Einloggen

Neuer Investor?

HELGA

Country flag

Berndorf, Österreich

HELGA


Superinvestment in das Superfood Alge.

Erfolgreich finanziert

153.500

investiert

183Investoren
512% finanziert

HELGA


Superinvestment in das Superfood Alge.

Erfolgreich finanziert

153.500

investiert

183Investoren
512% finanziert

Übersicht

"HELGA ist seit langer Zeit die erste wirkliche Innovation am Getränkesektor. Sie spricht Veganer, Vegetarier genau so perfekt an wie gesundheitsbewusste urbane lifestyle-orientierte Genießer. Zudem fokussiert das Getränk mit der Alge einen der wichtigsten Lebensmittelrohstoffe der Zukunft. Wir haben HELGA in unseren Biogena Shops und in den „Zum Wohl“-Gastronomiebetrieben in der Serie Null ausgiebig getestet - unsere Kunden sind begeistert."

Zitat-Helga

Was ist ein Lead Investor?

Superinvestment in das Superfood Alge: Vitamin B12, Chlorophyll, Eiweiß, Eisen, Entgiftung, Zellerneuerung. HELGA ist ein vollkommen neues Algen-Erfrischungsgetränk. Der Name HELGA leitet sich ab von „healthy algae“ (=gesunde Alge). Das vegane Low-Carb-Erfrischungsgetränk schmeckt gut und tut gut. Wissenschaftliche Studien belegen die zellregenerierende Wirkung von HELGA aufgrund der Chlorella-Alge.

Nach der Gründung des Unternehmens im April sind bereits rund 60 Gastronomie- und Fitnessbetriebe von HELGA überzeugt. Wir sprühen vor Energie für die Produktion der nächsten Produkte. Wir laden Sie ein, mit uns HELGA österreichweit zu verbreiten. Setzen wir gemeinsam auf die Kraft der Algen und leisten einen Beitrag zu einer nachhaltigen und gesunden Ernährung der Zukunft!

Helga be part of

Unternehmensverlauf

3 Frauen stellen sich 3 Problemen mit der täglichen Ernährung

  • Mangelerscheinungen aufgrund einseitiger Ernährung
  • fehlende Verfügbarkeit und Abwechslung bei kalorienreduzierter Low Carb Ernährung
  • allergische Reaktionen auf alles was gut schmeckt

1 Lösung - HELGA

  • Alge als Super-Treibstoff für den Menschen!

Die Idee dazu entstand im Zuge der wissenschaftlichen Arbeit mit Algen für Biodiesel. Kein Lebensmittel kann gleichzeitig so viele Bedürfnisse abdecken wie das Superfood Alge. Niemand hat bis jetzt Algen so geschmackvoll für den europäischen Gaumen komponiert und in ein Funktionsgetränk integriert. HELGA war geboren.

Und HELGA kommt gut an: Preisträgerin beim Riz Genius-Preis 2014, Aufnahme ins Accent Gründerprogramm, erster Großkunde, Listung in 60 Gastronomiebetrieben und Reformhäusern in den ersten 2 Monaten des Bestehens,  sowie laufend neue begeisterte Kunden in ganz Österreich.

Helga Flasche

DI Dr. techn. Anneliese Niederl-Schmidinger
DI Dr. techn. Anneliese Niederl-Schmidinger

Geschäftsführerin, Produktentwicklung, Produktion, Logistik

Biography

Anneliese zeichnet verantwortlich für Produktentwicklung, Logistik / Supply-Chain-Management und Qualitätssicherung. Beruflich hat sie sich mit nachwachsenden Rohstoffen / erneuerbaren Energien und in den letzten Jahren mit der industriellen Biomassezucht auf Basis von Algen beschäftigt. Ihr Fachwissen gepaart mit einer analytischen Herangehensweise sind in den o.g. Bereichen unerlässlich. Für Forschungs- und Entwicklungskooperationen sind ihr wissenschaftlicher Ansatz kombiniert mit enormer Neugier bis zu lästigem Fragestellen und ihre Kreativität in der Umsetzung von Innovationen die treibende Kraft.

DI Ute Petritsch
DI Ute Petritsch

Geschäftsführerin, Marketing, Einkauf, Eventmanagement

Biography

Ute ist als Architektin und Designerin für den kreativen Bereich zuständig. Produktdesign, Grafik und Marketing tragen ihre Handschrift. Über ihre Leitungs- und Koordinationstätigkeit bei Baustellen hat sie sich Verhandlungsgeschick erarbeitet, das wichtig für den Einkauf aber auch für Public Relations ist. Darüberhinaus hat sie den Riecher für kommende Trends.

DI (FH) Renate Steger
DI (FH) Renate Steger

Geschäftsführerin, Vertrieb, Finance & Controlling, Personal, Marktforschung

Biography

Renate hat beruflich einerseits im Projektmanagement aber auch in der Projektentwicklung (z.B. Großprojekte wie Windparks) gearbeitet. Ihre Agenden sind Finanzierung und Controlling, Buchhaltung und Management. Als Visionärin setzt sie die notwendigen Schritte für den Erfolg des Unternehmens. Ihre Begeisterungsfähigkeit prädestinieren sie für den Vertrieb. Bei der Definition und dem Verständnis für die Anliegen der Zielgruppe ist ihr Hobby, die Soziologie und ihre Erfahrung in der Marktforschung von eminentem Vorteil.

Dr. Albert Schmidbauer
Dr. Albert Schmidbauer

Lead Investor

Biography

geschäftsführender Gesellschafter
 Biogena Naturprodukte Gmbh & Co KG

Zusätzliche Info


Unternehmenswertbeteiligung: JA, am Laufzeitende Basiszinssatz: 4,5% Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100 Maximaler Zeichnungsbetrag: EUR 5.000 (höhere Beträge auf Nachfrage möglich) Vertragslaufzeit: 10 Jahre Beteiligungsform: Nachrangdarlehen


Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.

Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor?

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 2
Gegründet: 2015
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Minimaler Zeichnungsbetrag: 100
Maximaler Zeichnungsbetrag: 5000
Unternehmen: HELGA

Kontakt Information

evasis edibles GmbH Rauchfangkehrergasse 3 A-2560 Berndorf www.hallohelga.at Tel.: +43 650 9630870

Facebook

Prämien für Ihre Investition


6 Flaschen Erfrischung

300 Investition

HELGA bedankt sich bei dir mit 6 Flaschen Erfrischung pur. TANKE ALGE - DANKE!

1 Karton Erfrischung

1.000 Investition

Ab einer Investition von 1.000 € kannst du 24 mal HELGA tanken. 1 Karton mit 24 Flaschen ist für dich reserviert. REFRESH YOURSELF!

3 Kartons Erfrischung plus Flaschentasche

3.000 Investition

Mit einer Investitionssumme ab 3.000 € wartet zusätzlich zu 3 Kartons HELGA à 24 Flaschen die exklusive HELGA-Flaschentasche auf dich. BE PART OF THE RE-GENERATION!

Unternehmensdaten


  • Rauchfangkehrergasse 3, 2560 Berndorf, Niederösterreich
Alleinstellungsmerkmal
Geschäftsmodell
Ausgangssituation
Marketing und Vertriebsziele
Marktsituation
Team
Finanzierung und Planzahlen

Warum in Helga investieren? HELGA befindet sich mit ihrer Ausrichtung am Puls der Zeit und eröffnet die Möglichkeit, über ein attraktives Lifestyle-Produkt das Image von Algen neu zu zeichnen und damit die Basis für den Zukunftsmarkt Nahrungsmittel aus Algen zu schaffen. Kunden, Investoren und Lieferanten von HELGA sind Trendsetter und nutzen dieses Potential als erste. Den Gründerinnen ist es bereits vor Unternehmensgründung gelungen, 5 Business Angels/UnternehmerInnen an Board zu holen. Sie haben nun ebenfalls Gelegenheit Teil des Erfolgs zu werden und HELGA und die Folgeprodukte bei der Expansion zu begleiten.

Gesuchtes Gesamtinvestitionsvolumen: EUR 250.000,00 Mögliche Beteiligung ab: EUR 100,00 Vertragslaufzeit: 10 Jahre Basiszinssatz: 4,5 % pro Jahr Unternehmenswertbeteiligung: JA, am Laufzeitende

Beispielrechnung für eine Investition ab EUR 1.000 (Basiszinssatz 4,5%) (unverbindliche Hochrechnung) Investition: EUR 1.000,00 Gesamtauszahlung (in den 10 Jahren): EUR 6.186,00 (Berechnung: EUR 1.000,00 Rückzahlung + EUR 456,00 Basiszinsen kumuliert + EUR 4,730,00 Unternehmenswertbeteiligung)

Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Weitere Details zu den Beispielrechnungen finden Sie hier.

V_W_Z_L_Version-2

>>Information für Investoren aus ÖSTERREICH und der SCHWEIZ<<

>>Information für Investoren aus DEUTSCHLAND<<

>>DOWNLOAD: Erläuterungen zum Mustervertrag V2<<


CONDA-ICON-Alleinstellung_Beschriftung HELGA ist ein gesundes Erfrischungsgetränk mit Algen am österreichischen Markt.
CONDA-ICON-Geschaeftsmodell_Beschriftung evasis edibles GmbH produziert HELGA mit niederösterreichischen Betrieben und vertreibt HELGA mittels Getränkehändler an Gastronomie, Hotellerie und Endkunden sowie online.
CONDA-ICON-Marketingziele_Beschridtung Im Wesentlichen gibt es 5 Vertriebskanäle für HELGA: Gastronomie/Wellnesshotels, Handel, Fitnesscenter, Events und Online-Handel/Lieferservice.
CONDA-ICON-Marktsituation_Beschriftung Im Jahr 2013 wurden 17,9% des Limonadenmarkts von Wellnessgetränken abgedeckt. Der Anteil dieser Getränke am Limonadenmarkt ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. HELGA positioniert sich als Funktionsgetränk mit Superfood in diesem stark wachsenden Segment.
CONDA-ICON-Management_Beschriftung Innerhalb unseres Teams ergänzen wir uns durch unsere komplementären beruflichen Erfahrungen und Charakterzüge. Unser breites Spektrum an Ausbildungen und Wissen sowie unseren Willen und die Ausdauer, Dinge zu realisieren, sehen wir als optimale Voraussetzung und Bedingung, um unsere Ideen mit dem Superfood Alge umzusetzen.
CONDA-ICON-Finanzierung_Beschriftung Das Geld das in der Crowdinvestingkampagne investiert wird, ist für den weiteren Vertriebsaufbau, Kostproben, um neue Kunden zu überzeugen, Verbesserungen in der Verpackung, Messeauftritte, Expansionsvorbereitung für den Markteintritt in Deutschland sowie die Entwicklung der Serienreife des nächsten gesunden Nahrungsmittels aus Algen vorgesehen.

Als Entscheidungsgrundlage für Ihre Investition können Sie das Unternehmen anhand der 6 Kriterien für sich bewerten. Informationen dazu finden Sie im Investitionsleitfaden.

Alleinstellungsmerkmal

Das Superfood Alge ist eine Wundermaschine in der Lieferung von Wertstoffen für die menschliche Gesundheit (Omega-3-Fettsäuren, Vitamine, hochwertiges Eiweiß, Mineralien), sind jedoch schwer zu züchten, teuer in der Produktion und nur mit entsprechendem Knowhow zu verarbeiten.

HELGA ist damit ein gesundes Erfrischungsgetränk mit Algen am österreichischen Markt. Kultfaktor garantiert.

Helga Spotlight

 

Konkurrenzanalyse Weltweit gibt es kaum vergleichbare Getränke und somit keinen direkten Konkurrenten, was HELGA immense Möglichkeiten eröffnet.

Algen, die für österreichische Kunden verfügbar sind, gibt es nur in Form von sehr hochpreisigen Presslingen oder als Pulver in Reformmärkten und Drogerien (Preis/kg bis zu 350 €). In Form eines hippen Erfrischungsgetränkes ist es möglich, Algen einer breiten Konsumentenmenge zugänglich zu machen.

Im Gegensatz zu Durstlöschern ist HELGA ein Funktionsgetränk (functional beverage) mit dem Superfood Alge.

Helga Inhalt

Geschäftsmodell

evasis edibles GmbH produziert HELGA mit niederösterreichischen Betrieben und vertreibt HELGA mittels Getränkehändler an Gastronomie, Hotellerie und Endkunden sowie online. Begleitende Marketing-Maßnahmen werden von evasis durchgeführt. Eine erste Test-Charge von 5.000 Stück diente zur Bekanntmachung des Getränks und zur Optimierung des Geschmacks mittels Marktforschung. HELGA ist ein hochqualitatives Nischenprodukt.

Insgesamt wurden bereits weitere 40.000 Stück HELGAS für den Verkauf und Promotionzwecke produziert. Szenelokale in Wien, Reformhäuser sowie Wellness-Hotels konnten bereits als Kunden gewonnen werden. Dies entspricht einem bisherigen Umsatzvolumen von rund 20.000 EUR.

Im ersten Jahr soll HELGA in der Lifestyle-Gastronomie, bei ausgewählten Veranstaltungen sowie in Österreichs Drogerien, veganen Supermärkten und Fitnesscentern etabliert werden. Damit soll ein Umsatz von rund 116.000 EUR erreicht werden.

Im zweiten Jahr ist die Marktbearbeitung von Österreichs Landeshauptstädten sowie der Gastronomie in München, Berlin und Hamburg sowie in der Schweiz geplant. (Messeauftritte bei ANUGA, Brau, IGEHO Basel und einer Veganmesse in Köln im Herbst 2015, Vertriebspartnerschaft mit ehemaligen Marken-Getränk-Vertriebsmann).

Helga Product Shot

Ausgangssituation

HELGA fand bereits in kurzer Zeit etliche Abnehmer (rund 50 Gastronomie- und Drogeriebetriebe, Hotels und Concept Stores). Derzeit arbeiten wir weiter sehr intensiv am Vertrieb und am Aufbau der Logistik-Kooperationen in Österreich. Der Vertrieb für die Gastronomie in Salzburg, Linz, Graz, Bregenz und Wien sowie für die ländlichen Gebiete Österreichs ist mit Getränkehändlern vereinbart. Die Listungen in den ersten Gastronomie-Betrieben wie zum Beispiel die Lokale von Simon Xie Hong (ON Market, ON, China Bar) oder Zum Wohl in der Stumpergasse, das Zimmer 37 Haidacher am Karmelitermarkt, Milchbart am Meidlinger Markt usw. sind durchgeführt. Wir sind präsent bei Events wie Food Markets, Galerie-Abenden (z.B. Upcycling Gabarage) oder Vorträgen über gesunde Ernährung (z.B. im Erdbär-Store in Salzburg). Über Webshops ist HELGA online erhältlich. Alle unsere Aktivitäten werden über Facebook beworben.

Die Radrundfahrt im Weinviertel „in velo veritas“ Ende Mai war das erste Sport-Event, bei dem HELGA verteilt wurde. Ein weiteres Highlight waren die Veganmania Anfang Juni und die „Sound of Wine“ Weinmesse in der Pratersauna Ende Juli, Straßenfeste und Street Food Markets im August. Wir setzen auf kreative Kundenbindungsmaßnahmen.

Helga Events

Marketing und Vertriebsziele

Im Wesentlichen gibt es 5 Vertriebskanäle für HELGA: Gastronomie/Wellnesshotels, Handel (Biomärkte, Drogerien, Reformhäuser), Fitnesscenter, Events und Online-Handel/Lieferservice. Die Auslieferung erfolgt durch Logistikfirmen, welche die Ware vom Abfüll-Betrieb in ein Wiener Zentrallager sowie zu den einzelnen Getränke-Vertriebspartnern bringen. Wir arbeiten im Getränkevertrieb mit kleinen Qualitätslieferanten, die auch andere Nischenprodukte - sogenannte Independent Drinks - vertreiben, selbst den direkten Kontakt zu ihren Kunden haben und auf Subfirmen verzichten. Bei Events werden Logistik und Vertrieb über mobile Verkaufsstände momentan firmenintern organisiert. Neben unserem eigenen Online-Shop gibt es kleine vegane und auf Spezialitäten fokussierte Online Shops, die HELGA vertreiben. Derzeit laufen Verhandlungen mit Reformhaus-Ketten.

Der Vertrieb über Gastro-Ecken im Lebensmitteleinzelhandel wird zeitverschoben im Herbst stattfinden. Die Listungen in großen Lebensmitteleinzelhandelsketten folgen erst nach einer bestimmten Bekanntheit beim Zielpublikum und Stärke der Marke HELGA.

Der persönliche Kontakt zu Kunden wird über Events und soziale Medien hergestellt und aufrechterhalten.

HELGA ist im oberen Preissegment innerhalb der Branche der antialkoholischen Getränke mit und ohne Mehrwert positioniert. Grund dafür sind die guten und teuren Inhaltsstoffe.

Auf ausgewählten Events werden Gratisproben und Informationsmaterial verteilt. Die Szenegastronomie wird mit Marketingartikeln wie z.B. Flyern, Aufstellern und Postern ausgestattet.

Die Werbeaussagen spiegeln auf geistreiche und nicht lehrmeisterliche Art und Weise die Werte der Marke HELGA wieder.

Marktsituation

In Österreich werden 16,9 Mio. Hektoliter alkoholfreie Getränke mit einem Marktvolumen von 2,3 Mrd. € verkauft. Zu Limonaden, die den größten Anteil am österreichischen Markt betreffend der alkoholfreien Getränke haben, zählen neben sehr zuckerhaltigen Produkten und Energy Drinks auch Wellnessgetränke, wie Teeaufgussgetränke und Near-Water-Getränke. 15% der Produkte am Limonadenmarkt werden als light-Version angeboten. Dies unterstreicht den Bedarf an zuckerarmen Getränken.

Im Jahr 2013 wurden 17,9% des Limonadenmarkts von Wellnessgetränken abgedeckt. Der Anteil dieser Getränke am Limonadenmarkt ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. HELGA positioniert sich als Funktionsgetränk mit Superfood in diesem stark wachsenden Segment.

Team

Seit Jahren setzen wir uns aufgrund unterschiedlicher persönlicher Motivation mit der Ernährungs- und Gastronomie-Szene auseinander. Innerhalb unseres Teams ergänzen wir uns durch unsere komplementären beruflichen Erfahrungen und Charakterzüge. Unser breites Spektrum an Ausbildungen und Wissen (Verfahrenstechnik mit Schwerpunkt nachhaltige Technologien, Chemie,  Architektur, Soziologie, Projektmanagement, technologisch betriebswirtschaftliches Studium, therapeutisch-pädagogische Ausbildung) sowie unseren Willen und die Ausdauer, Dinge zu realisieren, sehen wir als optimale Voraussetzung und Bedingung, um unsere Ideen mit dem Superfood Alge umzusetzen.

Zusätzlich werden wir von unseren 5 Gesellschaftern, ihrerseits erfolgreiche UnternehmerInnen aus unterschiedlichsten Branchen, tatkräftig in der Herstellung von Kontakten, Vertrieb, PR und Finanzierung unterstützt.

Helga Team

Finanzierung und Planzahlen

Liquiditätsbedarf Wir haben mit Gesellschaftsgründung mit einem Kapital von rund 200.000 EUR gestartet, ein Teil davon ist eine Förderung des Landes Niederösterreich/Accent. Mit diesem Geld wurde der Grundstein für unsere Geschäftstätigkeit geschaffen: die ersten Produktionen samt Flaschen, Etiketten, Design der Werbekampagne, Marketingartikel und Vertriebsaufbau wurden gestartet. Das Geld das in der Crowdinvestingkampagne investiert wird, ist für den weiteren Vertriebsaufbau, Kostproben, um neue Kunden zu überzeugen, Verbesserungen in der Verpackung (Branding von Karton, Verschluss, 6-er Tragerl), Messeauftritte, Expansionsvorbereitung für den Markteintritt in Deutschland sowie die Entwicklung der Serienreife des nächsten gesunden Nahrungsmittels aus Algen vorgesehen.

Kurzbeschreibung aller wesentlichen Vermögenswerte Neben der firmeninternen Algenexpertise, den Kontakten in den Vertrieb und in die Lebensmittelbranche, die wir seit der Produktidee für HELGA und deren Umsetzung gesammelt haben, sowie dem Know-How über die Technologie rund um die Produktion und ein funktionierendes Logistik-Netz sind vor allem die Markenrechte Teil des Vermögens. Die nationale Wortmarke HELGA wurde uns zugesprochen, die Wortbildmarke und die internationalen Markenrechte sind  eingereicht.

Kurzbeschreibung der Mittelherkunft Die gesamte Finanzierung für die Vorarbeiten bis zur GmbH-Gründung im April 2015 kam von den Gründerinnen selbst. Die Kapitalerstausstattung bei Firmengründung wurde von den Gründerinnen und den insgesamt 5 Investoren/Firmen geleistet, die 22% der Anteile halten. Die GmbH ist bis jetzt zu 100% Eigenkapital finanziert. 40.000 EUR Förderung haben wir vom Land Niederösterreich erhalten, 1.000 EUR finanziert das AWS. Es gibt keinerlei Gewinnabführungsverträge.

>>DOWNLOAD: Finanzplan<<

Zusätzliche Info


Unternehmenswertbeteiligung: JA, am Laufzeitende Basiszinssatz: 4,5% Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100 Maximaler Zeichnungsbetrag: EUR 5.000 (höhere Beträge auf Nachfrage möglich) Vertragslaufzeit: 10 Jahre Beteiligungsform: Nachrangdarlehen


Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.

Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor?

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 2
Gegründet: 2015
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Minimaler Zeichnungsbetrag: 100
Maximaler Zeichnungsbetrag: 5000
Unternehmen: HELGA

Kontakt Information

evasis edibles GmbH Rauchfangkehrergasse 3 A-2560 Berndorf www.hallohelga.at Tel.: +43 650 9630870

Facebook

Prämien für Ihre Investition


6 Flaschen Erfrischung

300 Investition

HELGA bedankt sich bei dir mit 6 Flaschen Erfrischung pur. TANKE ALGE - DANKE!

1 Karton Erfrischung

1.000 Investition

Ab einer Investition von 1.000 € kannst du 24 mal HELGA tanken. 1 Karton mit 24 Flaschen ist für dich reserviert. REFRESH YOURSELF!

3 Kartons Erfrischung plus Flaschentasche

3.000 Investition

Mit einer Investitionssumme ab 3.000 € wartet zusätzlich zu 3 Kartons HELGA à 24 Flaschen die exklusive HELGA-Flaschentasche auf dich. BE PART OF THE RE-GENERATION!

Unternehmensdaten


  • Rauchfangkehrergasse 3, 2560 Berndorf, Niederösterreich

Anzahl der Kommentare 32


    Nikodemus Wagner

    Guten Tag!

    Erstmal – cooles Projekt!
    Ein paar Fragen gibts es denoch:

    1.: Haben die Zulieferer die Kapazitäten für ein derartiges Wachstum? Es handelt sich ja auch beim Rohstoff noch um ein Nischenprodukt, oder werden die selben Algen wie in der Kosmetikbranche verwendet?

    2.: Ist Ihr Produkt Bio oder könnte es das werden? Zertifizierung geplant?

    3.: Sind andere Produktabwandlungen geplant?

    Danke für die Antworten 🙂

    Nikodemus Wagner September 14, 2015

      Anneliese Schmidinger

      Erstmal: vielen Dank!

      Nun zu den Fragen:
      1. Auch wenn es sich bei Algen (noch) um Nischenprodukte handelt, ist die notwendige Menge für HELGA so gering, dass es keine Kapazitätsprobleme gibt. Als Rechenbeispiel: Für 1 Million Flaschen brauche ich 750 kg Chlorellaalge. Bestellungen < 1Tonne sind beim Hersteller jederzeit auf Lager. Bei größeren Mengen bzw. weiteren Produkten ist der Algenproduzent in die Planung miteingebunden.

      2. unser Produkt ist nicht BIO, weil der namensgebenden Hauptinhaltsstoff Algen in Europa nicht biozertifiziert hergestellt werden kann. Das liegt daran, dass die Bioverordnung auf die Landwirtschaft und nicht auf Wasserwirtschaft ausgelegt ist. Der Lobbying Prozess der noch jungen Algenindustrie arbeitet an einer Lösung.
      Für viele Kunden, die eigentlich nur Bioprodukte führen, war das Argument, dass hochqualitative Algen aus Europa und nicht Bioalgen aus China verwendet werden gepaart mit der Veganzertifierung der Veganen Gesellschaft Österreich ein überzeugendes Argument uns ins Sortiment aufzunehmen.

      3. ja, wir arbeiten an weiteren Produkten, die auch Getränke mit einem anderen Schwerpunkt sein können,
      und nein, es sind derzeit keine unterschiedlichen Geschmacksrichtungen von HELGA geplant.

      Ich hoffe soweit alles beantwortet zu haben.
      Liebe Grüße
      Anneliese Schmidinger

      Anneliese Schmidinger September 14, 2015

    Marko Hellings

    hallo,

    habt ihr eine kooperation mit http://alga-pangea.at/ ?
    wo werden die notwendigen algen gezüchtet?

    danke für die antworten.

    Marko Hellings September 14, 2015

      Anneliese Schmidinger

      Hallo,
      Die Algen für HELGA beziehen wir aus Norddeutschland, aus einem Betrieb der seit über 10 Jahren Algen in Lebensmittel- und Pharmaqualität herstellt. Algen mit dem notwendigen hohen Vitamin B12-Gehalt sind derzeit in Österreich nicht erhältlich.
      Selbstverständlich verfolgen wir das Projekt Alga-Pangea mit Spannung. Für uns sind vor allem die Qualität der Algen sowie die Sicherheit der Verfügbarkeit wichtig.
      Liebe Grüße
      Anneliese Schmidinger

      Anneliese Schmidinger September 14, 2015

    Sylvia Boschek

    Liebes Gründer-Team,

    ein tolles Projekt, gefällt mir sehr gut. Wo kann Helga aktuell zwecks persönlicher „Verkostung“ gekauft werden? Wie hoch ist aktuell der UVP für Handel / Gastro?

    Sie schreiben von einem aktuellen Absatz von 40.000 Flaschen und einem Umsatz von 20.000 EUR. Wie ist daraus der Unter­nehmens­wert von 1.800.000 EUR abzuleiten?

    LG
    Sylvia Boschek

    Sylvia Boschek September 14, 2015

      Renate Steger

      Liebe Frau Boschek!

      Danke für das Kompliment!
      Unsere derzeitigen Kunden und Kundinnen aus der Gastronomie verkaufen die HELGA zwischen 3,50 und 4,50 EUR brutto.

      Verkosten können Sie bei einer der folgenden Bezugsquellen
      http://www.hallohelga.at/index.php/bezug-wien/
      oder sehr gerne bei unserem Crowd Investing Fest „More Crowd for More HELGA“ am Freitag ab 18 Uhr im Wohnzimmer des 25hrs-Hotels.

      Der Unternehmeswert ergibt sich einerseits aus der letzten Finanzierungsrunde bei der ein Firmenwert von über einer Mio EUR erzielt wurde. Andererseits sind die Potentiale vom Getränk HELGA abzuschätzen und die weiteren Produktentwicklungen die in der „Pipeline“ stecken zu bewerten.

      lG
      Renate Steger

      Renate Steger September 14, 2015

      Sylvia Boschek

      Liebe Frau Steger,

      danke für die rasche Antwort zu meiner Frage. Wann wurde die letzte Finanzierungsrunde durchgeführt? Wie ist die aktuelle Gesellschafterstruktur bzw. wie haben sich die Investoren in dieser Runde beteiligt?

      LG
      Sylvia Boschek

      Sylvia Boschek September 15, 2015

      Renate Steger

      Liebe Frau Boschek!

      Wir haben 5 UnternehmerInnen in der Finanzierungsrunde im April 2015 als GesellschafterInnen an der GmbH beteiligt, deren Anteile liegen zwischen 1 und 13%. Derzeit halten wir Gründerinnen mehr als 3/4 an evasis edibles. LG, Renate Steger

      Renate Steger September 16, 2015

    Anonymous

    Hallo,
    gibt es außer den 4,5 % Basiszins keine weitere Verzinsung?

    Peter Reiff

    Anonymous September 15, 2015

      Team CONDA FB

      Sehr geehrter Herr Reiff,
      Wie beim Großteil unserer Crowdinvesting-Projekte setzt sich die Rendite für Sie als Investor durch einen jährliche Basisverzinsung und eine einmalige, erfolgsabhängige Unternehmenswertbeteiligung (vertraglich als „Wertsteigerungszins“ bezeichnet ) am Ende der Laufzeit zusammen.

      Hintergrund ist, dass Sie als Investor durch die Basisverzinsung mit einer Mindest-Rendite rechnen können, der Großteil der Rendite aber über die Unternehmenswertbeteiliung erhalten. (Mehr infos unter: http://support.conda.eu/ )

      Die Unternehmenswertbeteiligung ist der erfolgsabhängie, variable Teil und ähnlich einer „virtuellen Aktie“ am Unternehmen zu sehen. Ist das Unternehmen erfolgreich und steigert jährlich seine Umsätze, wird damit auch der Unternehmenswert erhöht werden. Davon profitieren Sie am Laufzeitende.

      Details zu dem Beteilligungsmodell bei HELGA inkl. einer Muster-Hochrechnung finden Sie in Kürze unter DETAILS auf der Projektseite.

      Herzliche Grüße
      Ihr CONDA Team

      Team CONDA FB September 15, 2015

    Renate Steger

    Lieber Herr Reiff!

    Es gibt die 4,5% Basis-Verzinsung und darüber hinaus den Wertsteigerungszins (=Unternehmenswertbeteiligung). Die Unternehmenswertbeteiligung ist der erfolgsabhängige anteil der zur Basis-Verzinsung noch hinzukommt am Laufzeitende. Außerdem gibt es je nach Höhe des Investments HELGAs und selbstverständlich Einladungen zu unseren Veranstaltungen/Partys.
    Beste Grüße, Renate Steger

    Renate Steger September 15, 2015

    Peter Reiff

    Hallo Frau Steger,
    hallo Team Conda,
    genau das war meine Frage. Bitte noch nachreichen. Danke

    Peter Reiff

    Peter Reiff September 15, 2015

      Team CONDA FB

      Sehr geehrter Herr Reiff,

      Aktuell befindet sich das Projekt in der Ankündigung. Die Detailinformationen zum Beteiligungsmodell inkl. Verträge und gesetzl. Anlegerinformationen werden natürlich rechtzeitig vor Zeichnungsstart veröffentlicht.

      Wir ersuchen hier noch um etwas Geduld.

      Herzliche Grüße
      Ihr CONDA Team

      Team CONDA FB September 16, 2015

    Florian Schmied

    Liebes Helga-Team,
    Helga ist ja ein wie sie sagen funktionelles Getränk im Lifestylebereich. Meiner Ansicht nach, ist zusätzlich bei jedem Erfrischungsgetränk (mit und ohne Wirkung) jedoch v.a. wichtig, dass es schmeckt. Haben sie diesbezüglich Marktforschungsergebnisse/Feedback von Konsumenten in der Zielgruppe oder dergleichen auf das sie die Verkaufserwartung basieren können. Meiner Erfahrung nach ist nämlich die pure Funktionalität zu wenig.
    Weiters habe ich mit Verwunderung gelesen, dass es Helga in einer Apotheke gibt. Wie paßt das zum Lifestyle-Getränk? Welcher Vertriebskanal soll denn nun prioritär bearbeitet werden?
    Freue mich auf ihre antworten. Beste Grüße,
    Florian Schmied

    Florian Schmied September 24, 2015

      Renate Steger

      Lieber Herr Schmied!

      Sie sehen das genauso wie wir, der Geschmackt ist sehr wichtig! Wir haben vor unserer Firmengründung eine sogenannte SerieNull in einer Auflage von 5000 Stück produziert, um den Geschmack abzutesten, dazu haben wir einerseits von ExpertInnen aus der Getränke- und Nahrungsmittelbranche qualifiziertes Feedback erhalten, andererseits haben wir quantitativ gearbeitet und zu jedem Getränk einen Fragebogen hinsichtlich Geschmack, Süße, Kohlensäuregehalt u.ä. verteilt und ausgewertet.

      Der Apotheken-Vertrieb ist für HELGA kein prioritär angestrebter, sehr wohl aber für unsere geplanten Folgeprodukte. Wir vertreiben über Getränkehändler/Großhändler in erster Linie an die Gastronomie, Wellnesshotels, Concept Stores, Reformfachhandel.

      Liebe Grüße, Renate Steger

      Renate Steger September 24, 2015

    Harald Gamper

    Schönen Tag,
    ich hab leider keinen Bezug zu euch.
    Ich seh kein Alleinstellungsmerkmal, oder könnt Ihr euch irgendwie durch Patente, etc. schützen. Meines Erachtens ist euer Geschäftsmodell leicht kopierbar, dazu im Getränkemarkt mit Centmargen arbeitet. Ich glaube auch nicht, dass mit dieser Namenswahl eine Internationalisierung möglich ist.
    Ich versteh den Unternehmenswert nicht, und die Antworten darauf nicht ausreichend. Nur weil Investoren zu diesem Wert einsteigen, ergibt sich nicht automatisch dieser Wert.
    Daher bin ich raus.
    lg
    Harald

    Harald Gamper Oktober 8, 2015

      Renate Steger

      Lieber Harald!
      Ja, leider haben wir noch keinen Bezug zueinander, der kann aber gerne noch zustande kommen, wir sind bei vielen Veranstaltungen, aktuell immer auf Facebook unter http://www.facebook.com/hallohelga.at mitzuverfolgen, also komm doch gerne mal vorbei!
      Unser Alleinstellungsmerkmal ist das Algenknow-how, wie man sie züchtet, damit sie welche Merkmale ausprägen, wie man sie verarbeitet, damit sie nicht nur „gesund“ schmecken, die Helga ist ein Getränk, damit wir den Menschen die Berührungsängste mit der Alge nehmen können, hier arbeiten wir mit einem Getränkehandelsmodell. Rezepte sind nicht schützbar, sie muss man geheimhalten, das gilt auch für andere Produkte.
      Weitere Produkte rund um die Alge sind im Entstehen, konkret arbeiten wir an der Konzeption eines Apotheken-Produkts. Dort ist auch das Geschäftsmodell ein anderes.
      Helga ist ein schwedischer Name, bedeutet „die Glückliche“, „die Gesunde“, das funktioniert durchaus auch außerhalb des DACH-Raumes.
      Zum Unternehmeswert: er ergibt sich aus Angebot und Nachfrage, die Höhe haben Business Angels, die in viele Unternehmen investieren geglaubt und allen voran Albert Schmidbauer, der selbst ein namhaftes Unternehmen im Nahrungsergänzungsmittelbereich gegründet hat und leitet, für angemessen empfunden. Wir haben bereits über viele InvestorInnen bei Conda neu gewinnen können, die ihn fair finden. Das ist deine Entscheidung! Komm aber unabhängig davon zu der nächsten „Let them pitch“ Veranstaltung in die Shopping Mall bei der Landstrasse und koste die Helga, wir freuen uns auf ein Gespräch mit dir!
      LG Renate

      Renate Steger Oktober 8, 2015

    Lukas Mayr

    Hallo Helga-Team,

    Habe aufgrund des Crowdfundings auf conda zum ersten mal von euch gehört und plötzlich fällt einem auch ein artikel in den Medien auf und dann steht die Helga auch noch in einem Lokal im Kühlschrank. Da musste ich die helga gleich mal kosten und muss sagen, dass ich nach leeren der Flasche begeistert war (auch wenn die ersten 2 schluck ungewohnt waren). werde ein paar flaschen der helga im bekanntenkreis mal abtesten und bin gespannt auf die reaktion.

    mein tipp: schaut echt, dass ihr eine breitere distribution bekommt. es ist aktuell noch echt schwer euch zu kaufen / finden (wenn ich nicht das Crowdfunding gesehen hätte)

    LG Lukas

    Lukas Mayr Oktober 9, 2015

      Renate Steger

      Lieber Lukas!
      Danke für dein Mail und das Kompliment! Freut uns sehr! Meine Antwort ist etwas verzögert, weil wir heute den ersten Tag bei der Anuga-Messe in Köln unseren Stand betreuen, u.a. auch um neue Distributionskanäle zu finden. Täglich kommen neue POS dazu, ich bin zuversichtlich, dass es bald wesentlich leichter sein wird HELGA zu beziehen.
      LG
      Renate

      Renate Steger Oktober 10, 2015

    Harald Gamper

    Wieso hat ein so langweiliges Produkt einen noch langweiligeren, nicht skalierbaren Namen?

    Harald Gamper Oktober 29, 2015

      Renate Steger

      Sehr geehrter Herr Gamper!
      Danke für Ihr nochmaliges Interesse. Wir hatten ja vor einiger Zeit schon mal eine Konversation miteinander. MIch würde interessieren woran Sie die Zuschreibung „langweilig“ festmachen? Die Auszeichnung mit dem Innovationspreis Anuga Taste auf der wichtigsten Lebensmittelmesse der Welt zeugt vom Gegenteil!
      Der Name kommt von „healthy algae“ und ist sicherlich skalierbar. Es kommen Anfragen von Polen über Finnland, USA, Spanien und niemand hat sich am Namen gestoßen. Im Gegenteil, wir haben viele nette Menschen mit diesem Namen oder einem positiven Bezug zu diesem Namen kennengelernt und sind bestärkt, dass er eine gute Wahl war.
      Schönen Freitag noch,
      Renate Steger

      Renate Steger Oktober 30, 2015

      Harald Gamper

      Mich interessieren weniger irgendwelchen messen, wo sich alle beweihräuchern, sondern vielmehr der Markt bzw dessen Bedürfnisse. Falls ich mich irren sollte, bin ich nur mir selbst böse.

      Harald Gamper November 5, 2015

    Harald Gamper

    Wieso sammelt euer leadinvestor biogena auf anderen Portalen Krediten auf, und investiert hier bei euch? Ist das Zinssaldo-spiel wirklich so reizvoll?

    Harald Gamper Oktober 29, 2015

    Albert Schmidbauer

    Sehr geehrter Herr Gamber,
    vielleicht erlauben Sie hier eine direkte Antwort von mir. Ich bin in vielfacher Hinsicht unternehmerisch tätig und deshalb gibt es Unternehmen bei denen ich neue Finanzierungsmodelle ausprobiere, wie mit Biogena auf Finnest. Wo es auch darum geht, Biogena Kunden eine gute Verzinsung zu bieten, statt diese Zinsen der Bank zu zahlen und zum zum anderen bin ich als Privatperson bzw. mit meiner Biogena Managementholding in zahlreichen Projekten investiert, die ich für sinnvoll und nachhaltig empfinde, wie z.B. bei Helga. Das hat nichts mit einem Zinssaldospiel zu tun – im Gegenteil ich habe keinerlei Veranlagungspositionen bei Banken, sondern engagiere mich ausschließlich direkt bei (meist) österreichischen Unternehmen, weil mir die österreichische Wirtschaft und die Arbeitsplätze am Herzen liegen. Bei den Direktinvestments wie z.B. bei Helga bekomme ich im übrigen keine Fixverzinsung, sondern bin normaler Gesellschafter mit 100% Risiko. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie mich jederzeit auch gerne anrufen (01-5953131). Beste Grüße. Albert Schmidbauer

    Albert Schmidbauer Oktober 30, 2015

    Harald Gamper

    Danke für die Info. Ich denk, wir haben die gleiche Motivation.

    Harald Gamper November 5, 2015

    Anonymous

    Hallo,

    ich bin derzeit auf der Suche nach Investitionsmöglichkeiten und bin dabei auch über Helga gestolpert.

    Zunächst: ich glaube, dass das Produkt schon „am Puls der Zeit“ liegt, es will ja schließlich jeder irgendwie was Gesundes… 🙂

    was mir aber bei Durchsicht der Unterlagen aufgefallen ist und weswegen ist nun doch etwas skeptisch bin:

    1. Lt Finanzplanung (GuV) steigert sich der Umsatz von 2016 auf 2017 um fast das Fünffache! von 2017 auf 2018 dann nochmal knapp verdoppelt. Ist das tatsächlich realistisch? Weswegen glauben Sie, diese Ziele erreichen zu können? Sind die nicht etwas zu optimistisch?

    2. Zu Punkt 5.1. des Vertrages: verstehe ich es richtig, dass vom Wertsteigerungszins, dh der Beteiligung am Unternehmenswert, gleich mal 30% (!) Kosten abgezogen werden (für Nutzung der Plattform und Lead-Investor-Kosten)??? Wie wurden diese Kosten denn kalkuliert?

    3. Punkt 5.3. des Vertrages: es soll letztlich eine Verzinsungs des Darlehensbetrages mit 18% p.a. erfolgen – auf Basis welcher Annahmen glauben Sie, das erreichen zu können, das ist schließlich ein extrem hoher Zins…

    Vielen Dank für Ihre ausführlichen Antworten im Voraus!

    Anonymous November 27, 2015

      Renate Steger

      Schönen Nachmittag!
      Es freut uns, dass Sie sich für die HELGA interessieren!

      Zu Punkt 1: wir rechnen mit hohen Steigerungsraten, weil wir die Umsatz-Werte zu beginn noch sehr niedrig gehalten haben und dann im 2. und 3. Jahr nicht nur mehr über Gastronomie, Internethandel, Feinkostläden und dergleichen sondern auch über den Lebensmitteleinzelhandel unsere EndverbraucherInnen erreichen wollen. Somit ergibt sich aufgrund der Vielzahl an Filialen & Bezugspunkte eine massive Steigerung. Andererseits streben wir sehr schnell eine Internationalisierung an, wir waren schon heuer auf zwei Messen im (deutschspr.) Ausland und konnten bereits B2B-Kunden von HELGA überzeugen. Diese Vorgehensweise bauen wir in den kommenden Jahren für ausgewählte Zielmärkte, wo Gesundheitsbewusstsein und Kaufkraft gegeben sind, konsequent aus. Des weiteren haben wir bereits das nächste Produkt in Entwicklung, da es ja unser Unternehmensziel ist, eine Vielzahl von Algenprodukten auf den Markt zu bringen, um nicht bei der Sättigung des Marktes für das Algenerfrischungsgetränk keine Wachstumsraten mehr verzeichnen zu können.

      Renate Steger November 27, 2015

      Hannah Sturm (CONDA)

      Danke für Ihre Fragen und die Auseinandersetzung mit den rechtlichen Rahmenbedingungen einer Investition. Wir freuen uns, wenn sich viele Investoren im Detail mit sämtlichen Verträgen beschäftigen!

      Zu Punkt 2.
      Korrekt.
      15% für CONDA: Für die laufende Begleitung der Projekte sowie die Abwicklung am Ende wird dieser Betrag fällig. Uns ist bewusst, dass dies nur im Erfolgsfall an uns gezahlt wird. Wir werden daher auch nicht bei allen Projekten ein Entgelt daraus bekommen. Jedoch liegt uns sehr viel daran, alle Projekte zu begleiten. Diese bei uns entstehenden Kosten sollen damit abgedeckt werden. Es ist noch abschließend anzumerken, dass für Investoren zunächst die 4,5% Verzinsung ohne Abschlag zu zahlen sind und erst danach nur von der Wertsteigerung etwas an CONDA gezahlt wird. Für die Investoren entstehen aus diesen 15 % keine weiteren Kosten.
      15% für Lead Investor: Der Lead Investor agiert ähnlich wie ein klassischer Business Angel, d.h. er berät die Firma bei wesentlichen Entscheidungen, hilft in Bereichen Strategie, Business Development, Fundraising etc., unterstützt mit seinen Kontakten und unterstützt womöglich maßgeblich beim Verkauf des Unternehmens. Damit erhöht der Lead Investor den Wert der Firma enorm und erhält dafür einen Teil der Wertsteigerung.

      Zu Punkt 3.
      Die 18% werden nur bei der vorzeitigen Kündigung seitens Helga gezahlt. Dies ist eine Absicherung für die Investoren: Helga kann nicht früher kündigen, und damit den Investoren eine geringere Wertsteigerung zahlen als sie in zu einem späteren Zeitpunkt bekommen würden. Außer Helga zahlt eben eine Verzinsung von 18% p.a.

      Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen natürlich jederzeit auch unter team@conda.at zur Verfügung!

      Mit besten Grüßen,
      Hannah Sturm
      CONDA

      Hannah Sturm (CONDA) November 27, 2015

    Matthias Kneissl

    Hallo Helga-Team,

    bin vor kurzen auf euch gestoßen weil einer eurer Angels/einer meiner Bekannten was zum Verkosten vorbeigebracht hat:-) Geschmacklich:
    Die ersten 2-3 Schlucke interessant man denkt kurz an den Ausdruck gesund aber spätestens da ist es dann auch schon lecker! Gratulation dazu.

    Meine Frage: Da es sich um ein Nachrangsdarlehen handelt und in eurer Planung erst 2018 Gewinn und positives EK angegeben ist: Was passiert mit den Zinsen die dazwischen entstehen würden? Werden die aufsummiert und ebenfalls mit 4,5% verzinst und gesammelt zum erstmöglichen Zeitpunkt ausgeschüttet?
    Falls ja bitte um kurze Bestätigung, falls nein bitte um Aufklärung.

    Danke mfg
    Matthias

    Matthias Kneissl Dezember 2, 2015

      Renate Steger

      Lieber Matthias!
      Danke für das Kompliment!!!
      Ja genau, sie werden aufsummiert. Wir bilden für die Zinsen jedes Jahr Rückstellungen und sobald das EBIT positiv ist, werden sie an unsere Investoren und Investorinnen ausgeschüttet.
      liebe Grüße,
      Renate

      Renate Steger Dezember 3, 2015

    Kurt Steinwender

    Hallo!
    Haben sonst alle Investoren ihre Prämie bekommen? Habe nach zweimaliger Bekanntgabe meiner Adresse, bis heute (15.1.2016) leider noch keine Lieferung bekommen! Falls alle anderen Investoren ihre Prämien bereits bekommen haben, ist wohl unser Postbote auf den Geschmack gekommen;-)! Mfg KS

    Kurt Steinwender Januar 15, 2016

      Renate Steger

      Lieber Herr Steinwender!
      Danke für die Rückmeldung! Den allergrößten Teil der Prämien haben wir schon zugestellt bzw. zustellen lassen. Ihr Paket war laut meiner Liste auch dabei. Wir werden nun in ein paar Tagen aber mit dem offiziellen Projektabschluss nochmals bei allen Investoren sicher stellen, dass die Prämien ankommen. Der Postbote wird dieses Mal ausgetrickst 😉 lG, Renate Steger

      Renate Steger Januar 18, 2016

*

Zusätzliche Info


Unternehmenswertbeteiligung: JA, am Laufzeitende Basiszinssatz: 4,5% Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100 Maximaler Zeichnungsbetrag: EUR 5.000 (höhere Beträge auf Nachfrage möglich) Vertragslaufzeit: 10 Jahre Beteiligungsform: Nachrangdarlehen


Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.

Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor?

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 2
Gegründet: 2015
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Minimaler Zeichnungsbetrag: 100
Maximaler Zeichnungsbetrag: 5000
Unternehmen: HELGA

Kontakt Information

evasis edibles GmbH Rauchfangkehrergasse 3 A-2560 Berndorf www.hallohelga.at Tel.: +43 650 9630870

Facebook

Unternehmensdaten


  • Rauchfangkehrergasse 3, 2560 Berndorf, Niederösterreich

Andere Beiträge


HELGA: Übernahme durch FELIX Austria GmbH

April 6, 2019 By In CONDA-Blog-Post

HELGA – evasis edibles GmbH hat die Algenprodukte und die Marke HELGA an die Firma FELIX Austria GmbH in Mattersburg im Burgenland verkauft. Mit der FELIX Austria GmbH wurde ein starker Partner gefunden, um den Vorsprung auf dem Algenmarkt erfolgreich weiterzuführen und kräftig in die Entwicklung weiterer Algenprodukte zu investieren. Das Team rund um HELGA,

mehr…

HELGA: Jahresabschluss 2017

Februar 28, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von HELGA haben den Jahresabschluss durch das Unternehmen erhalten. Dieser steht ab sofort auch im Investor Desk unter „Meine Investments“ zum Download zur Verfügung. Zu Ihrem persönlichen Investor Desk gelangen Sie über die CONDA Startseite im Drop-Down-Menü „Meine Investments“. Haben Sie den Jahresabschluss 2017 als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter

mehr…

HELGA: Quartalsbericht Q4/2018

Januar 31, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von HELGA haben den Quartalsbericht Q4/2018 durch das Unternehmen erhalten. Dieser steht ab sofort auch im Investor Desk unter „Meine Investments“ zum Download zur Verfügung. Zu Ihrem persönlichen Investor Desk gelangen Sie über die CONDA Startseite im Drop-Down-Menü „Meine Investments“. Haben Sie den Quartalsbericht als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at.

mehr…

HELGA: 3. Quartalsbericht 2018

November 11, 2018 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von HELGA haben den Quartalsbericht Q3/2018 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Nach einem goldenen Herbst neigt sich das Jahr langsam dem Ende zu und es wird Zeit für unseren Bericht aus dem dritten Quartal. Und der hat sich gewaschen:

mehr…

Crowdfunding Crowdinvesting Conda Helga

HELGA: 2. Quartalsbericht 2018

August 10, 2018 In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von HELGA haben den Q2/2018 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, wir freuen uns sehr, Ihnen die Hightlights des Q2/2018 von HELGA übermitteln zu dürfen. HELGA beim Emotion Award Hand in Hand – für diesen Award war HELGA beim

mehr…

HELGA: 1. Quartalsbericht 2018

Juni 25, 2018 In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von HELGA haben den Q1/2018 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, wir freuen uns sehr, Ihnen den 1. Quartalsbericht 2018 übermitteln zu dürfen. Lass die Algen krachen! Unsere HELGA Bio Algencracker haben auf der Biofach die Snackwelt aufgerüttelt und

mehr…

HELGA: 4. Quartalsbericht 2017

Februar 20, 2018 In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von HELGA haben den Q4/2017 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, wir freuen uns sehr, Ihnen den 4. Quartalsbericht 2017 übermitteln zu dürfen. Social Media: Kein Advent ohne Gewinnspiele: Es gab Kooperationen mit REWE/Merkur, The Bird’s new nest, Towell, Pure

mehr…

HELGA: 2. Quartalsbericht 2017

August 4, 2017 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von HELGA haben den Quartalsbericht Q2/2017 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, wir freuen uns, Ihnen den 2. Quartalsbericht 2017 übermitteln zu dürfen.   Helga wächst… Seit Mai ist Helga in allen 131 österreichischen MERKUR Märkten

mehr…

Crowdfunding Algendrink Helga

HELGA: Jahresabschluss 2016

Juli 12, 2017 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von HELGA haben den Jahresabschluss 2016 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at.

Algendrink HELGA im Supermarkt

HELGA: 1. Quartalsbericht Q1/2017

Mai 9, 2017 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von HELGA haben den Quartalsbericht Q1/2017 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.de. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, wir freuen uns sehr, Ihnen den 1. Quartalsbericht 2017 von HELGA übermitteln zu dürfen. Seit März ist HELGA in allen 390 österreichischen dm Drogeriemärkten zu finden und auch im

mehr…

HELGA: 4. Quartalsbericht Q4/2016

Januar 31, 2017 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von HELGA haben den Quartalsbericht Q4/2016 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.de. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, 2016 war das erste volle Geschäftsjahr für HELGA und voller Wachstumsschritte. Neben „großen Namen“ wie Spar, Nordsee, KaDeWe Berlin, Feinkost Käfer München, dem norddeutschen Citti-Märkten und einer russischen

mehr…

HELGA: 3. Quartalsbericht Q3/2016

November 10, 2016 In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von HELGA haben den Quartalsbericht Q3/2016 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen dürfen wir auszugsweise veröffentlichen: Liebe/r Investor/in, eines der größten Highlights und ein bedeutender Wachstumsschritt von HELGA im letzten Quartal war der Eintritt in den Lebensmitteleinzelhandel in Österreich. HELGA ist im Urban Drinks Regal

mehr…

WACHSTUMSSPRUNG: HELGA BEI SPAR

Juli 25, 2016 By In CONDA-PR-Post

Die evasis edibles GmbH macht kurz nach ihrem ersten Geburtstag den bedeutenden Schritt in Richtung Lebensmitteleinzelhandel. Ihr erstes Produkt HELGA – ein Erfrischungsgetränk aus Mikroalgen – wird ab Ende Juli in allen österreichischen INTERSPAR und in ausgewählten SPAR-Supermärkten zu finden sein. Berndorf. Nach der Restaurantkette Nordsee ist der Lebensmittelhändler SPAR nun der zweite „große Fang“ für

mehr…

helga in Galileo auf Pro7

HELGA bei Galileo

Mai 10, 2016 In CONDA-Blog-Post

Wow, unser Crowdinvesting-Projekt Helga hat es bis in Galileo geschafft! Gestern wurde der Beitrag rund um die drei Gründerinnen und natürlich den einzigartigen Algendrink in der Pro7 Sendung ausgestrahlt. Alle die es gestern nicht vor den Fernseher geschafft haben, können sich den Beitrag ganz einfach auch hier ansehen:   Super Beitrag über ein spitzen Produkt!  

HELGA: Quartalsbericht 01/2016

Mai 2, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von HELGA haben die Quartalsbericht 01/2016 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen dürfen wir auszugsweise veröffentlichen: Wir freuen uns Ihnen den ersten Quartalsbericht zur Verfügung stellen zu dürfen und Sie über aktuelle Ereignisse zu informieren. HELGAs Start in Deutschland ist nicht zuletzt wegen der flächendeckenden Verfügbarkeit und der

mehr…

HELGA angelt sich NORDSEE

Februar 8, 2016 By In CONDA-Blog-Post

HELGA – das Erfrischungsgetränk aus Mikroalgen – gibt es ab sofort in 356 NORDSEE- Filialen in Deutschland und Österreich. Ein großer Fang für das österreichische Start-up Unternehmen, das seit der Gründung im April 2015 rund 100.000 Flaschen abgefüllt hat und an 150 Point of Sales erhältlich ist. „Der „große Fang“ passierte auf der Anuga, der

mehr…

HELGA erfolgreich finanziert!

Dezember 5, 2015 By In CONDA-Blog-Post

Tanke Alge – Tanke Helga – Dankeschön!!!! Abgesehen natürlich von der riesigen finanziellen Unterstützung, mit der ihr liebe Crowdinvestoren HELGA und uns die weiteren Schritte ermöglicht, sind es vor allem die vielen Tips und persönlichen Kontakte, die weit über ein finanzielles Engagement hinausgehen und die uns einen enormen Antrieb für die nächste Zeit mitgeben. Danke

mehr…

COUNTDOWN: Was ist seit dem Zeichnungsstart von HELGA alles passiert?

Dezember 2, 2015 By In CONDA-Blog-Post

SCHNELLER ALS GEDACHT… ist die Zeit unseres Crowdinvestings vergangen. Wir blicken auf intensive Wochen zurück, in der HELGA nicht nur viele neue Fans gewinnen konnte, sondern in der auch sonst ganz viel passiert ist: – neue Kunden und Vertriebspartner in ganz Österreich (zB. Meinl, Kolarik&Leeb, Del Fabro) – Produktion eines 6er Tragerls für HELGA (Tanke

mehr…

Helga: jetzt auch in Deutschland und der Schweiz!

November 27, 2015 By In CONDA-Blog-Post

Dieser Winter wird HELGA-Grün …. und das nicht nur den Getränkesektor in Österreich betreffend, sondern auch jenen in Deutschland und der Schweiz. Denn abgesehen von der bereits bestehenden internationalen Bestellmöglichket von HELGA über Vitalabo, sind die ersten Paletten HELGA vorige Woche in Deutschland angekommen und jene für die Schweiz sind demnächst am Weg zu unseren dortigen

mehr…

HELGA mag man eben: Ex-Manner-Marketingleiter steigt bei HELGA ein

November 9, 2015 By In CONDA-Blog-Post

Im Zuge der Crowdinvesting-Aktivitäten konnten die drei HELGA-Gründerinnen einen neuen Investor an Board der evasis edibles GmbH holen: der aus der Manner-Eigentümerfamilie Riedl stammende Otto Wilhelm Riedl wird zur diversifiziert besetzten Eigentümerrunde, neben den drei Gründerinnen, bestehend aus Albert Schmidbauer, Christian Ebner, Erich Bernard, Herbert Konhäusner und Karin Brauneis stoßen. Gemeinsam mit dem kreativen Kopf

mehr…

HELGA – GANZ IM TREND DER ERNÄHRUNGSMESSE ANUGA 2015

Oktober 27, 2015 By In CONDA-Blog-Post

Die Anuga 2015 war seit Gründung unseres Unternehmens im Mai 2015 die erste Messeteilnahme mit HELGA. Es ist die weltweit größte Lebensmittelmesse und findet alle 2 Jahre in Köln statt. Im Rahmen der Anuga wurden die Topinnovationen unter den 6800 Ausstellern mit dem „taste 15“ ausgezeichnet. HELGA war eines jener Produkte, denen der „taste 15“

mehr…

Crowdfunding Helga Algendrink

„taste 2015“ für HELGA!

Oktober 13, 2015 By In CONDA-Blog-Post

Diese Woche besuchten die HELGA-Gründerinnen die Anuga, die weltweit führende Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Außer-Haus-Markt, in Köln. Unter dem Motto „TASTE THE FUTURE“ gewinnt HELGA dieses Jahr den „taste 2015„! Dieser Preis wird an die Top-Innovationen unter den Ausstellern vergeben. Herzliche Gratulation!Diese Woche besuchten die HELGA-Gründerinnen die Anuga, die weltweit führende Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie/Außer-Haus-Markt, in Köln. Unter

mehr…

HELGA sorgt für Schlagzeilen

Oktober 5, 2015 By In CONDA-Blog-Post

Es ist nicht nur der Inhalt des neuartigen Algendrinks, sondern auch der Name selbst, der für Schlagzeilen sorgt: „Helga ist ein stark unterschätzer Name…“ so zu lesen im Falter am 16.09.2015. Finden wir auch, egal ob wie in unserem Fall das Wort vom englischen „healthy algae“ (= gesunde Alge) abgeleitet wird, oder klassich als weiblicher

mehr…

ZEICHNUNGSSTART für HELGA – der Drink mit dem Superfood Alge!

September 22, 2015 By In CONDA-Blog-Post

Was für ein Start: Unter dem Motto „MORE CROWD FOR HELGA“ wurden bei dem Crowdinvesting Kick-Off Event letzten Freitag bereits knapp EUR 20.000 eingesammelt! Die Anwesenden zeigten sich begeistert und überzeugt von der gesunden Innovation am Getränkesektor! Die Zeichnung wurde heute, 12:00 Uhr, auf www.CONDA.at gestartet!   HELGA ist ein vollkommen neues Algen-Erfrischungsgetränk und erstes Produkt aus

mehr…

Unternehmensdaten


  • Rauchfangkehrergasse 3, 2560 Berndorf, Niederösterreich