Solarenergie Ulm: Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch

Solarenergie Ulm_01_Nutzungszyklus

Solarenergie Ulm_01_Nutzungszyklus

Im deutschen Energiemix  ist eine historische Verschiebung festzustellen: Die Windkraft überholt erstmals Atomenergie und Steinkohle.

„Der Vorsprung beim Wind ist so groß, dass er nicht mehr eingeholt werden kann“, sagt Fraunhofer-Professor Bruno Burger. Bis einschließlich dem 18. Dezember hätten die Rotoren an Land und auf See 97 Terawattstunden Strom erzeugt. Steinkohle kam auf 81 Terawattstunden, Kernenergie auf 69. Am Mittwoch bestätigte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft diese Zeitenwende im Energiesektor.

Die Preisentwicklung im Pelletsmarkt bleibt erfreulich. Nach Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes beträgt der deutschlandweite Durchschnittspreis für Holzpellets EUR 245,42 pro Tonne. Das sind 2,7 Prozent mehr als im Vormonat und 4,4 Prozent mehr als im Dezember 2016.

Mit EUR 234,90 pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis in Österreich im Dezember 2017 laut des Branchenverbandes, propellets Austria, um 0,9 Prozent über dem im Vormonat und 3,6 Prozent über dem im Dezember vor einem Jahr. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 50,8 Prozent. Gas ist 71 Prozent teurer als der Holzbrennstoff.

Die Solarenergie Ulm bedankt sich für das Vertrauen bei den bisherigen Zeichnern und wünscht allen Crowdinvestoren besinnliche Weihnachtstage und vielleicht gerade in diesen ein waches Auge für chancenreiche und gleichermaßen nachhaltige Investitionen …


CONDA

Beitrag von

CONDA

in CONDA-Blog-Post


*