viRaCube Business Angel Andi Siedl im Interview!

Als Ziviltechniker, Architekt und Projektentwickler in der Immobilenbranche gestaltet Andreas Siedl seit Jahren erfolgreich den unmittelbaren Lebensraum von Menschen mit. Der unabhängige Planungs- und Beratungsprofi setzte seine Kreativität und sein technisches Fachwissen bereits in zahlreichen Projekten ein, um zur Erhöhung der Lebensqualität seiner Kunden beizutragen.

Dieser Mission folgend, hat er auch das Potential von viRaCube sofort erkannt und wurde zum Business Angel der ersten Stunde. Im CONDA Interview erläutert er, was ihn zu einem Investment in viRaCube bewogen hat:

Crowdinvesting Interview

Andreas, was hat Dein Interesse an viRaCube geweckt?

Die Entwicklungen im Smart Home Bereich habe ich schon länger aufgrund meiner beruflichen Tätigkeiten intensiv verfolgt. Aus meinem Berufsalltag wusste ich, dass es flexibel einsetzbare Smart Gardening Systeme de facto nicht gibt. Besonders die offen konzipierte und mit vielen gängigen Systemen kompatible Software von viRaCube ist ein klarer USP. Damit wird viRaCube an andere Smart Home Systeme anbindbar und ermöglicht im Verbund mit anderen Produkten eine ganzheitliche Lösung für ein smartes Zuhause!

Was hat Dich schließlich überzeugt zu investieren?

Abgesehen von dem weit fortgeschrittenen und gut durchdachtem Prototypen hat mich die langfristige Vision von unzähligen Spin Off Produkten überzeugt, die auf der Kerntechnologie basieren. Aus meiner Sicht ist viRacube nur das erste Produkt einer Reihe von intelligenten IoT Lösungen, die wir auf den Markt bringen könnten.

Bei der Projektentwicklung gerade im ruralen Gebieten spielt zum Beispiel die Sicherung von Hängen vor Murenabgängen oder Erdrutschen häufig eine wichtige Rolle. Lösungen die auf Kabel und Batterien angewiesen sind, sind in freier Natur nur wenig praktikabel. Die autarken Sensoren von viRaCube, die auf drahtloser Funktechnologie basieren und mit Solarenergie quasi wartungsfrei betrieben werden können, bieten hier eine überaus praktische und effektive Alternative zu bestehenden Systemen.

Auch die zahlreichen Möglichkeiten Vertriebspartnerschaften schließen zu können, waren ein wichtiges Argument, um Synergieeffekte zu nutzen und sich so rasch am Markt zu positionieren.

Was hat Dich am Team von viRaCube überzeugt?

Am Team von viRaCube hat mich vor allem das bemerkenswerte Engagement der Gründer und die ehrliche Überzeugung von ihrer Idee begeistert. Bereits in den ersten Protoypen ist unglaublich viel Zeit und Energie geflossen. Das hat man nicht nur gesehen, sondern auch gespürt.

Wo siehst du viRaCube in 5 Jahren?

Ich denke, dass unser Kernprodukt großes Potential für eine strategische Partnerschaft mit am Markt etablierten Anbietern in sich trägt. Gerade im asiatischen Raum gibt es potentielle Partner, die unser Produkt in ihre Modelpalette integrieren könnten. Die daraus erwirtschafteten Ressourcen können in weiterer Folge genutzt werden, um die Produktentwicklung weiter voran zu treiben und laufend Innovationen im IoT Segment zu entwickeln.

Vielen Dank für das Gespräch! 

Unterstütze auch Du die Vision eines smarten Gartens! Jetzt investieren.

 


Michael Raab

Beitrag von

Michael Raab

in CONDA-Blog-Post


*