Einloggen

Neuer Investor?

RisottoBox

Country flag

Wien, Österreich

RisottoBox


Erfolgreich finanziert

141.400

investiert

115Investoren
189% finanziert

RisottoBox


Erfolgreich finanziert

141.400

investiert

115Investoren
189% finanziert

Übersicht

Gastro-Star Leo Doppler gibt seinem renommierten Erfolgsrezept einen Namen: RisottoBox. Die RisottoBox ist eine neuartige kulinarische Schnellrestaurant-Kette.

crowdfunding projekt folgen

„Wir kümmern uns rührend um Sie!“

Zitat

Die RisottoBox ist eine rührende Angelegenheit: Morgens, Mittags und zum Mitnehmen. Das vielseitige Gericht Risotto wird marktfrisch vor Ort gerührt, ist leicht bekömmlich, gesund und schmeckt köstlich. Das Faszinierende ist die Veredelung alltäglicher Zutaten – vegetarisch oder wunderbar mit Fisch, Fleisch oder Meeresfrüchten kombiniert.

essen_klein

Neben den Risotto-Variationen zu Mittag werden morgens gesunde Frühstücksgerichte wie Müslis, warmer Porridge (engl. für Haferbrei) oder frisch gerührter Joghurt angeboten.

Leo Doppler spricht eine klar abgegrenzte Zielgruppe an:

  • Menschen, die mittags eine ausgewogene und gesunde Mahlzeit zu sich nehmen und dabei nicht lange auf ihr Essen warten wollen. Dafür eignet sich das Risotto besonders gut.
  • Menschen, die morgens bewusst und voller Energie in den Tag starten wollen. Der Porridge-Trend der Szene-Cafés anderer Metropolen ist in Wien angekommen: wohlschmeckend mit wertvollen Mineral- und Ballaststoffen statt deftiger Frühstücktoasts mit Ei und Speck, lautet die Devise.

Das Erfolgsrezept ist ideal als skalierbares Franchise-Modell. In Planung stehen mehrere Standorte an wirtschaftlichen Hotspots in Wien sowie eine Ausweitung auf weitere eigene Niederlassungen in den Landeshauptstädten und ein flächendeckendes Franchise-System. Der Standort des ersten Risottobox-Restaurants ist bereits gefunden: in der Hollandstraße 10, im 2. Wiener-Bezirk können, durch die stark frequentierte Lage und die Nähe zu zahlreichen Großbüros, eine Vielzahl an Menschen erreicht werden.

Unternehmensverlauf

18 Jahre Erfahrung sprechen für sich Leo Doppler verfügt über jahrzehntelange Gastronomie-Erfahrung: 1998 eröffnete unter seiner Leitung das Highend-Restaurant Hansen in der Wiener Börse. Damals war es noch ungewöhnlich, Risotto auf österreichischen Speisekarten zu finden. Das Restaurant Hansen ist aber auch alles andere als gewöhnlich.

Der italienische Haubenkoch des Hansens zauberte erstmals vor 18 Jahren das Risotto auf die Mittagstische. Jede Woche begeisterte er die Gäste mit einer neuen außergewöhnlichen Risotto-Variation. Es dauerte nicht lange, bis in der Presse erstklassige Rezessionen erschienen und neben den Mitarbeitern der Wiener Börse zahlreiche andere für das Top-Restaurant begeistert wurden. Der Signature-Dish „Risotto“ für das Hansen war geboren!

Vom Risotto-Buch zum Risotto-Restaurant 2014 führte Leo Doppler’s Risotto-Leidenschaft und Expertise ihn dazu ein Buch über das Geheimnis der perfekten Zubereitung des Risottos zu verfassen. Unter dem Titel „Risotto: Leo Doppler’s Lieblingsrezepte aus der Hansen-Küche“ präsentiert er sowohl klassische als auch modern-kreative und exotisch-gewagte Variationen.

doppler-und-U1

Im Zuge der intensiven Auseinandersetzung mit seiner Risotto-Leidenschaft und aufgrund der herausragenden Beliebtheit bei den Gästen, beschloss Leo Doppler, seinen langjährigen Traum umzusetzen: Die Idee eines eigenen Restaurants mit der einzigartigen Konzentration auf Risotto war geboren!

Das „Vorläuferprojekt“: RisottoKüche Marktrecherchen wurden durchgeführt und das Marketing-, Kundenkommunikations- und Produktgestaltungskonzept entwickelt. Seit dem Sommer 2015 wird Leo Dopperl’s Konzept in einem separaten Teil des Hansen Restaurants im Wiener Börsegebäude bereits erprobt. Im modernen klaren Design und grauer Vertäfelung wird auf Hochtischen aus edlem Eichenholz die RisottoBox serviert. Die RisottoKüche erfreut sich größter Beliebtheit.

VIS_Risotto_v5_1

Das Konzept steht. Die Nachfrage ist groß. Und die Suche nach potenziellen Hochfrequenzstandorten läuft auf Hochtouren.

Gemeinsam mit dem Crowdinvesting und anderen Finanzierungsmitteln soll die RisottoBox seinem Namen und Gründer nun alle Ehre machen!

Leo Doppler
Leo Doppler

Geschäftsführer

Biography

Der Gastronom und diplomierte Sommelier hat eine über 30 Jahre einschlägige Erfahrung in der Gastronomie. Seit über 17 Jahren baut er Highend-Restaurants auf und führt diese erfolgreich: - Hansen im Börsegebäude (1998), - Vestibül im Burgtheater (2000) - Henrici im Schloss Esterházy (2014) Das Hansen und das Henrici betreibt Leo Doppler selbst. Das Vestibül wird seit 6 Jahren von seiner Schwester und dem Sternekoch Christian Domschitz erfolgreich geführt. Neben seiner Berufung als Restaurantleiter kocht Leo Doppler auch gerne in seiner Freizeit. Mit den Jahren spezialisierte er sich auf die gehobene Küche und verfasste bereits zwei Bücher mit den Titeln: - "Freunde, zu Tisch! – Ideen für unkomplizierte Einladungen" (2012, Echomedia Verlag) - „Risotto“ (2014, Echomedia Verlag) Leo Doppler wurde 2014 vom Mannsteinverlag zum Gastronom des Jahres gewählt.

Harald Palma
Harald Palma

Grafik und Marketing

Biography

Harald Palma unterstützt das Projekt bei der Planung und Umsetzung von Designmaßnahmen, Werbebotschaften und Marketingstrategien. Im Mittelpunkt stehen kreative Ideen mit einer Mischung aus langer Erfahrung und dem Gefühl für exzellente Gestaltung. Darüber hinaus steht Harald Palma seinem Freund Leo Doppler auch immer wieder am Herd zur Seite und darf seit kurzem auch schon eigenhändig Risotto rühren...

Daniel Fischer
Daniel Fischer

Projektkoordination

Biography

Daniel ist gelernter Koch mit 10-jähriger Küchen- und Serviceerfahrung. Seit 5 Jahren arbeiten Leo Doppler und Daniel Fischer im Restaurant Hansen gut zusammen. Nun wird er die Verantwortung für die erste RisottoBox übernehmen und in Zukunft die Koordination zwischen den RisottoBox Restaurants leiten. Außerdem ist Daniel Fischer erster Anwärter als Franchise-Nehmer der ersten Filiale.

Anna Benischek
Anna Benischek

Rezeptentwicklung

Biography

Anna Benischek ist gelernte Köchin und kreiert neue Rezepte mit Fokus auf gesundheitliche, geschmackliche und optische Aspekte. Sie ist derzeit im Restaurant Hansen beschäftigt.

Zusätzliche Info


 

Unternehmenswertbeteiligung: JA, am Laufzeitende Basiszinssatz: 4,5% Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100 Maximaler Zeichnungsbetrag: EUR 5.000 (höhere Beträge auf Nachfrage möglich) Vertragslaufzeit: 10 Jahre Beteiligungsform: Nachrangdarlehen


Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.

 

Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor?

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 4
Gegründet: 2015
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Minimaler Zeichnungsbetrag: 100
Maximaler Zeichnungsbetrag: 5000
Unternehmen: RisottoBox

Kontakt Information

RisottoBox Betriebsges.m.b.H. Wipplingerstraße 34, A-1010 Wien info@risottobox.com Tel: +432 676 750 1753 www.risottobox.com Facebook

Prämien für Ihre Investition


Bronze

500 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie einen Gutschein für 2 RisottoBoxen im Restaurant Hansen (1010 Wien) + ein signiertes Buch von Autor Leo Doppler

Silber

1.000 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie eine RisottoBox-Investorcard: -20% auf jede RisottoBox im Restaurant Hansen und in der RisottoBox im 2. Wiener Bezirk (gültig im Jahr 2016) + ein signiertes Buch von Autor Leo Doppler

Gold

2.500 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie eine RisottoBox-Investorcard: -30% auf jede RisottoBox im Restaurant Hansen und in der RisottoBox im 2. Wiener Bezirk (gültig im Jahr 2016) + ein signiertes Buch von Autor Leo Doppler

Platin

4.000 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie eine RisottoBox-Investorcard: -40% auf jede RisottoBox im Restaurant Hansen und in der RisottoBox im 2. Wiener Bezirk (gültig im Jahr 2016) + ein signiertes Buch von Autor Leo Doppler

Unternehmensdaten


  • Wipplingerstraße 34, 1010 Wien, Wien
Alleinstellungsmerkmal
Geschäftsmodell
Ausgangssituation
Marketing und Vertriebsziele
Marktsituation
Finanzierung und Planzahlen

Mit Ihrer Investition in die RisottoBox profitieren Sie von einem neuartigen kulinarischen Schnell-Restaurant-Konzept, welches unter der Leitung von Gastro-Star Leo Doppler als skalierbares Franchise-Modell die Mittagstische erobern wird!

Mögliche Beteiligung ab: EUR 100,00 Vertragslaufzeit: 10 Jahre Basiszinssatz: 4,5 % Unternehmenswertbeteiligung: JA, am Laufzeitende

Beispielrechnung für eine Investition ab EUR 1.000 (Basiszinssatz 4,5%) (unverbindliche Hochrechnung) Investition: EUR 1.000,00 Gesamtauszahlung (in den 10 Jahren): EUR 4.209,58 (Berechnung: EUR 1.000,00 Rückzahlung + EUR 452,03 Basiszinsen kumuliert + EUR 2.757,55  Unternehmenswertbeteiligung)

>>DOWNLOAD: Details Beispielrechnung 4,5%<<


Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. 

V_W_Z_L_Version-2

>>Informationen für Investoren aus Österreich und der Schweiz<< >>Informationen für Investoren aus Deutschland bei 4,5% Basiszinsen<<

>>DOWNLOAD: Business Plan<<


 

CONDA-ICON-Alleinstellung_Beschriftung Alles rund um das Getreide: der Fokus liegt auf dem Risotto, ein schmackhaftes, aromatisches Reisgericht. Morgens werden gesunde Frühstücksgerichte wie Müslis, warmer Porridge und frisch gerührter Joghurt angeboten.
CONDA-ICON-Geschaeftsmodell_Beschriftung Die neuartige kulinarische Schnellrestaurant-Kette erhebt den Anspruch, dass die Risotto-Variationen abwechslungsreich, gesund und immer frisch zubereitet sind. Das Kerngeschäft widmet sich dem Frühstück, Mittagessen und dem Take-Away. Der strategische Fokus liegt auf dem Personal- und Franchise-Konzept.
CONDA-ICON-Marketingziele_Beschridtung Leo Doppler's Risotto erfreut sich bereits seit vielen Jahren großer Bekanntheit. Nun soll die RisottoBox als eigenes Konzept die Mittagstische erobern. Das Konzept erlaubt mehrere Standorte in wesentlichen Hotspots und lässt sich einfach in andere Ballungsräume skalieren. Die Weiterentwicklung als Franchise-Modell im deutschsprachigen Raum ist vorgesehen.
CONDA-ICON-Marktsituation_Beschriftung Ein ernährungsbewusster Lebensstil liegt im Trend: Wer in Leo Doppler's RisottoBox isst, tut seiner schlanken Linie und seiner Gesundheit etwas Gutes. Schnell-Restaurants und Take-Away verzeichnen überdies starke Wachstumsraten.
CONDA-ICON-Management_Beschriftung Der langjährige branchenspezifische Erfahrungsschatz von Leo Doppler und seinem Team ist die Geheimzutat für das vielversprechende Erfolgsrezept: RisottoBox.
CONDA-ICON-Finanzierung_Beschriftung Schnell steigende Umsätze werden durch das skalierbare Franchise-Modell erzielt.

Als Entscheidungsgrundlage für Ihre Investition können Sie das Unternehmen anhand der 6 Kriterien für sich bewerten. Informationen dazu finden Sie im Investitionsleitfaden.

 

Alleinstellungsmerkmal

Leo Doppler’s kulinarisches Schnell-Restaurant erhebt den Anspruch, dass das Essen abwechslungsreich, gesund und immer frisch zubereitet ist. Die RisottoBox ist ein vom Tischler angefertigtes Tablett im A4 Format, auf dem man das Risotto, einen Salat, sowie ein kleines Dessert serviert bekommt.

RISOTTO_Box_web

Die RisottoBox spricht speziell Menschen an, die mittags eine ausgewogene und gesunde Mahlzeit zu sich nehmen, aber dabei nicht lange auf ihr Essen warten wollen. Dafür eignen sich die fabelhaften Risotto-Variationen besonders gut.

Das Ambiente der RisottoBox wird sowohl modern als auch heimelig gestaltet und spiegelt die hohe Qualität des Produktes wieder. Das harmonische Gesamtkonzept lädt den Kunden ein, sich selbst etwas Gutes zu gönnen.

Der hohe Anspruch auf Qualität und Wohlfühlen macht den Unterschied. Die RisottoBox steht im direkten Mitbewerb zu örtlichen Restaurants, Kantinen, Imbissbuden und Supermärkten, die Mittagessen bzw. Mittagsmenüs anbieten, setzt sich aber durch seine spezielle Ausrichtung und Qualität deutich von der Konkurrenz ab.

Vergleichbare Konzepte sind:

  • Fresh Soup and Salad: 4 Standorte in Wien (vorgekochte Currys, Suppen und Salate zum mitnehmen; Preisspannen: Currys: € 5,20 bis € 6,00, Suppen: € 4,00 bis € 4,90, Getränke: € 1,70 bis € 2,90
  • Salad Box/Rice Box: 1 Niederlassung in Wien; Salate, Currys, Eintöpfe (3 Größen: Small: € 3,90 bis Large: € 7,90)
  • Pats Brainfood: 1 Niederlassung in Wien; Suppen, Noudles, Falafel, Currys, Couscous (2 Größen: Small: € 3,90 Large: € 10,80)
  • Soupkultur: 1 Niederlassung in Wien; Suppen, Salat (2 Größen: Small: € 2,30 Large: € 9,00)
  • Und natürlich Vapiano

Es gibt zwar viele Speisen, die sich zur schnellen Zubereitung eignen (Hamburger, Hotdogs, Sandwiches, Sushi, etc.) – eine Risotto-Restaurant-Kette ist jedoch im deutschsprachigen Raum noch nie dagewesen!

Geschäftsmodell

Zentrales Element im neuen Konzept von Leo Doppler ist das Risotto, ein schmackhaftes, aromatisches Reisgericht, das seinen Ursprung in Italien hat und in vielen Variationen gekocht werden kann. Das Gericht wird marktfrisch vor Ort gekocht, ist abwechslungsreich und unkompliziert, leicht bekömmlich und gesund.

Ein gut gemachtes Risotto schmeckt nicht nur fabelhaft, sondern geht mit einem ernährungsbewussten Lebensstil einher. Reis zählt zu den allergenärmsten Lebensmittel, ist glutenfrei, enthält wenig Fett und kaum Cholesterin. Reis hat um 50% weniger Kalorien als beispielsweise Pasta und liefert neben hochwertigem Eiweiß größere Mengen an den Vitaminen B1, B6 (wichtig für Haut, Nerven und Stoffwechsel), Niacin, Biotin, Vitamin E und Magnesium.

Die RisottoBox konzentriert sich auf das Mittags- und Frühstücksgeschäft. Unter dem Motto „Rühren“, werden neben den Risotto-Variationen zu Mittag, morgens gesunde Frühstücksgerichte wie Müslis, warmer Porridge (engl. für Haferbrei) und frisch gerührter Joghurt angeboten.

Das Risotto ist rasch zubereitet und ideal auch zum Mitnehmen. Leo Dopper legt großen Wert auf eine nachhaltige Verpackung.

Das Ambiente der Restaurants wird mit Holz, Begrünung mit Kräutern und smarten Industriedesign gestaltet, was das hochwertige Produkt auch optisch unterstützt

box_klein

Die RisottoBox eignet sich hervorragend als skalierbares Franchise-Modell. Der strategische Hauptfokus liegt auf dem Personal- und Franchisekonzept:

  • Die „familienfreundlichen“ Öffnungszeiten (8 bis 16 Uhr) eigenen sich ideal für Personen, die bereits viele Jahre branchenbegründet zu unbeliebten Tageszeiten arbeiten mussten und nun einen hohen Wert auf angenehme Arbeitszeiten legen. Das hat den großen Vorteil, dass sehr leicht gut gelerntes Personal angesprochen wird.
  • Desweitern bietet die RisottoBox den Anreiz, sich hinsichtlich der eigenen Karriere weiterzuentwickeln: Köche werden im ersten Jahr in die Risottozubereitung eingeführt und lernen als Angestellte der RisottoBox die täglichen Herausforderungen kennen. Anschließend besteht die Möglichkeit, dass sie die Filiale als Franchisenehmer übernehmen.

kochen

Ausgangssituation

Die Grundidee wurde konkretisiert. Das Marketing-, Kundenkommunikations- und Produktgestaltungskonzept wurde erstellt. Für die Finanzplanung wurden mehrere Modelle erstellt, um die Wirtschaftlichkeit genau zu analysieren.

Der langjähriger branchenspezifische Erfahrungsschatz von Leo Doppler ist die Geheimzutat für das Erfolgsrezept: RisottoBox. Er setzte in seiner Karriere bereits mehrere Restaurantkonzepte erfolgreich um. Seine Expertise ist das Risotto, dem er 2014 ein Buch widmete. Die Gäste von Doppler’s Restaurant Hansen in Wien sind bereits seit 18 Jahren von den außergewöhnlichen Risotto-Variationen auf der Speisekarte begeistert.

doppler-und-U1

Seit dem Sommer 2015 wird ein „Vorläuferprojekt“: RisottoKüche in einem separaten Teil des Restaurant Hansen im Wiener Börsegebäude erprobt. Im modernen klarem Design und grauer Vertäfelung wird auf Hochtischen aus edlem Eichenholz die RisottoBox serviert. Auch der Abholservice wird von nahegelegenen Büros stark zunehmend genützt.

Umfangreiche Standortrecherchen, um die passenden Hochfrequenzhotspots zu identifizieren, wurden durchgeführt und sind laufend im Gange. Der erste RisottoBox-Standort ist bereits fixiert.

Marketing und Vertriebsziele

Die Restaurantgäste des Hansens der Wiener Börse kennen und lieben das Risotto bereits. Auch die Presse ist auf das Thema angesprungen und das Netzwerk rund um Leo Doppler hilft eifrig mit, das neue Schnell-Restaurant-Konzept zu verbreiten.

Das Marketingbudget p.a. beträgt 10.000 EUR - 20.000 EUR. Die Steigerung des Bekanntheitsgrades wird über mehrere Kanäle erfolgen: Stammkunden-Programme (Rabatt-Karten), Kooperationen mit benachbarten Firmen, Social Media Präsenz (Facebook, Instragram), Inserate mit lokalen Medien, Mailing und weithin Mundpropaganda und gute Pressearbeit.

Der Standort des ersten Risottobox-Restaurants ist bereits gefunden. In der Hollandstraße 10, im 2. Wiener-Bezirk können, durch die stark frequentierte Lage und die Nähe zu zahlreichen Großbüros, eine Vielzahl an Menschen erreicht werden.

FASSADE_1

Das Konzept erlaubt mehrere Standorte in wesentlichen Hotspots und lässt sich einfach in andere Ballungsräume skalieren. Mittelfristig ist die Weiterentwicklung als Franchise-Modell im deutschsprachigen Raum vorgesehen.

Durch die Standortauswahl in Hochfrequenzlagen werden Büroangestellte und Arbeiter, Studenten und Schüler sowie Touristen und andere hungrige Menschen erreicht.

Marktsituation

Im Jahr 2014 waren in Wien etwa 7.700 gastronomische Betriebe aktiv, wovon ca. 1.400 Kantinen, Werksküchen, Mensabetriebe, Buffets und Jausenstationen sind. Schnell-Restaurants und Take-Away liegen nach wie stark im Trend und verzeichnen jährlich Wachstumsraten. Außerdem möchten sich zunehmend mehr Menschen – vor allem im urbanen Bereich – gesund und bewusst ernähren. Diese Entwicklung führt dazu, dass Restaurantbesucher sich stärker mit den Menüs auseinandersetzen und viel Wert auf Inhaltsstoffe und vollwertige Mahlzeiten legen.

Ein gesunder Lebensstil und eine bewusste Ernährung sind zu einer der bedeutesten Thematiken in unserer Gesellschaft und in der Gastronomie geworden. Leo Doppeler’s Gerichte mit Fokus auf ballaststoffreichen Getreideprodukten werden von Ernährungsexperten wärmstens empfohlen. Über die Beliebtheit des Risottos hinaus, ist auch der Porridge-Trend der Szene-Cafés anderer Metropolen in Wien angekommen. Wohlschmeckend mit wertvollen Mineral- und Ballaststoffe, statt deftigen Frühstücktoasts mit Ei und Speck, lautet die Devise.

Leo Doppler’s kulinarisches Schnellrestaurant spricht demnach eine klar abgegrenzte Zielgruppe an: Menschen, die eine ausgewogene und gesunde Mahlzeit zu sich nehmen und dabei nicht lange auf ihr Essen warten wollen. „Neben den klassischen Risotti werden auch Salate und andere gesunde Gemüsegerichte mit Superfoods wie Quinoa und Einkorn angeboten. Da ich auf einem Bauernhof aufgewachsen bin weiß ich, dass für eine ausgewogene Ernährung gute Getreidesorten, wozu auch der Reis zählt, besonders wichtig sind. Denn diese versorgen den Körper mit den richtigen Nährstoffen“, erklärt Risottobox-Gründer Leo Doppler. Wer in Leo Doppler’s RisottoBox isst, tut seiner schlanken Linie und seiner Gesundheit etwas Gutes.

Der Fokus liegt zunächst auf der Markteinführung der RisottoBox-Kette in Österreich. Da in Deutschland die Konsumgewohnheiten sehr ähnlich sind, ist das Konzept dorthinführend leicht übertragbar und langfristig angestrebt.

Finanzierung und Planzahlen

Preismodell Es wird von einer durchschnittlichen Frequenz von 150 bis 180 Gästen pro Tag ausgegangen, was sich anhand der recherchierten Daten realistisch erreichen lässt.
 Mit einer Durchschnittskonsumation von € 10 (inkl. Getränk, inkl. MwSt.), wobei ca. 80% davon auf Speise fallen, bewegt sich RisottoBox im mittleren Preissegment und ist daher auch preislich gesehen eine attraktive Alternative zu bestehenden Anbietern in diesem Segment.

Die Grafik zeigt die Entwicklung bei vorerst drei Standorten in Wien, um die Wirtschaftlichkeit darzustellen.

RisottoBox_bilder_grafik_1

Die Marke „Leo Dopplers Risotto Box“ wurde bereits beim österreichischen Patentamt in Wien (Aktenzahl: AM 51731/2015) angemeldet. Die Patentanmeldung in Deutschland wird in Kürze erfolgen.

Liquiditätsbedarf und Mittelherkunft Für die Umsetzung des Projektes (vorerst 3 Standorte) werden in Summe € 600.000 benötigt. Damit soll die Geschäftsausstattung, Grafik-, Internetauftritts- und Planungskosten sowie die Betriebsmittel für die Anfangsphase abgedeckt werden.

Der Finanzierungsmix enthält

  • Stammkapital: € 35.000
  • sowie Fremdkapital (ERP-Kredit mit ÖHT/WKBG Garantie): € 265.000
  • Kapital über Crowdinvesting (Mezzaninkapital)

Falls die Finanzierungsschwelle bei CONDA nicht erreicht wird, wird das Unternehmen mit Unterstützung von M27 Finance GmbH alternative Eigenkapital-Investoren suchen.


Der Zutaten-mix für Leo Doppler’s Erfolgsrezept „RisottoBox“ verspricht eine dominante Marktstellung einzunehmen.

Mit Ihrer Investition in die RisottoBox profitieren Sie von einem neuartigen kulinarischen Schnell-Restaurant-Konzept, welches unter der Leitung von Gastro-Star Leo Doppler als skalierbares Franchise-Modell die Mittagstische erobern wird!

Zusätzliche Info


 

Unternehmenswertbeteiligung: JA, am Laufzeitende Basiszinssatz: 4,5% Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100 Maximaler Zeichnungsbetrag: EUR 5.000 (höhere Beträge auf Nachfrage möglich) Vertragslaufzeit: 10 Jahre Beteiligungsform: Nachrangdarlehen


Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.

 

Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor?

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 4
Gegründet: 2015
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Minimaler Zeichnungsbetrag: 100
Maximaler Zeichnungsbetrag: 5000
Unternehmen: RisottoBox

Kontakt Information

RisottoBox Betriebsges.m.b.H. Wipplingerstraße 34, A-1010 Wien info@risottobox.com Tel: +432 676 750 1753 www.risottobox.com Facebook

Prämien für Ihre Investition


Bronze

500 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie einen Gutschein für 2 RisottoBoxen im Restaurant Hansen (1010 Wien) + ein signiertes Buch von Autor Leo Doppler

Silber

1.000 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie eine RisottoBox-Investorcard: -20% auf jede RisottoBox im Restaurant Hansen und in der RisottoBox im 2. Wiener Bezirk (gültig im Jahr 2016) + ein signiertes Buch von Autor Leo Doppler

Gold

2.500 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie eine RisottoBox-Investorcard: -30% auf jede RisottoBox im Restaurant Hansen und in der RisottoBox im 2. Wiener Bezirk (gültig im Jahr 2016) + ein signiertes Buch von Autor Leo Doppler

Platin

4.000 Investition

Als Dankeschön erhalten Sie eine RisottoBox-Investorcard: -40% auf jede RisottoBox im Restaurant Hansen und in der RisottoBox im 2. Wiener Bezirk (gültig im Jahr 2016) + ein signiertes Buch von Autor Leo Doppler

Unternehmensdaten


  • Wipplingerstraße 34, 1010 Wien, Wien

Anzahl der Kommentare 21


    Peter Rauch

    Die erste Risottobox ist in Wien geplant. In welchem Zeitraum und in welche Städte ist die Expansion angedacht?

    Peter Rauch Januar 14, 2016

      Leo Doppler

      Lieber Herr Rauch!
      Zur Zeit sind 3 Filialen in Wien geplant. Die 1. in der hollandtrasse Nr. 10 die anderen in büronahen Frequenzlagen. Die Neu-Eröffnungen sind dann alle 6 Monate terminisiert. Darüber hinaus ist eine Ausweitung in die Bundesländer
      ab 2018 möglich. Zur Zeit wird aber der Haupt-Fokus auf die optimale Umsetzung der ersten Filiale gelegt. Ich hoffe Ihre Frage beantwortet zu haben, stehe aber jederzeit auch telefonisch zur Verfügung 0676 750 1753!
      Leo Doppler

      Leo Doppler Januar 15, 2016

    Michael Klemen

    Tolle Idee – hoffentlich ein großer Erfolg – ich bin dabei !
    Also auf geht’s ….

    Michael Klemen Januar 17, 2016

      Leo Doppler

      Lieber Herr Klemen!
      Danke für die Unterstützung – das freut uns sehr!
      Wir arbeiten bereits mit vollem Elan daran……………..
      Liebe Grüße! Leo Doppler

      Leo Doppler Januar 18, 2016

    Johannes Hoflehner

    Gratulation zur Idee! Der erste Standort ist schon vielversprechend. Mich würde noch der explizite Unternehmenswert interessieren, der die Ausgangsbasis der Unternehmenswertbeteiligung ist. Danke!

    Johannes Hoflehner Januar 19, 2016

      Martin Lutz

      EUR 554.000 siehe Berechnungsbeispiel 😉

      Martin Lutz Januar 20, 2016

      Johannes Hoflehner

      😉 Danke! Warum dann diese doch recht vernünftige Bewertung im unverbindlichen Berechnungsbeispiel verstecken, wo andere ihre Bewertung in den Unternehmeninfos veröffentlichen? (Rhetorische Frage) Echte Frage: Warum gelten die Gutscheine bzw. die Investorcard nur im Hansen und nicht in der neuen Risottobox in der Hollandstraße? Dass sie erst eröffnet wird, kann doch nicht der Grund sein. Danke im Voraus!

      Johannes Hoflehner Januar 21, 2016

      Hannah Sturm (CONDA)

      Lieber Herr Hoflehner,

      wo Sie Recht haben, haben Sie Recht: die Bewertung ist nun bei der Unternehmensinfo ersichtlich. Danke für den Hinweis.

      Sobald die RisottoBox in der Hollandstraße eröffnet ist, gilt die Investorcard natürlich auch dort. Der Hintergrund war, dass Sie sobald wie möglich zu Ihrer Vergünstigung kommen sollten.

      Mit besten Grüßen,
      Hannah Sturm
      CONDA

      Hannah Sturm (CONDA) Januar 21, 2016

      Johannes Hoflehner

      Danke vielmals. liebe Frau Sturm, soweit alles klar; auch das könnte unkompliziert in die Investmentinfo aufgenommen werden.
      Schöne Grüße
      Johannes Hoflehner

      Johannes Hoflehner Januar 21, 2016

    Günter Gogg

    Tolle Idee -ich bin in der Systemgastronomie tätig,
    und finde das derzeitige Alleinstellungsmerkmal sehr gut.
    Dachten Sie auch mal an eine Zustellung der Speisen?

    Günter Gogg Januar 20, 2016

      Leo Doppler

      Lieber Herr Gogg!
      Unsere Speisen werden auf jeden Fall zugestellt. Anfänglich aber sicher mit einem
      verlässlichen Partner!
      lg

      Leo Doppler Januar 21, 2016

    Sabrina Prinz

    Guten Abend,

    weiß man schon in welcher Preisspanne sich die Boxen befinden werden?

    Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

    Sabrina Prinz Januar 30, 2016

      Leo Doppler

      Liebe Frau Prinz!
      die Preise werden sich beim Frühstück ab 3,50 Euro und bei den Boxen bzw. Hauptspeisenalternativen (Quinoa mit Gemüse, warmer Bulgursalat mit Fisch etc.) ab 8 Euro bewegen.
      Beste Grüße, Leo Doppler

      Leo Doppler Februar 2, 2016

    Harald Rauscher

    Guten Morgen, wann bekommt man die Investorcard? Nachdem die Card „nur“ 2016 gilt sind schon fast zwei Monate „verloren“ 🙂
    LG, Mahlzeit

    Harald Rauscher Februar 11, 2016

      Leo Doppler

      Lieber Herr Rauscher!
      Die InvestorCard geht am Montag raus! Wir freuen uns, Sie dann gleich in der
      Hansen RisottoBox begrüßen zu dürfen!
      Lg, Leo Doppler

      Leo Doppler Februar 12, 2016

    Lukas Mayr

    Hallo Herr Doppler,

    vor kurzem extra in die Börse gekommen um die Box zu testen. Hat Super geschmeckt. Bin schon auf das neue Lokal gespannt.

    Wie ist hier der Status. Wie geht der Umbau voran, bzw. wann ist mit der eröffnung ersten richtigen Risotto box zu rechen?
    LG Lukas Mayr

    Lukas Mayr März 9, 2016

      Leo Doppler

      Lieber Herr Mayr!
      Es freut mich sehr, dass Ihnen die Box geschmeckt hat.
      Betreffend Filiale Hollandstrasse: Wir sind gerade in der Detailplanung und der Umbau beginnt in ca. 2 Wochen. Sobald der genaue Eröffnungstermin (Sommer 2016) fixiert ist, werden wir ihn sofort bekanntgeben.
      Bis dahin verbleibe ich mit besten Grüßen!
      Leo Doppler

      Leo Doppler März 10, 2016

    Franz Steindl

    Guten Tag Hr. Doppler!
    Sie schreiben unter „Planzahlen“, dass sie mit 150 bis 180 zahlenden Gästen pro Tag kalkulieren (a 10,–Konsumation). Was ist die Grundlage dafür und ist das pro Standort oder für alle 3 Standorte gemeint?
    Wenn ich die Zahlen mit dem Diagramm vergleiche, würde das bedeuten, dass sie 365 Tage im Jahr geöffnet haben (180 x 10 x 3 x 365 = 1.971.000), sofern die Y-Achse den Umsatz ausdrückt.
    Liebe Grüße und viel Erfolg
    Franz Steindl

    Franz Steindl März 11, 2016

      Leo Doppler

      Sehr geehrter Herr Steindl,
      in der Planrechnung gehen wir von 5 Tagen aus, die wir pro Woche geöffnet haben. € 9 pro Gast, Frequenz liegt bei ca. 140 bis 180 pro Tag. Bei der Frequenz haben wir schwächere Monate im Sommer und auch Anlauffrequenzen in den ersten paar Monaten nach der Neueröffnung berücksichtig. In der Endausbaustufe sind in dem Modell 3 Standorte vorgesehen.
      Ab dem 3. Jahr wurden auch kleinere Preiserhöhungen entsprechend der Inflation eingerechnet.

      Ich hoffe das beantwortet Ihre Fragen.

      Vielen Dank und ein schönes Wochenende!

      Leo Doppler März 11, 2016

    Alexander Plank

    Liebes RisottoBox-Team,

    leider kam bis dato weder eine Investorcard noch das signierte Buch an. Bitte um kurze Info wann diese an die Investoren verschickt werden.

    Danke und vor allem weiterhin viel Erfolg!
    Alexander Plank

    Alexander Plank April 13, 2016

    Hannah Sturm (CONDA)

    Sehr geehrter Herr Plank,

    danke für Ihre Nachricht. Nachdem die Crowdinvesting-Kampagne beendet ist, nimmt die endgültige Abwicklung des Finanzierungsprozesses, mit sämtlichen formalen Schritten, seitens CONDA ca. 6 bis 8 Wochen in Anspruch. Wir dürfen Sie daher um etwas Geduld bitten. Die Prämien, insbesondere die Investorencards, sind bereits vorbereitet und werden Sie nächste Woche auf jeden Fall erreichen!

    Mit freundlichen Grüßen,
    Hannah Sturm
    CONDA Team

    Hannah Sturm (CONDA) April 14, 2016

*

Zusätzliche Info


 

Unternehmenswertbeteiligung: JA, am Laufzeitende Basiszinssatz: 4,5% Minimaler Zeichnungsbetrag: EUR 100 Maximaler Zeichnungsbetrag: EUR 5.000 (höhere Beträge auf Nachfrage möglich) Vertragslaufzeit: 10 Jahre Beteiligungsform: Nachrangdarlehen


Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Im Sinne der Risikostreuung sollten möglichst nur Geldbeträge investiert werden, die in näherer Zukunft auch liquide nicht benötigt bzw. zurückerwartet werden. Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Angaben auf dieser Seite ist ausschließlich die Emittentin selbst, sie ist Anbieter dieser Vermögensanlage. Seitens des Betreibers der Internet-Dienstleistungsplattform wird keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Inhalte übernommen.

 

Welches Risiko habe ich als Investor? Welches Rücktrittsrecht habe ich als Investor?

Informationen zum Unternehmen

Mitarbeiter: 4
Gegründet: 2015
Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Minimaler Zeichnungsbetrag: 100
Maximaler Zeichnungsbetrag: 5000
Unternehmen: RisottoBox

Kontakt Information

RisottoBox Betriebsges.m.b.H. Wipplingerstraße 34, A-1010 Wien info@risottobox.com Tel: +432 676 750 1753 www.risottobox.com Facebook

Unternehmensdaten


  • Wipplingerstraße 34, 1010 Wien, Wien

Andere Beiträge


Risottobox: Jahresbericht 2017

November 7, 2018 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von Risottobox haben den Jahresbericht 2017 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at.

RisottoBox: 2. Quartalsbericht 2018

September 4, 2018 In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von RisottoBox haben den Q2/2018 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at.

RisottoBox: Quartalsbericht 01/2018

Mai 15, 2018 In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von RisottoBox haben den Q1/2018 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, wir freuen uns sehr, Ihnen den 1. Quartalsbericht 2018 übermitteln zu dürfen. Jetzt NEU – Smart Food aus der RisottoBox Wir haben es wiedermal getan – ab sofort

mehr…

Risottobox: 4. Quartalsbericht 2017

Februar 28, 2018 In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von Risottobox haben den Q4/2017 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, wir freuen uns sehr, Ihnen den 4. Quartalsbericht 2017 übermitteln zu dürfen. Die RisottoBox entwickelt sich stetig weiter. Ein wichtiger Faktor sind hierbei die Wiederverkaufsprodukte im Shop. Auf

mehr…

Risottobox: 3. Quartalsbericht 2017

November 12, 2017 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von Risottobox haben den Q3/2017 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, wir freuen uns sehr, Ihnen den 3. Quartalsbericht 2017 übermitteln zu dürfen. Seit Ende Oktober ermöglicht Inhaber Leo Doppler und Restaurantleiter Daniel Fischer Designern und Händlern aus den

mehr…

RisottoBox: Jahresabschluss 2016 & Quartalsbericht Q2/2017

Juli 25, 2017 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren der RisottoBox haben den Jahresabschluss 2016 und den Quartalsbericht Q2/2017 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at.  

RisottoBox: Quartalsbericht Q4/2016

Februar 24, 2017 By In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren der RisottoBox haben den Quartalsbericht Q4/2016 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, wir freuen uns sehr, Ihnen den 4. Quartalsbericht der RisottoBox  übermitteln zu dürfen. Auch wenn uns die Temperaturen noch nicht an Essen im Freien denken lassen –

mehr…

risottobox_beitragsbild_q3_2016

RisottoBox: 3. Quartalsbericht Q3/2016

November 4, 2016 In CONDA-Blog-Post

Alle Investoren von RisottoBox haben den Quartalsbericht Q3/2016 erhalten. Haben Sie diesen als Investor nicht erhalten, melden Sie sich bitte unter team@conda.at. Folgende Informationen können Sie hier auszugsweise nachlesen: Liebe/r Investor/in, wir freuen uns sehr, Ihnen den 3. Quartalsbericht von RisottoBox übermitteln zu dürfen. Am 28. September war es endlich soweit – Die erste RisottoBox-Filiale in der Hollandstraße 10

mehr…

Die erste RisottoBox ist eröffnet!

Oktober 7, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Nach einer erfolgreichen Crowdinvesting-Kampagne auf CONDA, hat die Risottobox von Star-Gastronom Leo Doppler nun eröffnet. Ab sofort haben Sie die Möglichkeit sich von den gesunden und leckeren Gerichten persönlich und vor Ort, in der Hollandstraße 10, 1020 Wien zu überzeugen. Risotto – Gesund und Schnell – für die Mittagspause. Am 06.10. eröffnete endlich die RisottoBox, das kulinarisch hochwertige Schnell-Restaurant. Wie

mehr…

Crowdfunding Risotto

RisottoBox erfolgreich finanziert!

April 7, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Wir gratulieren der RisottoBox zur erfolgreichen Crowdinvesting-Kampagne! Wir freuen uns mit allen Investoren zu ihrer Beteiligung mittels Nachrangdarlehen am Unternehmen. Die endgültige Abwicklung des Finanzierungsprozesses, mit sämtlichen formalen Schritten, wird ca. 6 bis 8 Wochen in Anspruch nehmen. Wir dürfen alle neuen RisottoBox Investoren hier um Geduld bitten, Informationen erhalten Sie laufend per E-Mail. Für alle die zu spät waren: wir

mehr…

Crowdfunding Risotto

Hollandstrasse – Von der Baustelle zum Flagship Store

April 5, 2016 In CONDA-Blog-Post

Schließen Sie die Augen und lassen Sie sich von Ihrer Vorstellungskraft durch die erste RisottoBox leiten. Es ist 12.00 Uhr Mittag. Sie beginnen Ihre kulinarische Reise beim Betreten in die Hollandstraße 10. Nur wenige Schritte trennen Sie jetzt noch von der kalten Theke, wo Sie täglich wechselnd frische knackige Blattsalate, Einkorn- und Quinoa-Spezialitäten mit frischem

mehr…

Leo Doppler verrät das Risotto-Erfolgsrezept

März 18, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Im folgenden Video erklärt Star-Gastronom Leo Doppler, wie jedes Risotto zu einer Köstlichkeit wird: Hier steht Ihnen das gesamte Rezept zum Nachkochen zur Verfügung: Basisrezept Verschaffen Sie sich einen Einblick in die vielversprechende RisottoBox und investieren Sie bis zum 6. April!

Verlängerung bis 6. April! Welche renommierten Investoren stehen eigentlich hinter der RisottoBox?

Februar 26, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Andreas Hacker, ehemaliger Senior Vice President bei McDonald’s, war der erste Nichtamerikaner im Board of Directors und verantwortlich für die Entwicklung des Unternehmens in Central Europa und Central Asien. Unter seiner Regie wurden von Wien aus innerhalb von 13 Jahren über 1500 McDonald’s Restaurants in 21 Ländern eröffnet. „Ich habe in die Projektidee RisottoBox investiert, weil ich das Konzept für zeitgemäß

mehr…

RisottoBox: Einladung zur Verkostung in Wien

Februar 17, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Gründer und Geschäftsführer der RisottoBox, Leo Doppler, lädt vom 24. bis 27. Februar Interessierte zur RisottoBox-Verkostung ins Restaurant Hansen ein und steht persönlich für Fragen rund um das innovative Konzept zur Verfügung. Alle interessierten CONDA-Investoren können unter dem Codewort „RisottoBox verkosten“ das Herzstück des Projektes, nämlich aufregend rührende Risottokreationen, probieren. Wer dann vom Produkt überzeugt wurde, kann

mehr…

risottobox conda crowdinvesting

Lagebericht zum zukünftigen Standort der RisottoBox

Februar 2, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Ein Riesenschritt in der noch jungen Unternehmensgeschichte: Der 1. Standort für das Erfolgskonzept „RisottoBox“ wurde gefunden – Willkommen in der Hollandstraße 10. Eingebettet zwischen dem hippen Donaukanal und dem noch trendigerem Karmelitermarkt liegt also die erste Filiale des Star-Gastronomen Leo Doppler und seinem neuesten Projekt die „RisottoBox“. 01.02.2016 Leo Doppler betritt die 1. Filiale seiner Schnell-Restaurant-Kette und

mehr…

RisottoBox: Fundingschwelle geknackt!

Januar 22, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Das gesamte Team der RisottoBox bedankt sich bei den Crowdinvestoren, die innerhalb der ersten Woche bereits EUR 75.000 investierten! Damit wird das Projekt RisottoBox erfolgreich finanziert. Herzliche Gratulation!      

Aufgepasst: Early Bird Aktion endet am 21.1.!

Januar 19, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Investieren Sie ab 5.000,- Euro in die RisottoBox und sichern Sie sich einen Basiszinssatz von 5.5 % (statt 4.5 %)! Achtung: Die Aktion endet am Donnerstag, 21.1.2016. Alle Infos finden Sie auf der RisottoBox-Projektseite.

ZEICHNUNGSSTART: RisottoBox

Januar 14, 2016 By In CONDA-Blog-Post

Wir freuen uns Ihnen zum neuem Jahr ein brandneues Projekt auf CONDA vorzustellen: die RisottoBox. Unter der Leitung von Gastro-Star Leo Doppler entsteht ein neuartiges kulinarisches Schnellrestaurant-Konzept, das mit Fokus auf das vielseitige Gericht Risotto, die Mittagstische erobern wird! Der langjährige branchenspezifische Erfahrungsschatz von Leo Doppler ist die Geheimzutat für das Erfolgsrezept der RisottoBox. Er baute im Laufe

mehr…

Unternehmensdaten


  • Wipplingerstraße 34, 1010 Wien, Wien