Einloggen

Neuer Investor?

Maister

Country flag

Berlin, Deutschland

Maister


Maister bietet nachhaltige, saubere und nutzerfreundliche Produkte für den Grillmarkt. Maiskohle, Bio-Flüssiganzünder, Anzündkolben - bereits in über 1.000 Läden in Deutschland erhältlich und aus zahlreichen Medien bekannt. Mit einem Venture Loan jetzt zusammen die Zukunft maistern!

Erfolgreich finanziert

287.300

investiert

283Investoren
575% finanziert

Maister


Maister bietet nachhaltige, saubere und nutzerfreundliche Produkte für den Grillmarkt. Maiskohle, Bio-Flüssiganzünder, Anzündkolben - bereits in über 1.000 Läden in Deutschland erhältlich und aus zahlreichen Medien bekannt. Mit einem Venture Loan jetzt zusammen die Zukunft maistern!

Erfolgreich finanziert

287.300

investiert

283Investoren
575% finanziert

Übersicht

„Der Grillkohlemarkt befindet sich in einem starken Wandel. Mit nachhaltigen, innovativen und nutzerfreundlichen Produkten, die Spaß und Kohle machen, hat Maister die richtigen Produkte zur richtigen Zeit.“

Bis zu 65 % der in Deutschland verkauften Holzkohle enthält schützenswerte Tropenhölzer aus Regenwäldern.

Dies ist mittlerweile für viele Supermärkte und Konsumenten nicht mehr tragbar – aus moralischen, ökologischen und auch aus Reputations-Gründen.

Dies ist ein nicht umkehrbarer Trend.

So ist die Idee zu einer Marke entstanden, die Spaß macht, einen großen Wiedererkennungswert hat und natürlich nachhaltig ist. Das erste Produkt von Maister, die Maiskohle, konnte innerhalb kürzester Zeit am Markt etabliert werden.

Nun soll zusammen mit der Crowd die Produktion großer Mengen finanziert werden, um die immense Nachfrage nach Maiskohle zu befriedigen.

"Ich habe es selten erlebt, dass ein Produkt so schnell und in solchen Mengen in Supermärkten gelistet wurde."

Unternehmensverlauf

Entstanden ist die Idee in Afrika, wo die beiden Gründer in unterschiedlichen Ländern für eine deutsche Firma große Farmen aufgebaut und geleitet haben. Die bei der Körnermaisernte als Abfallprodukt verbleibenden Spindeln (Maiskolben ohne Körner) hat Johannes Musiol eines Abends beim Grillen in die Glut geworfen und herausgefunden, dass diese sehr leicht Feuer fangen und dann auch noch lange nachglühen. Bei einem späteren Italienurlaub ist dann der letzte Groschen gefallen, als Johannes Musiol und Valentin Schnoor herausgefunden haben, dass Maisspindeln in Südeuropa als Holzkohle-Substitut bereits etabliert sind und die klassische Holzkohle teilweise bereits zu 100 % ersetzt haben.

Danach ging es ziemlich schnell. Die beiden Freunde haben gekündigt, mit Markus von Blomberg einen erfahrenen Business Angel mit an Bord geholt, gegründet, Business Pläne geschrieben, die ersten Säcke produziert und den Vertrieb umgesetzt. 2017 konnten die ersten 50 Supermärkte von dem Produkt überzeugt werden. Dieses Jahr waren es bereits über 1.000 Märkte - und große Ketten wie EDEKA, OBI, real und Hagebau wollen das Produkt kommendes Jahr noch stärker platzieren.

Um die große Nachfrage zu bedienen, muss die Produktion mehrere Monate vorfinanziert werden. Dafür werden entsprechende Mittel benötigt. Mit Hilfe der Crowd sollen bis März 350 Tonnen Maiskohle hergestellt werden. Außerdem soll Kapital in den Ausbau des Vertriebs fließen, um das starke Wachstum in einem nachhaltigen Stil zu ermöglichen.

Johannes Musiol
Johannes Musiol

Geschäftsführer, Co-Founder

Biography

Mit seinem umfangreichen Wissen aus vier Jahren Management und der Budgetverantwortung über 10 Millionen US-Dollar verantwortet er vor allem die Produktion sowie Produktentwicklung.

Valentin Schnoor
Valentin Schnoor

Geschäftsführer, Co-Founder

Biography

Nach fünf Jahren Management im Agrarbereich sowie einem verantworteten Budget von 30 Millionen US-Dollar leitet er die Vertriebsstrategie von Maister und ist für die finanzielle Planung verantwortlich.

Markus von Blomberg
Markus von Blomberg

Beirat von Maister

Biography

Markus von Blomberg hat große unternehmerische Erfahrung. Diese sammelte er als Konzernchef der Vorwerk AG, durch diverse Aufsichtsratsmandate sowie verschiedene Beteiligungen als Business Angel. Er ist wichtiger Ansprechpartner bei strategischen Fragen.

Nicolaus Vorwerk
Nicolaus Vorwerk

Beirat von Maister

Biography

Nicolaus Vorwerk ist erfahrener Unternehmer und vertreibt seine Produkte über Zentrallistungen bei Edeka, Rewe, Kauflauf etc. Er ist wichtiger Ansprechpartner bei Vertriebs- und Marketingthemen.

Zusätzliche Info


Anlageklasse: Venture Loan Vertragslaufzeit: 5 Jahre Tilgung: halbjährlich ab 31.12.2020 Zinszahlung: halbjährlich Bonuszinsatz: Ja, abhängig vom EBITDA ­ Basiszinssatz: 6% p.a. Erwartete Ø Verzinsung: 10,94% p.a. (hier Beispielrechnung downloaden)

 

Basiszinssatz: 7% p.a. (Early-Bird bis zum 23.12.2018) Erwartete Ø Verzinsung: 11,87% p.a. (hier Beispielrechnung downloaden) ­ Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100 ­ Maximaler Zeichnungsbetrag für Investoren aus Deutschland: EUR 10.000 ­ Maximaler Online-Zeichnungsbetrag für Investoren aus Österreich: EUR 5.000, ab EUR 5.000 per Zeichnungsschein

 

 



Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.


Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor? Widerruf

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 2
Gegründet: 2017
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Unternehmen: Maister

Kontakt Information

Maister GmbH

Reichenberger Strasse 125 10999 Berlin +49 30 303 637 58 info@maister-bbq.de zur Maister Webseite Facebook: @maister.bbq Instagram: maister.bbq

Prämien für Ihre Investition


Kupfer

500 Investition

1x Maister Welcome Package bestehend aus: - 6 Säcken Maiskohle - 2 Flaschen Bio Anzünder - 2 Kartons Anzündkolben im Wert von ca. 50 EUR

Bronze

1.000 Investition

1x Maister Welcome Package + 1x 50 EUR Gutschein für Premium-Fleisch + 1x KREUTZERS PRIME MINI (29,99 EUR)

Silber

2.500 Investition

1x Maister Welcome Package + 1x Maister Grill 58 cm (499 EUR) + 1x 100 EUR Gutschein für Premium-Fleisch + 1x KREUTZERS PRIME (99,99 EUR)

Gold

5.000 Investition

1x Maister Welcome Package + 1x Maister Grill 78 cm (749 EUR) + 1x 100 EUR Gutschein für Premium-Fleisch + 1x KREUTZERS PRIME (99,99 EUR)

Platin

10.000 Investition

Persönliche Special Investor Grillparty zusammen mit den Gründern von Maister und KREUTZERS. Natürlich inklusive dem Gold Paket

Unternehmensdaten


  • Reichenberger Straße 125, 10999 Berlin, Berlin
Alleinstellungsmerkmal
Geschäftsmodell
Ausgangssituation
Marketing und Vertriebsziele
Marktsituation
Team
Finanzierung und Planzahlen

Grillen ist eine der liebsten Beschäftigungen im deutschsprachigen Raum. Egal, ob Grillgemüse oder Fleisch, Sommer oder Winter – gegrillt wird immer. Grillen soll Spaß machen, doch immer weniger Menschen können mit gutem Gewissen grillen, da der Holzkohle immer mehr Tropenholz beigemischt wird. Daher steigt der Bedarf an nachhaltigen Grill-Produkten von Maister. Profitieren Sie deswegen von den innovativen Produkten für ein sauberes Morgen!


Mögliche Beteiligung ab: EUR 100,00 Vertragslaufzeit: 5 Jahre Tilgung: halbjährlich ab 31.12.2020 Zinszahlung: halbjährlich Basiszinssatz: 6 % p.a. Bonuszinssatz: Ja, abhängig vom EBITDA des Unternehmens

Beispielrechnung (Basiszinssatz 6%) (unverbindliche Hochrechnung) Investition: EUR 1.000,00 Gesamtauszahlung (in den 5 Jahren): EUR 1.384,84 (Berechnung: EUR 1.000,00 Rückzahlung + EUR 195,90 Basiszinsen kumuliert + EUR 188,94 Bonuszinsen kumuliert) Erwartete durchschnittliche Verzinsung p.a. 10,94% >>Berechnungsbeispiel 6%<<

Beispielrechnung (Basiszinssatz 7%) (unverbindliche Hochrechnung) Investition: EUR 1.000,00 Gesamtauszahlung (in den 5 Jahren): EUR 1.417,68 (Berechnung: EUR 1.000,00 Rückzahlung + EUR 228,73 Basiszinsen kumuliert + EUR 188,96 Bonuszinsen kumuliert) Erwartete durchschnittliche Verzinsung p.a. 11,87% >>Berechnungsbeispiel 7%<<

Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. 


Maister Nachrangdarlehen

>>Informationen für Investoren aus Deutschland<< >>Informationen für Investoren aus Österreich und Schweiz<< >>Businessplan<< >>Jahresabschluss 2017<<


CONDA-ICON-Alleinstellung_Beschriftung
Vorreiter des Trends: Nachhaltige, saubere und innovative Produkte für ein Grillen mit gutem Gewissen.
CONDA-ICON-Geschaeftsmodell_Beschriftung
Produktion und Vertrieb von nachhaltigen Grill-Produkten wie Maiskohle, Bio-Flüssiganzündern und Anzündkolben im deutschsprachigen Raum.
CONDA-ICON-Marketingziele_Beschridtung
Starker Ausbau von Markenbekanntheit und Vertrieb: Absatzsteigerung auf 700 Tonnen in 2019, auf 5.000 Tonnen im Jahr 2022.
CONDA-ICON-Marktsituation_Beschriftung
Maiskohle in Italien und Teilen Frankreichs als vollständiges Substitut von Holzkohle anerkannt. Im deutschsprachigen Raum kleinere Mitbewerber.
CONDA-ICON-Management_Beschriftung
Gründer mit starkem Know-How im Business Development, Agrar- und Lebensmittelindustrie sowie Produktentwicklung und Finanzierung werden durch einen hochkarätigen Beirat unterstützt.
CONDA-ICON-Finanzierung_Beschriftung
Der Venture Loan durch die Crowd soll vor allem der Produktion sowie dem Vertriebsausbau dienen. Zudem werden Fremdmittel zur Skalierung akquiriert.

Alleinstellungsmerkmal

Vorreiter des Trends: Nachhaltige, saubere und innovative Produkte für ein Grillen mit gutem Gewissen.

Die Marke Maister

Der Holzkohlemarkt ist beispielhaft für einen Markt, der trotz großer Umsätze bis auf wenige Ausnahmen aus No-Name-Produkten besteht und gesetzt wirkt. Aus diesem Grund gibt es mit Maister die Chance, eine Marke zu schaffen, die klare Werteversprechen besitzt und einen hohen Wiedererkennungswert hat.

Das bedeutet: Maister-Produkte sehen gut aus, wirken frisch und innovativ, sind einfach in der Handhabung und natürlich immer nachhaltig. Das aber nie mit erhobenem Zeigefinger, sondern immer entspannt und humorvoll. Das freut nicht nur den Kunden, sondern auch den Einzelhandel, der sich nach vielen Jahren der Kritik so durch den Umbruch bei dem beliebtesten Freizeitsport in Deutschland – dem Grillen – nachhaltig und neu positionieren kann.

Maiskohle

Doch was bedeutet Nachhaltigkeit konkret für Maister? Die Maisspindeln kommen ausschließlich aus Europa und Deutschland und nicht, wie ein Großteil der Holzkohle, aus Übersee, wie z.B. aus Nigeria und Paraguay. So werden Regenwälder und Tierarten dort indirekt geschützt, wenn auf Holzkohle aus diesen Ländern verzichtet wird. Zudem wird ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz geleistet (weniger CO2-Belastung).

Aber die Maiskohle ist nicht nur nachhaltig, sondern auch nutzerfreundlich! Wie oft standen Sie z.B. schon vor einem Grill und haben eine gefühlte Ewigkeit versucht, die Holzkohle zu befeuern? Haben gepustet, bis Ihnen schwarz vor Augen geworden ist? Oder aber den Fön aus dem Badezimmer zur Unterstützung geholt? Die Maister-Maiskohle unterscheidet sich auch in der Handhabung deutlich von Holzkohle. Sie ist einfach, schnell und sauber und hält ca. 30-45 Minuten.

 

  1. Einfach Maiskohle lässt sich mit z.B. Flüssiganzünder ganz einfach in Gang bringen. Wenn die Spindeln einmal Feuer gefangen haben, dann fungiert die Haut der Kolben wie ein Brandbeschleuniger und die Spindeln brennen alleine zur Glut ab, ohne, dass Anzündkamine oder dergleichen benutzt werden müssen.
  2. Schnell Nach dem Anzünden kann schon nach ca. 10 Minuten mit dem Grillen angefangen werden. Bei Holzkohle braucht es hier i.d.R. ca. 30-40 Minuten. Es ist also das perfekte Produkt, wenn man in kurzer Zeit entspannt mit dem Grillen loslegen will.
  3. Sauber Schon mal mit einem weißen Hemd gegrillt? Unsere Maisspindeln werden nur getrocknet und sind ansonsten nicht weiter verarbeitet und deshalb sauber. Man macht sich also in mehrerlei Hinsicht nicht die Hände schmutzig.

Bio Anzünder

Die meisten auf dem Markt befindlichen Flüssiganzünder sind weder nachhaltig noch nutzerfreundlich, was vor allem den Geruch betrifft. Aus diesen Gründen und da sich Maiskohle am leichtesten mit Flüssiganzündern zur Glut bringen lässt, wurde der Maister Bio-Flüssiganzünder entwickelt und auf dem Markt eingeführt. Der Anzünder ist zu 100 % ein Recyclingprodukt und besteht aus pflanzlichen und tierischen Abfällen. Im Vergleich zu vielen anderen Flüssiganzündern ist er quasi geruchsneutral, erzeugt keine Stichflamme und ist biologisch abbaubar.

Anzündkolben (in Kürze verfügbar!)

Anzündkolben sind in eine aus Restwachsen und pflanzlichen Ölen gewonnene Flüssigkeit getauchte Maisspindeln. Da sie nicht nur als Grillanzünder, sondern auch hervorragend als Kaminanzünder verwendet werden können, werden sie auch in der Wintersaison verkauft. Somit wird der naturgemäß saisonalen Natur des Geschäftes entgegengewirkt.

Die Anzündkolben sind ebenfalls geruchsneutral. Das Wachs ist an den Fingern kaum spürbar. Sie sind leicht entzündlich, brennen, je nach Größe, zwischen 8 und 12 Minuten und sind insgesamt vergleichbar mit gewachster Holzwolle, für deren Produktion inzwischen aber auch bereits extra Bäume gefällt werden.

Maister Grill

Der Maister Grill wurde von der Maister GmbH selbst entwickelt. Zum einen setzt er voll auf den aktuellen Trend von Grillplatten, zum anderen eignet er sich perfekt für das Grillen mit Maiskohle. Er ist als ‚Alleskönner‘ zu bezeichnen, da nicht nur ein klassisches Grillen, sondern auch Kochen auf der Stahlplatte möglich ist.

Der Grill besteht aus massivem Stahl und hält ein Leben lang. Preislich ist er in dieser Kategorie im Vergleich zur Konkurrenz ein Einsteigerprodukt.

Geschäftsmodell

Produktion und Vertrieb von nachhaltigen Grill-Produkten wie Maiskohle, Bio-Flüssiganzündern und Anzündkolben im deutschsprachigen Raum.

Maister beschäftigt sich mit der Produktion und dem Vertrieb von nachhaltigen, sauberen und innovativen Produkten rund um das Thema Grillen. Dabei werden die Produkte (Maiskohle, Bio-Flüssiganzünder, Anzündkolben und Grills) sowohl über Groß- wie auch Einzelhändler und online an Konsumenten abgesetzt.

Der Einzelhandel benötigt Alternativen zu Holzkohle (wegen des schlechten Images sowie der negativen Publicity) und kann sich insofern keine umweltschädlichen Produkte mehr leisten bzw. setzt diese zunehmend schlechter ab (siehe Italien und Frankreich, wo die Holzkohle teilweise durch Maiskohle verdrängt wurde). Maister bietet mit hochattraktiven Produkten die Alternative. Neben der Belieferung von Zentralen und Großhändlern werden auch einzelne Supermärkte, Tankstellen sowie der deutsche und europäische Einzelhandel mit Maister-Produkten versorgt. Die Marge für den Einzelhandel in Höhe von 30-40% erscheint attraktiv. Dennoch ist die Marge für Maister so kalkuliert, dass bereits 2019 ein operativ positives Ergebnis erzielt werden kann.

Vereinfachte Supply Chain der Maister-Maiskohle

Die Herstellung der Maiskohle ist effizient gestaltet. So werden die gewünschten Volumina per Anzahlung reserviert und sind bis Mitte der Grillsaison abrufbar. Da nicht die gesamte Abnahmemenge per Vorauskasse bezahlt werden muss, sichert sich Maister somit größere Volumina bei geringem finanziellen Commitment. Darüber hinaus ist eine Exklusivität mit Zulieferern vertraglich fixiert. Die Abfüllung bzw. Lagerung wird zum Großteil bei den Zulieferern abgewickelt. Dies spart Logistik- sowie Lagerhaltungskosten. An Zentrallager wird direkt geliefert, Einzelhändler und einzelne Partner werden in Zusammenarbeit mit etablierten Dienstleistern im Logistik- und Fulfillment-Bereich bedient.

Bei dem Hauptprodukt von Maister, der Maiskohle, ist eine hohe Skalierbarkeit für die nächsten Jahre gegeben, da einerseits das Produkt verfügbar ist und es sich andererseits um ein absolut konkurrenzfähiges Produkt handelt. Somit bietet sich für Investoren, die mittels Venture Loan in die Produktion sowie den Vertriebsausbau investieren, ein kalkulierbares Risiko. Vielmehr bietet sich eine hoher Upside durch die Möglichkeiten eines überproportionalen Wachstums.

Um überdies ein breiteres Sortiment im Bereich Grillen anzubieten sowie der Saisonabhängigkeit (noch wird im Winter wenig gegrillt) entgegenzuwirken, entwickelt Maister laufend neue Produkte, die mit der Marke vereinbar sind und stimmig in das Marktpotenzial passen. Ein aktuelles Beispiel: Die Anzündkolben für den Grill, aber auch für den Kamin.

Das Marketing gegenüber Konsumenten findet vorrangig am Point of Sale statt. Auch ein eigener Onlineshop sowie der Vertrieb über Amazon wird zunehmend angenommen – vor allem für Verkäufe außerhalb der Hauptsaison.

Ausgangssituation

Die hochqualitative Maiskohle konnte bereits über 50 Verkaufsstellen im ersten Jahr überzeugen.

Das skalierbar ausgerichtete Geschäftsmodell realisierte ein Wachstum des Vertriebsnetzwerks auf über 1.000 Partner (darunter Edeka und Bio Company) im Jahr 2018.

Der Umsatz stieg auf knapp 150.000 Euro. Zudem wurde das Produktportfolio um Bio-Flüssiganzünder sowie hochwertige Grills erweitert.

Ende 2018 wird neben dem Ausbau des Vertriebs auch die Einführung von Kamin- und Grill-Anzündkolben geplant, um saisonalen Schwankungen des Geschäfts entgegenzuwirken.

Marketing und Vertriebsziele

Der Marketing-Ansatz von Maister erfolgt integriert und ganzheitlich. Insofern werden alle Instrumente auf die Zielsetzung der einzelnen Kampagne angepasst und über alle Kanäle gestreut. Dabei findet eine laufende Optimierung zur Gewinnmaximierung statt. In weiterer Folge soll sich dank Kennzahlen-Tracking auch gezielt auf einzelne Instrumente fokussiert wird, wobei das Offline-Tracking von Conversions (besonders durch Zwischenhändler) als Herausforderung gesehen werden kann.

Ganz konkret setzt Maister auf vier Marketing-Instrumente:

  1. Auf Grund des aktuell limitierten Budgets ist die effizienteste und wichtigste Werbemaßnahme der ‚Point of Sale‘ (POS) im Markt. Maister investiert gezielt in den Ausbau der Werbematerialien (POS-Material wie Aufsteller etc.) für die nächste Saison, um den Kunden im Markt innerhalb kürzester Zeit direkt zum Kauf zu bewegen.
  2. Als weiteres wichtiges Instrument dienen die Medien- und Marketing-Kanäle der B2B-Kunden. So konnte Edeka Nord beispielsweise Maister in acht verschiedenen Werbeaktionen mit sehr großem Erfolg platzieren. In der Woche, in der die Kampagnen gelaufen sind, haben sich die Absätze teilweise versechsfacht.
  3. Darüber hinaus hat die klassische PR-Arbeit großen Einfluss auf den Unternehmenserfolg. In diesem Bereich hat Maister 2018 über die gesamte Saison mit einer PR-Agentur zusammengearbeitet und wird dies auch 2019 wieder tun. Das Resultat waren Artikel in vielen namenhaften Magazinen und Zeitungen (z.B. Beef, Chefkoch, Gala, Bunte, Zeit, Playboy, National Geographic). Auch Radio – und Fernsehbeiträge wurden aus der Kampagne heraus erstellt.
  4. Zudem werden Social Media-Netzwerke gezielt bespielt. Es wurde 2018 bereits mit Influencern zusammengearbeitet. Auch hier wird in Zukunft weiter in die Bekanntmachung der Marke in der relevanten Zielgruppe investiert werden.

Das sagt die Presse über Maisters Maiskohle

 

Im Bereich des Vertriebs setzt Maister in den kommenden Monaten auf ein starkes Wachstum. Die einzigartigen Produkte kommen bei den Kunden sehr gut an, weswegen nun die Skalierung im Vordergrund steht. Zu den einzelnen Schritten zählen unter anderem der Ausbau des Vertriebsnetzes durch neue Bestandskunden im Lebensmitteleinzelhandel, im Bereich der Baumärkte, der Tankstellen und online sowie die Neugewinnung von Großkunden und –Abnehmern.

Vertriebspartner von Maister in über 1.000 Filialen erhältlich von:

Die Ziele sind klar anhand von Milestones definiert, die auch mit Hilfe der oben genannten, skalierbaren Potenziale deutlich übertroffen werden können. So sollen die Produkte von Maister in der Saison 2022 in über 5.500 Märkten vertreten sein

Im weiteren Schritt soll ein eigener Außendienst aufgebaut werden, der den Kunden eine professionelle Vor-Ort-Betreuung bietet. Um die Zielvorgaben möglichst rasch zu erreichen, wird der Außendienst auch für die Kaltakquise eingesetzt.

Im dritten Schritt wird der Markteintritt in ausgewählten Ländern über Zentrallistungen geplant. Bei ersten Erfolgen werden eigene Außendienst-Teams in diesen Ländern aufgebaut.

Marktsituation

Die Marktsituation für das Hauptprodukt von Maister, die Maiskohle, wird durch diverse Kriterien als langfristig attraktiv bewertet: Das Marktvolumen für Grillprodukte (ohne Lebensmittel) liegt bei ca. 2 Milliarden Euro pro Jahr. Das Wachstum des Bereichs kann mit stetigen knapp 2% p.a. beziffert werden. Alleine das Holzkohlesegment macht dabei knapp 300 Millionen Euro Umsatz aus. Zudem sind die Holzkohleimporte nach Deutschland 2018 im Vergleich zu 2017 um ca. 8% gestiegen. Da sich die Konsumenten immer mehr für nachhaltige Produkte interessieren, steigt die Nachfrage nach FSC-zertifizierter Ware stark an. Die große Knappheit im Angebot (bspw. durch Auslistung von Importeuren, die illegal Tropenholz beimischen) wird zu Preisanstiegen führen. Insofern kann das Timing für die Skalierung des Absatzes von nachhaltigen Substituten wie Maiskohle als nahezu ideal bezeichnet werden.

Durch die Platzierung der Maiskohle schafft Maister einen strategischen Einstieg für weitere Produkte. Zentraleinkäufer werden angehalten, die Zahl ihrer Zulieferer so gering wie möglich zu halten. Je mehr Produkte über einen Zulieferer bezogen werden können, desto erfolgreicher das Geschäft für den Einkäufer. Maister befindet sich in regem Austausch mit deinen Einkäufern der jeweiligen Zentralen und hat so die Möglichkeit, den Markstart neuer Produkte auch ganz konkret im B2B Segment vorab zu besprechen und teilweise bereits zu planen.

Konkurrenzanalyse: Anbieter nachhaltiger Grillkohle und nachhaltiger Grillkohle-Substitute

Team

Johannes Musiol – Gründer und CEO

Johannes Musiol hat bereits vier Jahre Erfahrung im Management und war mit dem Aufbau und der Leitung einer 7.000 Hektar Farm in Uganda mit 60 Angestellten als Geschäftsführer betraut. In dieser Rolle hatte er die Verantwortung über Investitionen in Höhe von gesamt 10 Millionen US-Dollar. Zudem hat Musiol eine eigene Agrar-Handelssparte in Zusammenarbeit mit 13.000 Kleinbauern in Uganda und Sambia aufgebaut und geleitet. Auch hat er sich mit der Prüfung und Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen in der Nahrungsmittelindustrie in Uganda, Sambia, Nigeria, Ghana und Kenia beschäftigt, bevor er mit Valentin Schnoor zusammen Maister gegründet hat.

Valentin Schnoor – Gründer und CEO

Vor der Gründung von Maister war Valentin Schnoor über 5 Jahre in Managementpositionen in der internationalen Agrar- und Lebensmittelindustrie tätig. Zwei Jahre davon verantwortete er als Geschäftsführer und Director of the Board eines deutschen Agrarunternehmens in Sambia die Führung von über 250 Festangestellten sowie Investments von ca. 30 Millionen US-Dollar zur Weiterentwicklung des Unternehmens. Schnoor bringt zudem intensive Erfahrung in Due Diligence Abläufen sowie in den Bereichen Akquise und Entwicklung von internationalen Projekten mit Fokus auf Sub Sahara Afrika in den Aufbau von Maister ein.

BEIRAT

Der Beirat besteht aus zwei Mitgliedern, welche die Firma in wichtigen Fragen und Entscheidungen mit Wissen und tatkräftiger Hilfe unterstützen. Ziel ist es, bestehendes Know-How in die Firma zu bringen, um so besser und schneller wachsen zu können.

Markus von Blomberg – Beirat

Markus von Blomberg bringt sowohl durch seine Karriere als ehemaliger Konzernchef und Geschäftsführer der Firma Vorwerk (knapp 3 Mrd. EUR Umsatz) als auch durch diverse Aufsichtsratspositionen viel strategische Erfahrung mit. Durch seine Tätigkeit als Investor und Geschäftsführer von zwei Venture Capital Fonds mit diversen erfolgreichen Beteiligungen ist er zudem wichtiger Ansprechpartner, was den Aufbau und die Ausrichtung des Unternehmens angeht.

Nicolaus Vorwerk – Beirat

Nicolaus Vorwerk ist selbst erfolgreicher Unternehmer und hat innerhalb weniger Jahre Guacamole im deutschen und ausländischen Einzelhandel etabliert. Er vertreibt seine Produkte u.a. mit Zentrallistungen bei Edeka, REWE, Kaufhof und McDonald‘s. Für Maister ist er wichtiger Ansprechpartner bei Vertriebs- und Marketingthemen.

Finanzierung und Planzahlen

Liquiditätsbedarf

Für die nächsten 12 Monate wird mit einem Kapitalbedarf von ca. € 550.000 kalkuliert. Ein Teil davon wird als Venture Loan durch die Crowd finanziert.

Das Kapital ist grundsätzlich nicht langfristig gebunden, da es fast ausschließlich zur Finanzierung der saisonalen Produktion verwendet wird Darüber hinaus wird das Kapital gezielt für den Ausbau des Vertriebsnetzes genutzt, was wiederum direkte Auswirkungen auf das Umsatzwachstum und die Rentabilität zur Folge haben wird Weitere € 150.000 werden Anfang 2020 zur Finanzierung der Saison 2020 benötigt. Diese werden zu 100% durch Bankdarlehen gedeckt.

Sollte die Crowdinvesting-Kampagne nicht erfolgreich verlaufen, wird auf verfügbare und jederzeit abrufbare Fremdmittel zurückgegriffen. Die Liquidität des Unternehmens ist auch in diesem Fall nicht gefährdet.

 

Fundingstufen und Mittelverwendung

Umsatzplanung EBITDA

Vermögenswerte

Materielle Vermögenswerte

  • Aktueller Lagerbestand: € 35.000

Immaterielle Vermögenswerte:

  • Nicht bilanzierte Unternehmensbewertung von € 3.000.000. Aktuell wird mit Investoren auf Basis dieser Bewertung verhandelt.

Mittelherkunft

Aktuelle Gesellschafterstruktur der Maister GmbH:

Bisher sind insgesamt € 265.750 in das Unternehmen geflossen. Das Kapital teilt sich wie folgt auf:

Eigenkapital:

  • € 50.000 von der Mello GmbH
  • € 150.000 von Nicolaus Vorwerk
  • € 9.375 von der Johannes Musiol Beteiligungs UG
  • € 9.375 von der Valentin Schnoor Beteiligungs UG

Fremdkapital:

Gesellschafterdarlehen von insgesamt:

  • € 47.000

Zusätzliche Info


Anlageklasse: Venture Loan Vertragslaufzeit: 5 Jahre Tilgung: halbjährlich ab 31.12.2020 Zinszahlung: halbjährlich Bonuszinsatz: Ja, abhängig vom EBITDA ­ Basiszinssatz: 6% p.a. Erwartete Ø Verzinsung: 10,94% p.a. (hier Beispielrechnung downloaden)

 

Basiszinssatz: 7% p.a. (Early-Bird bis zum 23.12.2018) Erwartete Ø Verzinsung: 11,87% p.a. (hier Beispielrechnung downloaden) ­ Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100 ­ Maximaler Zeichnungsbetrag für Investoren aus Deutschland: EUR 10.000 ­ Maximaler Online-Zeichnungsbetrag für Investoren aus Österreich: EUR 5.000, ab EUR 5.000 per Zeichnungsschein

 

 



Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.


Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor? Widerruf

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 2
Gegründet: 2017
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Unternehmen: Maister

Kontakt Information

Maister GmbH

Reichenberger Strasse 125 10999 Berlin +49 30 303 637 58 info@maister-bbq.de zur Maister Webseite Facebook: @maister.bbq Instagram: maister.bbq

Prämien für Ihre Investition


Kupfer

500 Investition

1x Maister Welcome Package bestehend aus: - 6 Säcken Maiskohle - 2 Flaschen Bio Anzünder - 2 Kartons Anzündkolben im Wert von ca. 50 EUR

Bronze

1.000 Investition

1x Maister Welcome Package + 1x 50 EUR Gutschein für Premium-Fleisch + 1x KREUTZERS PRIME MINI (29,99 EUR)

Silber

2.500 Investition

1x Maister Welcome Package + 1x Maister Grill 58 cm (499 EUR) + 1x 100 EUR Gutschein für Premium-Fleisch + 1x KREUTZERS PRIME (99,99 EUR)

Gold

5.000 Investition

1x Maister Welcome Package + 1x Maister Grill 78 cm (749 EUR) + 1x 100 EUR Gutschein für Premium-Fleisch + 1x KREUTZERS PRIME (99,99 EUR)

Platin

10.000 Investition

Persönliche Special Investor Grillparty zusammen mit den Gründern von Maister und KREUTZERS. Natürlich inklusive dem Gold Paket

Unternehmensdaten


  • Reichenberger Straße 125, 10999 Berlin, Berlin

Anzahl der Kommentare 40


    Leopoldine Moser

    Hallo,
    Im Online-Shop sind aktuelle nur Bestellungen aus Deutschland möglich. Wie verhält es sich mit den Welcome-Package-Prämien. Sind die auch für Investoren aus Österreich vorgesehen?
    Vielen Dank im voraus.

    Leopoldine Moser Dezember 12, 2018

      Johannes Musiol

      Hallo Frau Moser,

      Natürlich verschicken wir alle Prämien auch nach Österreich.

      Beste Grüße und einen schönen Abend,

      Johannes von Maister

      Johannes Musiol Dezember 12, 2018

    Franz Mallinger

    Hallo Johannes,
    wo in Österreich kann ich den 100 EUR Gutschein für Premium-Fleisch einlösen?
    Vielen Dank für die Info!
    LG
    Franz

    Franz Mallinger Dezember 17, 2018

      Johannes Musiol

      Hallo Franz,
      Der Gutschein kann auf https://kreutzers.eu eingelöst werden, die auch nach Österreich verschicken. Die Produkte sind dann in 1-2 Tagen bei Dir.
      Liebe Grüße!
      Johannes

      Johannes Musiol Dezember 17, 2018

    Christoph Kahr

    Hallo liebes Maister Team,

    erstmal Gratulation zu eurer nachhaltigen Idee! Als leidenschaftlicher Griller werde ich eure Maiskohle sicher testen.

    1. Wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es kein spezifisches Herstellungsverfahren für die Maiskohle. Die Maisspindeln werden getrocknet und sind somit ein fertiges Produkt.Wo liegt euer Alleinstellungsmerkmal? Was hindert somit potenzielle Konkurrenten daran, auf den selben Zug aufzuspringen und eure Idee nachzuahmen?

    2. Sind Kooperationen mit bereits etablierten BBQ Marken (z.B. Weber) geplant?
    3. Ist eine Listung im österreichischen Handel für 2019 geplant?

    Christoph Kahr Dezember 30, 2018

      Johannes Musiol

      Hallo Herr Kahr,

      Vielen Dank für Ihre spannenden Fragen, die ich unten stehend versuche zu beantworten:

      1. Der Verholzungsgrad (Holzring in der Mitte) der Spindeln ist ausschlaggebend für die Dauer des Grillvergnügens und hier gibt es teilweise große Unterschiede – je dicker, desto länger die Brenndauer. In anderen Worten kann also nicht jede Spindel als „Grillkohle „umfunktioniert werden. Wir haben bisher ca. 45 Sorten aus verschiedenen Ländern und Regionen getestet, uns die besten gesichert und besitzen hier einen wichtigen Wissensvorsprung. Weiterhin ist unsere Kostenstruktur mittlerweile so aufgestellt, dass Konkurrenten unseres Wissens nach nicht günstiger produzieren können.

      Auch Supermarktketten, die nun über zwei Saisons unsere Kunden sind, haben uns bestätigt, dass Sie es vorziehen, lieber mit etablierten Zulieferern über neue Preise zu verhandeln, als sofort neuen Konkurrenten, im Fall der Fälle, den Vorzug zu geben. Über unseren relativ starken Markenauftritt, der einen hohen Wiedererkennungswert besitzt, kennt der Kunde das Produkt. Ein beliebiger Austausch, der mit einer neuen Adaption einhergehen würde, schadet also auch den Umsatzzahlen der Supermärkte.

      Dies bedeutet nicht, dass es keine Konkurrenz geben kann oder wird, jedoch haben wir einen Vorsprung von mindestens 2 Jahren was die Etablierung des Produkts angeht. Für die kommende Saison haben wir uns große Volumina gesichert und wissen über Gespräche mit unseren Kunden, dass wir zumindest 2019 von keinen Wettbewerber ernstzunehmende Konkurrenz befürchten müssen. Diese Zeit wollen wir natürlich nutzen, um unseren „First-Mover“-Vorteil weiter auszubauen.

      2. Wir sehen Weber eher als Konkurrenz, weshalb wir eine Kooperation nicht als zielführend erachten. Jedoch arbeiten wir an Partnerschaften mit anderen Grillherstellern, die selber keine Kohle führen sowie anderen Marken aus dem Lebensmittelbereich, die ins Grillsegment passen, wie zB Hersteller von Erfrischungsgetränken oder Saucen. Unser USP der Nachhaltigkeit ist ein großes Zugpferd, weshalb auch größere Marken an einer Partnerschaft interessiert sind, um von diesem Image zu profitieren.

      3. Tatsächlich sind wir in Österreich gerade in sehr interessanten Gesprächen mit einem großen Discounter sowie einer großen Tankstellenkette, die beide ernstzunehmendes Interesse an einer Leistung geäussert haben. Hier können wir aber leider noch keine Details nennen.

      Ich hoffe, dass ich Ihre Fragen zufriedenstellend beantworten konnte.

      Beste Grüße!
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol Dezember 31, 2018

    Anonymous

    Guten Tag Maister,
    folgende 2 Fragen sind für mich noch offen:
    1. Wann ist die erste Investoren Zins Auszahlung, also das genaue Datum?
    2. Wann werden die Investoren Pakete versendet (Maiskohle, Kreuzers, usw.)
    Danke & VG

    Anonymous Januar 2, 2019

      Johannes Musiol

      Guten Tag,

      Erster Tilgungstermin ist der 31.12.2020 und die Anzahl der Tilgungsraten beträgt 8 gleich hohe Halbjahresraten. Weiterhin sind die Zinszahlungstermine sowie Tilgungstermine immer der 30.06. und der 31.12.

      Die Prämien werden 2 Wochen nach Annahme des Investments verschickt – dies ist das Datum an dem das Widerrufsrecht des Investors ausläuft. Die erste Runde erfolgt in diesem Fall am 14. Januar 2019.

      Hoffe dies ist so verständlich!

      Best Grüße
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol Januar 4, 2019

    Brian Veitch

    Zwei Fragen.

    Wie kommen Sie auf eine Bewertung von €3 MIo ? (!)

    Das Geschäft is extrem saisonal (und wetterabhängig) was bedeutet, dass Sie vorproduzieren müssen. Wie wird das Working Capital (Swing) finanziert?

    Danke

    Brian Veitch Januar 23, 2019

      Johannes Musiol

      Sehr geehrter Herr Veitch,

      Danke für Ihre beiden sehr guten Fragen.

      Das Geschäft muss in der Tat zu einem gewissen Teil vorproduziert werden. In der Vergangenheit ist dies über Eigenkapital geschehen; diese Saison erfolgt dies über die Crowd und dann im Laufe der Saison über den generierten Cash Flow. Perspektivisch wird das aber nur über einen Mix aus Fremdkapital und Cash Flow möglich sein. Gespräche mit Banken laufen seit einiger Zeit und es gibt hier auch schon klare Optionen, sodass wir hier für die Zukunft keine Probleme sehen.

      Hinsichtlich der Bewertung liegt eine DCF-Berechnung über 7 Jahre zugrunde sowie Gesprächen mit interessierten Investoren. Sie hat aber für das Nachrangdarlehen keinen Wert, das aus einem Basiszins und einem EBITDA-abhängigen Bonuszins besteht und Tilgung sowie Zinszahlung halbjährlich erfolgen.

      Beste Grüße
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol Januar 23, 2019

    Anonymous

    Erst einmal vielen Dank für die Übersendung des Kupfer-Pakets. Da ich ja nicht möchte, dass Ihre unnötige Kosten habt um so die Erträge zu schmälern möchte ich hier an der Stelle nur kurz darauf hinweisen, dass bei meinem Kupfer Paket folgendes gefehlt hat:
    – 2 Kartons Anzündkolben
    Vielleicht vermeidet ihr so weitere Fragen zu dem gleichen Thema.
    Viele Grüße

    Anonymous Februar 9, 2019

      Johannes Musiol

      Lieber Investor/ Liebe Investoren,

      Die Auslieferung der Anzündkolben erfolgt Anfang kommender Woche. Hierzu gab es eine Email an alle Investoren, aber Sie waren wohl leider nicht in Kopie. Dieses Versehen bitten wir zu entschuldigen.

      Beste Grüße
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol Februar 12, 2019

    Juliane Plu

    Guten Abend liebe Herren Maister,
    am 06.02.2019 habe ich bei euch 2.500 € investiert.
    Den ersten Teil der Prämie, 6 Säcke Maiskohle und 2 Flaschen Anzünder habe ich sehr zeitnah erhalten. Was ist mit dem Rest????
    Bitte um kurze Rückmeldung, vielen Dank.

    Juliane Plu März 7, 2019

      Johannes Musiol

      Sehr geehrte Investorin,

      Der Rest des Pakets wird kommende Woche verschickt. Wir bitten die Verzögerung vielmals zu entschuldigen.

      Beste Grüße
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol März 8, 2019

    Thomas Klimmer

    Klingt ein wenig nach einer weiteren CONDA-Luftnummer, wenn schon die einfachsten Agreements nicht eingehalten werden, s.u.
    Gut, dass ich wenigstens hier nicht investiert habe.

    Thomas Klimmer März 20, 2019

      Johannes Musiol

      Hallo Herr Klimmer,

      Wir lassen Ihnen gerne unser Produkt zukommen, damit Sie sich vom Gegenteil überzeugen können.

      Beste Grüße,
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol März 22, 2019

    Joachim Bode

    Liebe Maister,

    Vielen Dank zunächst, dass Ihr in das Prämienpaket auch Eure neue Maiskohle gelegt habt.

    Mit dieser habe ich gestern zum ersten Mal gegrillt und bin begeistert! Vor allem bin ich von der Geschwindigkeit angetan – es hat in meinem kleinen Grill 3-4 Minuten gedauert, bis die Kohle durchgezogen war und hat dann auch gute 45 Minuten gehalten.

    Gibt es derzeit andere Anbieter für dieses Produkt und wo wird die Kohle produziert? Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Produkt sehr schnell Nachahmer finden könnte.

    Viele Grüße

    Joachim Bode März 22, 2019

      Johannes Musiol

      Hallo Herr Bode,

      Vielen Dank für das positive Feedback, dass uns natürlich sehr freut!

      Derzeit gibt es keine anderen Anbieter für das Produkt und wir gehen davon aus, dass es in den kommenden 3 Jahren keinen Anbieter geben wird, der dieses Produkt nachmachen kann. Dafür sind die meisten Kohleanlagen, die teilweise mehrere Jahrzehnte alt sind, nicht ausgelegt und die Produktion zu komplex.

      Weiterhin befindet sich unsere Anlage in Deutschland, sodass wir hier beste Qualität garantieren können.

      Beste Grüße,
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol März 22, 2019

    Sebastian Seibold

    Ich finde es klasse, dass ihr aus Abfallstoffen ein nachhaltiges Grillprodukt macht! Inwiefern reduziert sich der Nachhaltigkeitsaspekt durch die zusätzliche Verkohlung?

    Sebastian Seibold März 22, 2019

      Johannes Musiol

      Hallo Herr Seibold,

      Danke für Ihre tolle und wichtige Frage!

      Wir lassen unsere Kohle in einer der modernsten Anlagen Deutschlands herstellen under der Prozess ist wohl CO2-negativ (Zertifizierung ausstehend).

      Dies bedeutet, dass nur eine anfängliche Energie dem Verkohlungsprozess von aussen zugeführt wird. Die weitere Verbrennung wird durch die während der Verkohlung entstehenden Synthesegase der Maisspindeln betrieben, weshalb der energetische Aufwand in Summe entsprechend gering ist.

      Weiterhin wird die Abwärme in Strom umgewandelt und ins Netz eingespeist.

      Beste Grüße
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol März 22, 2019

    Michael Schwarz

    Hallo,

    jetzt muß ich doch mal noch 2 Fragen stellen….

    1) In der Antwort für Sebastian Seibold wird von „Verkohlung“ geschrieben…

    In den Infos bei Conda steht unter „Alleinstellungsmerkmal“ / „Maiskohle“ aber:

    „Sauber
    Schon mal mit einem weißen Hemd gegrillt? Unsere Maisspindeln werden nur getrocknet und sind ansonsten nicht weiter verarbeitet und deshalb sauber. Man macht sich also in mehrerlei Hinsicht nicht die Hände schmutzig.“

    –> werden die Maiskolben jetzt nur getrocknet … oder werden sie „verkohlt“?

    2) In der Antwort an Joachim Bode steht:

    „Derzeit gibt es keine anderen Anbieter für das Produkt…“

    Was ist mit dem hier „https://grillmais.de/“ Produkt?

    Ist das etwas technisch / funktional anderes als eure Maiskohle?

    Von den Bildern her sind beides getrocknete Maiskoblen ….

    Michael Schwarz März 22, 2019

      Johannes Musiol

      Hallo Herr Schwarz,

      Danke für Ihre Frage!

      Wie auch in unseren Conda-Newspost vorgestellt, haben wir im Laufe der Kampagne unser Produktportfolio erweitert: https://www.conda.de/crowdinvesting/news/maister-revolutionaeres-produkt-bringt-glut-in-5-minuten/

      Neben den unverkohlten Spindeln (werden in Zukunft Grillkolben heißen und vertrieben), haben wir vor wenigen Wochen zusätzlich die verkohlte Variante auf den Markt gebracht (Name ist dafür nun Maiskohle).

      Während sich die Grillkolben dadurch auszeichnen, dass diese unbehandelt und somit auch von der Handhabung sauber sind, ist die Maiskohle in nur ca. 5 Minuten grillbereit und hält ein gutes Stück länger. Vor allem das extrem schnelle durchglühen ist unseres Wissens nach weltweit einzigartig und somit ein deutlicher Wettbewerbsvorteil, auch gegenüber der Konkurrenz.

      Beste Grüße,
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol März 22, 2019

    Lars Abraham

    Hallo Maister-Team,
    ich habe von meinem Bronze-Paket bisher nur diesen Teil erhalten:
    – 6 Säcken Maiskohle
    – 2 Flaschen Bio Anzünder

    Demnach fehlen noch:
    – 2 Kartons Anzündkolben
    + 1x 50 EUR Gutschein für Premium-Fleisch
    + 1x KREUTZERS PRIME MINI (29,99 EUR)

    Wann kann ich damit rechnen?

    Warum wurde die Zeichnungsphase vom 26.2. auf nun 31.3.2019 erneut verlängert?
    Die Fundingschwelle wurde meiner Erinnerung nach schon Ende 2018 erreicht.

    Lars Abraham März 23, 2019

      Johannes Musiol

      Sehr geehrter Herr Abraham,

      die Anzündkolben wurden vor längerer Zeit verschickt und müssten mittlerweile bei Ihnen zugestellt worden sein.

      Auch der Auftrag an Kreutzers ist vor 2 Wochen erfolgt und wir werden nachfragen, warum bei Ihnen die Gutschrift für das Fleisch und Prime Mini noch nicht erfolgt ist.

      Beste Grüße,
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol März 25, 2019

    Juliane Plu

    Guten Abend,
    am 07.03.2019 habe ich schon mal angefragt, wann der Rest meiner Prämie geliefert wird. Daraufhin auch tatsächlich die Anzündekolben kamen.
    Was ist denn nun mit dem 100 €-Fleisch-Gutschein und dem Kreutzers Prime?
    Schade, dass es nicht reibungslos funktioniert, wirkt leider wenig vertrauensbildend.

    Juliane Plu März 27, 2019

      Johannes Musiol

      Guten Tag,

      Der Auftrag an Kreutzers – auch mit Ihrer Prämie – ist am 3 März erfolgt und hier scheint es wohl zu Verzögerung gekommen zu sein. Mir wurde heute versichert, dass alle ausstehenden Gutscheine in den kommenden Tagen verschickt werden.

      Wir wünschen einen guten Appetit und viel Spaß mit dem wirklich hervorragenden Fleisch!

      Beste Grüße
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol März 28, 2019

    Johannes Musiol

    PRÄMIEN-UPDATE,

    Liebe Investoren,

    für alle Investments, die bereits angenommen wurden, werden ausstehende Prämien diese und kommende Woche verschickt.

    Sollte mal eine Prämie nicht bei Ihnen ankommen, dann werden wir dies umgehend mit unserem Paketdienstleister klären. Hier gerne eine kurz Info uns: info@maister-bbq.de

    Beste Grüße
    Johannes von Maister

    Johannes Musiol März 28, 2019

      Anonymous

      Hallo Herr Musiol,
      ich habe das Investment Anfang Januar gezeichnet, bis dato kam noch keine Prämie an. Bei Nachbarn o.Ä. wurde nichts hinterlegt. Ist meine Prämie bei Ihnen als verschickt gelistet?
      Gruß M. Hammer

      Anonymous Mai 6, 2019

      Johannes Musiol

      Hallo Herr Hammer,
      Hatten wir bereits per Email geklärt.
      Beste Grüße
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol Mai 9, 2019

    Christian Auer

    Wie läuft das mit dem prime Paket und den Versandkosten nach Österreich? Trotzdem zu bezahlen wie auf der Homepage geschrieben?

    Christian Auer April 1, 2019

      Johannes Musiol

      Hallo Herr Auer,

      Sie bekommen von Kreutzers 100 EUR auf Ihrem Kreuzers-Konto gutgeschrieben. Mit Kreutzers Prime werden es bei einer Bestellung nach Österreich laut Kreutzers 10 EUR weniger an Versandkosten. Generell sind die restlichen Versandkosten zu bezahlen.

      Die Lieferung nach Deutschland ist mit Kreutzers Prime umsonst.

      Beste Grüße
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol April 1, 2019

    Anonymous

    Ich hoffe wirklich bei der Rückzahlung der Nachrangdarlehen läuft es anders als mit der Versendung der Pakete….

    Anonymous April 1, 2019

      Johannes Musiol

      Lieber Investor/ in,

      Die Prämien werden generell nach Annahme des Investments und dem Ablaufen des Widerrufs verschickt. Dies bedeutet, dass zwischen Investment und Versand bis zu 7 Wochen verstreichen können.

      Weiterhin haben wir die Erfahrung gemacht, dass Pakete ohne Benachrichtigung bei Nachbarn oder Paketshops liegen oder teilweise sogar geklaut worden sind.

      Natürlich kann unserem Fulfillmentdienstleister oder auch uns ein Fehler unterlaufen sein, weshalb wir um direkte Email an info@maister-bbq.de bitten, um dies klären zu können.

      Beste Grüße
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol April 2, 2019

      Anonymous

      Es ging eher um die Rückzahlung als um die Prämie.

      Anonymous April 27, 2019

    Patrick Steinbach

    Wieso sind eure Produkte bei Amazon nicht gelistet?

    Patrick Steinbach April 29, 2019

      Johannes Musiol

      Hallo Herr Steinbach,

      Der stationäre Einzelhandel hat enorme Vorbehalte gegen Amazon und mögliche Listungen – vor allem bei Baumärkten, würden wir deshalb nicht bekommen.

      Weiterhin ist die unsere Marge bei einer Amazonlistung wenig attraktiv.

      Beste Grüße
      Johannes von Maister

      Johannes Musiol April 30, 2019

    Anonymous

    Guten Tag,

    könnt ihr eventuell schon mal angaben machen zu den bisherigen Verkaufszahlen im Sommer 2019? Wetter war ja zum größten Teil sehr gut, also perfektes Grillwetter.

    VG

    Anonymous Oktober 3, 2019

      Johannes Musiol

      Guten Tag,

      Kommt dann im kommenden Quartalsbericht ;).

      Viele Grüße
      Johannes

      Johannes Musiol Oktober 10, 2019

    Gregor Obiedzinski

    Hallo. Wann können wir mit dem Quartalsberichte rechnen, 3.Q ist schon lange vorbei

    Gregor Obiedzinski Dezember 22, 2019

    Uwe Gröfke

    Hi, wie sieht es bei euch aus? Wann gibt es den Q4-Bericht bzw. den Jahresabschluss 2019? Wie geht es euch aktuell mit der Corona-Krise? Wäre schön mal wieder irgendetwas von euch zu hören… Gruß Uwe

    Uwe Gröfke April 16, 2020

*

Zusätzliche Info


Anlageklasse: Venture Loan Vertragslaufzeit: 5 Jahre Tilgung: halbjährlich ab 31.12.2020 Zinszahlung: halbjährlich Bonuszinsatz: Ja, abhängig vom EBITDA ­ Basiszinssatz: 6% p.a. Erwartete Ø Verzinsung: 10,94% p.a. (hier Beispielrechnung downloaden)

 

Basiszinssatz: 7% p.a. (Early-Bird bis zum 23.12.2018) Erwartete Ø Verzinsung: 11,87% p.a. (hier Beispielrechnung downloaden) ­ Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100 ­ Maximaler Zeichnungsbetrag für Investoren aus Deutschland: EUR 10.000 ­ Maximaler Online-Zeichnungsbetrag für Investoren aus Österreich: EUR 5.000, ab EUR 5.000 per Zeichnungsschein

 

 



Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.


Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor? Widerruf

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 2
Gegründet: 2017
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Unternehmen: Maister

Kontakt Information

Maister GmbH

Reichenberger Strasse 125 10999 Berlin +49 30 303 637 58 info@maister-bbq.de zur Maister Webseite Facebook: @maister.bbq Instagram: maister.bbq

Unternehmensdaten


  • Reichenberger Straße 125, 10999 Berlin, Berlin

Andere Beiträge


Maister GmbH: Quartalsberichte Q4 2019 und Q1 2020

Mai 19, 2020 By

Alle Investoren der Maister GmbH haben die Quartalsberichte Q4 2019 und Q1 2020 erhalten.

Maister GmbH: Quartalsbericht Q3 2019

Januar 17, 2020 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren der Maister GmbH haben den Quartalsbericht Q3 2019 erhalten.

Maister GmbH: Quartalsbericht Q2 2019

Juli 16, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren der Maister GmbH haben den Quartalsbericht Q2 2019 erhalten.

Maister GmbH: Quartalsbericht Q1 2019

Juni 27, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren der Maister GmbH haben den Quartalsbericht Q1 2019 erhalten.

Maister sagt Danke: Kampagne endet sehr erfolgreich.

April 2, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Am 11. Dezember 2018 startete die Kampagne von Maister, einem Berliner Startup rund um innovatives und nachhaltiges Grill-Zubehör. Nicht einmal vier Monate später ist das Gründer-Duo um viele Erfahrungen aus der Kampagne reicher und darf 290 neue Investoren als Teil der Maister-Familie begrüßen. 292.200 Euro konnten durch die erfolgreiche Crowdinvesting-Kampagne eingesammelt werden, in deren Verlauf

mehr…

Breaking News: Maister kooperiert mit Lidl Österreich

März 29, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Die Weichen bei Maister sind auf rasantes Wachstum gestellt. Und es wird nicht viel geredet, sondern direkt gehandelt: Rechtzeitig zum Kampagnenfinale konnte das Berliner Unternehmen eine Kooperation mit dem Discounter-Giganten Lidl sichern. In einer Sommer-Aktion werden die Grillkolben in den österreichischen Filialen der Kette angeboten. „Zusammen mit unserem österreichischen Vertriebspartner WISA GmbH konnten wir die

mehr…

Countdown bei Maister: Vertrieb boomt, Portfolio wächst!

März 28, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Nur noch wenige Tage bis die Kampagne von Maister, dem Berliner Startup rund um innovatives und nachhaltiges Grill-Zubehör, endgültig zu Ende ist. Über 250 Investoren haben bislang ca. 260.000 Euro für die Skalierung des Geschäftsmodells zur Verfügung gestellt und sind Teil der Maister-Familie rund um Johannes Musiol und Valentin Schnoor geworden. Da in letzter Zeit,

mehr…

Maister-Investoren gewinnen mit höfats und KREUTZERS

März 20, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Die Tage werden länger, der Sonnenschein füllt langsam unsere Vitamin D-Reserven wieder auf. Und letztlich ist auch der Sommer nahe! Die Grillsaison 2019 ist nicht mehr weit entfernt. Sie wollen gut gerüstet sein? Dann holen Sie sich die beste Kombination für ein einzigartiges Grillerlebnis! Denn die Kombination macht es – genau das haben sich auch

mehr…

Maister: Umzug wegen Unternehmenswachstum

März 6, 2019 By In CONDA-Blog-Post

  Bisher war Maister in einem kleinen Zwei-Raum-Büro in einem Hinterhof nahe des Görlitzer Parks in Berlin untergebracht. Wie ein richtiges bootstrapped Startup haben die beiden Gründer auf selbst gebauten Tischen gearbeitet und hatten nur einen kleinen Lagerraum für einige Probeartikel zur Verfügung. Aufgrund der großen Nachfrage, vor allem nach der neuen, pyrolysierten Maiskohle, der

mehr…

Maister: Vertriebserfolge prognostizieren ein sehr gutes Jahr 2019!

Februar 27, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Das Berliner Startup rund um nachhaltiges und innovatives Grill-Zubehör ist von der sehr guten Resonanz des Marktes auf die neuen, pyrolysierten Spindeln fasziniert. Bereits in Kürze sollen die nächsten großen Kooperationen im Bereich des Handels abgeschlossen werden. „Der Markt nimmt unsere neuen Spindeln sehr gut an und wir rechnen in Kürze mit dem Abschluss großer

mehr…

Countdown bei Maister: Umwerfende Vertriebserfolge mit neuem Produkt

Februar 20, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Die erfolgreiche Kampagne von Maister nähert sich dem Ende. Nutzen Sie daher die Chance, noch heute zu investieren! Die bereits absehbar erfolgreiche Perspektive des Berliner Startups konkretisiert sich nun weiter: Die ersten Investitionen im Jahr 2019 in den Ausbau des Vertriebs tragen Früchte und das neue Produkt, die pyrolysierte Maiskohle, verkauft sich noch besser, als

mehr…

Maister: Revolutionäres Produkt bringt Glut in 5 Minuten

Februar 13, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Knapp 200 Investoren konnte Maister bereits überzeugen. Insgesamt fast 220.000 Euro haben die beiden Gründer durch ihre Kampagne von der Crowd bereits eingesammelt. Nun führt das Berliner Startup ein neues revolutionäres Produkt ein und will den Markt im Jahre 2019 damit weiter aufmischen: Die pyrolysierte Maisspindel. „Es ist wahrscheinlich die schnellste Kohle der Welt.“ Durch

mehr…

Maister: Einladung zum Tag der offenen Tür – mit Angrillen!

Februar 5, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Die innovativen und nachhaltigen Produkte von Maister erfreuen sich reger Beliebtheit: Nicht nur die Investoren, sondern auch der Handel und die Kunden sind begeistert. Das merken die beiden Gründer auch an den Vorbestellungen für die Saison 2019. „Wir freuen uns sehr über die große Nachfrage nach unseren Produkten“, so Valentin Schnoor. „Vorausschauend haben wir schon

mehr…

Maister: Kampagne wegen Erfolg verlängert

Januar 28, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Über 180 Investoren konnte Maister bereits überzeugen. Insgesamt über 207.000 Euro haben die beiden Gründer durch ihre Kampagne von der Crowd bereits eingesammelt. Nun verlängert das Berliner Startup die Kampagne.  „Die Rückmeldungen auf die Kampagne sind unglaublich. Wir freuen uns, dass wir so viele Menschen von unserer Idee der innovativen, nachhaltigen Grill-Produkte überzeugen können. Da

mehr…

Maister: Countdown – Jetzt noch investieren!

Januar 22, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Das innovative Startup Maister aus Berlin konnte mittlerweile über 165 Investoren überzeugen, die über 190.000 Euro investiert haben. Die Fundingschwelle wurde nach nur 28 Stunden erreicht, eine Kooperation mit Lekkerland konnte für 2019 geschlossen werden und auch die USA werden im neuen Jahr ins Visier genommen. Nun nähert sich das Ende der Kampagne – und

mehr…

Maister: Joint Venture mit Kreutzers für US-Expansion

Januar 16, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Das auf innovatives und nachhaltiges Grill-Zubehör ausgerichtete Unternehmen Maister stellt die Weichen für die nächsten großen Expansionsschritte. Zusammen mit dem erfolgreichen Online-Genusshändler Kreutzers, der sich vor allem mit frischem Fleisch einen Namen machen konnte, wird für 2019 die Expansion auf den nordamerikanischen Raum geplant. Die Zielsetzung ist es, die Grill-Fans in Amerika zu begeistern und

mehr…

Maister: Interview mit Beirat Markus von Blomberg

Januar 9, 2019 By In CONDA-Blog-Post

Das Berliner Startup Maister ist gerade auf der Überholspur und macht sich für ein spannendes Jahr 2019 bereit. Im Zuge der Crowdinvesting-Kampagne konnten wir einen der beiden Beiräte zum Interview bitten, um weitere Hintergründe zu seiner Person und das Unternehmen zu erfahren. F: Danke für die Bereitschaft für ein kurzes Interview! Bitte stellen Sie Ihre

mehr…

Maister: Das Fundingziel ist auf 250.000 EUR erhöht worden!

Dezember 22, 2018 By In CONDA-Blog-Post

Grillen ist Leidenschaft – und Nachhaltigkeit geht uns alle an. Wie gut diese zwei Aspekte zusammenspielen können, zeigt sich an der Kampagne von Maister. Deutlich unterhalb von zwei Wochen hat es das Berliner Unternehmen geschafft, sein erstes Fundingziel, in Höhe von 150.000 Euro, fast zu erreichen. „Wir freuen uns über das äußerst positive Feedback der

mehr…

Maister: Early Bird endet am 23.12.18 – jetzt 7% Basiszins sichern!

Dezember 20, 2018 By In CONDA-Blog-Post

Maister konnte erst vor Kurzem eine Kooperation mit Lekkerland, einem der führenden deutschen Großhändler, vermelden (Newspost dazu). Noch vor Ende der Early Bird-Phase, mit attraktiver 7%iger Basisverzinsung p.a., erweitert das junge Unternehmen nun sein Produkt-Portfolio. Die innovativen und nachhaltig hergestellten Anzündkolben bestehen aus der bereits aus der Maiskohle bekannten Spindel, die mit einem Wachs-Bio-Öl-Gemisch hauchdünn

mehr…

Maister: Lekkerland-Kooperation & 100.000 Euro innerhalb einer Woche

Dezember 19, 2018 By In CONDA-Blog-Post

  Ein strategischer Meilenstein in der Unternehmenshistorie von Maister wurde erreicht: Mit Lekkerland, einem der bedeutendsten Großhandelsunternehmen Deutschlands (ca. 12,8 Mrd. Euro Umsatz, knapp 4.800 Mitarbeiter per 2017), das ca. 57.000 Standorte alleine in Deutschland beliefert, konnte eine Kooperationsvereinbarung geschlossen werden. Somit setzt Maister den nächsten wichtigen Schritt für ein erfolgreiches Wachstum in 2019. „Durch

mehr…

Maister: Fundingschwelle nach 28 Stunden erreicht!

Dezember 12, 2018 By In CONDA-Blog-Post

  In nicht einmal anderthalb Tagen hat die Crowdinvesting-Kampagne des innovativen und nachhaltigen Grill-Zubehör-Unternehmens Maister die Fundingschwelle von 50.000 Euro erreicht, und ist somit bereits jetzt als erfolgreich zu bezeichnen. „Wir freuen uns über das sehr gute Feedback der Crowd unserem Geschäftsmodell gegenüber“, so Johannes Musiol von Maister. „Der erfolgreiche Start bestärkt uns mit unseren

mehr…

Nachhaltig & innovativ: Maister startet auf CONDA

Dezember 11, 2018 By In CONDA-Blog-Post

Die Liebe zur Natur und Nachhaltigkeit sowie der Unternehmergeist haben Johannes Musiol und Valentin Schnoor dazu getrieben, Maister zu gründen. Das Unternehmen, das bereits im zweiten Jahr erfolgreich auf dem Markt tätig ist, bietet innovatives Zubehör für Grill und Kamin an. Von der Maiskohle als Holzkohle-Ersatz über Bio-Flüssiganzünder bis hin zu hochwertigen Grills sind die

mehr…

Maister: Neue Kampagne startet in wenigen Tagen!

Dezember 6, 2018 By In CONDA-Blog-Post

Das seit 2017 am Markt aktive und durch Vertriebswege wie Edeka, real und Bio Company bekannte Grill-Zubehör-Unternehmen Maister startet in Kürze eine Crowdinvesting-Kampagne auf CONDA. Was den beiden Gründern besonders wichtig ist: Nachhaltigkeit leben und dabei Innovation zeigen. „Wir freuen uns schon sehr auf die Kampagne und die ersten Fragen der Investoren“, so Valentin Schnoor,

mehr…

Unternehmensdaten


  • Reichenberger Straße 125, 10999 Berlin, Berlin