorInnen zu gegebener Zeit mitgeteilt.

Prämien für Ihre Investition


Gold

5.000 Investition

Als Dankeschön für Deine Unterstützung:
Einen Abend lang gehen die Bierchen in der Schänke für Dich und vier Begleitpersonen auf mich (Steffen Marx)!


Platin

10.000 Investition

Als Dankeschön für Deine Unterstützung:
Einen Abend lang gehen die Bierchen in der Schänke für Dich und neun Begleitpersonen auf mich (Steffen Marx)!


Unternehmensdaten


Andere Beiträge


Derzeit keine Beiträge vorhanden.

Unternehmensdaten