Einloggen

Neuer Investor?

Olchinger Braumanufaktur 2

Country flag

Olching, Deutschland

Olchinger Braumanufaktur 2


Happy New Bier

1 Monat noch

50.000  

Fundingschwelle

300.000  

Fundingziel

Spezialprojekte

min. 10 Jahre

Vertragslaufzeit

7%

Basiszinssatz

Olchinger Braumanufaktur 2


Happy New Bier

1 Monat noch

50.000  

Fundingschwelle

300.000  

Fundingziel

Spezialprojekte

min. 10 Jahre

Vertragslaufzeit

7%

Basiszinssatz

Übersicht

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jetzt anmelden und vor allen anderen Informationen zur Kampagne bekommen:

 

Schnellstarter Bonus

Alle Investor:Innen, die sich schnell entscheiden und bis zum 10. Februar 2022 zeichnen, werden für ihr schnelles Engagement mit einer jährlichen Zusatzrendite von einem Prozent belohnt. Also 7% anstatt 6% Rendite in Form von Genuss-Zinsen pro Jahr für die gesamte Laufzeit. Das lohnt sich richtig.

 

Zum 500-jährigen Jubiläum des Bayerischen Reinheitsgebots, im Jahr 2016, trat die Olchinger Braumanufaktur um die beiden Gründer und Initiatoren Dr. Guido Amendt und Dipl.-Brauingenieur Julius Langosch mit dem Ziel an, moderne nachhaltige Braukunst und Regionalität in hochwertigen und naturbelassenen Bieren zu vereinen. So wird z.B. die Gerste für die Biere der Olchinger Braumanufaktur direkt hinter dem historischen Gut Graßlfing angebaut, dem Sitz der Spezialitätenbrauerei im Münchner Westen.

„Das ist unser Verständnis von echter Regionalität, eine Ausrichtung, die immer mehr Kundinnen und Kunden ganz besonders zu schätzen wissen“, erklärt Dr. Guido Amendt den Ansatz der Brauerei. „Unsere Bierfamilie umfasst derzeit das Natur Hell, die Olchinger Weiße, Das Dunkle, den Hopfn Bua und immer wieder saisonale Spezialitäten wie das Oktober- Festmärzen. Alles natürlich streng gemäß dem Bayerischen Reinheitsgebot vom 1516“, fügt Dipl.-Brauingenieur Julius Langosch hinzu.

„Mit unserer zweiten Crowdfunding Kampagne „Happy New Bier“ möchten wir gerade auch unseren Kundinnen und Kunden die Möglichkeit geben, selbst ein Teil unserer Erfolgsgeschichte zu werden. Ziel ist die Erweiterung der Bierfamilie mit weiteren Bierspezialitäten und der Ausbau des Vertriebs. Mit einer Rendite von bis zu 7% in Form von Genussscheinen ist das Engagement zudem richtig lohnenswert“, erklärt Julius Langosch.

 

Unsere junge Unternehmenshistorie

seit März 2021 – noch regionaler!

Hopfn und Malz, Gott erhalt‘s. Gemäß diesem Brauermotto ist das Malz nicht nur anteilsmäßig einer der wichtigsten Rohstoffe für die Herstellung von Bier. Das Malz wird in Mälzereien aus der Braugerste gewonnen. Durch die Partnerschaft mit einer neuen Mälzerei ist es der Olchinger Braumanufaktur seit März 2021 möglich, für ihre Bierspezialitäten Braugerste zu verwenden, die auf den Feldern in Olching direkt beim Gut Graßlfing angebaut wird.

„Unsere Marke steht für Regionalität, was wir mit dem Wechsel hin zu Braugerste, die auf Olchinger Flur und teilweise direkt neben unserem Biergarten wächst, nochmals unterstreichen“, erklärt Dr. Guido Amendt, einer der beiden Gründer und Geschäftsführer, diesen Schritt der Brauerei.

„Bei der hier angebauten Gerstensorte Steffi handelt es sich um eine traditionelle und besonders hochwertige Braugerste, die nur wenige Brauereien wie u.a. die Münchner Augustiner Brauerei verwenden. Unser naturtrübes Natur Hell wird ab sofort aus dieser Gerste gebraut“, ergänzt der für die Biere verantwortliche Gründer und Geschäftsführer Julius Langosch.

 

seit März 2020

Nach fast fünf Jahren Vorlauf und intensiver Vorbereitung war es am Mittwoch, den 22. April 2020, einen Tag vor dem Tag des Deutschen Bieres endlich soweit. Im Gut Graßlfing fand der von vielen Bürgerinnen und Bürgern erwartete erste Sud in der eigenen Anlage der Olchinger Braumanufaktur statt. Die Anlage wurde zuvor seit Anfang 2020 vom Team der Olchinger Braumanufaktur selbst unter Anleitung des Brauingenieurs Julius Langosch vor Ort installiert.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass ab sofort die Bierspezialitäten der Olchinger Braumanufaktur nicht nur in Olching entwickelt, sondern nun auch hier in unserer eigenen Anlage gebraut werden. So können wir auch sicherstellen, dass die Energieversorgung der Brauerei ausschließlich aus nachhaltiger Wasserkraft erfolgt, was uns nicht zuletzt deshalb sehr wichtig ist, weil Olching selbst über zwei Wasserkraftwerke in der Amper verfügt“, kommentiert Dr. Guido Amendt – einer der beiden Gründer – diesen Meilenstein.

Zudem wurde die Olchinger Braumanufaktur 2020 als IHK Ausbildungsbetrieb für Brauer und Mälzer zertifiziert und konnte bereits den ersten Gesellen erfolgreich ausbilden und für ihn im Anschluss einen Arbeitsplatz direkt vor Ort in Olching schaffen.

 

obm-2-uebersicht-3

seit 2017

Im Rahmen der Unternehmensentwicklung wurde die Braumanufaktur im Januar 2017 in eine GmbH umgewandelt und bereits im April brachte sie ihr zweites Bier, die Olchinger Weiße, auf den Markt. Zeitgleich wurden für die Kundinnen und Kunden zusätzlich zu den 20er Kästen praktische und exklusive 10er Kästen eingeführt.

Ein besonderes Highlight in der jungen Geschichte der Olchinger Braumanufaktur war, dass bereits im Jahr 2017 die Olchinger Weiße auf einem der größten und beliebtesten Volksfeste im Münchner Westen, dem Olchinger Volksfest, zum Ausschank kommen konnte. Bei der Jungunternehmermesse im Landratsamt Fürstenfeldbruck wurde die Olchinger Braumanufaktur im Mai 2017 von einer 35-köpfigen Prüfkommission mit dem 3. Platz von insgesamt 53 teilnehmenden Neugründungen ausgezeichnet.

Einen weiteren wichtigen Meilenstein legte die Olchinger Braumanufaktur im Oktober 2017 zurück, als sie mit ihrem Büro in Räumlichkeiten im Gut Graßlfing einzog und die Entscheidung traf, die historischen Gemäuer dieses denkmalgeschützten ehemals herzoglich bayerischen Gutes zum zukünftigen Standort ihrer eigenen Brauanlage zu machen.

Zusätzlich wurde ab 2017 angefangen den Vertrieb weiter aufzubauen und zu professionalisieren. Die Bierspezialitäten der Olchinger Braumanufaktur gibt es mittlerweile in ca. 100 Verkaufsstellen auch über den Landkreis hinaus, davon ca. 10 Gastronomiebetriebe und Restaurants. Dabei wurden die Biere bereits von einer Reihe großer Lebensmitteleinzelhändler in ihren Systemen gelistet. Dazu gehören HIT Dohle, REWE und EDEKA. Hinzu kommen auch immer mehr größere Getränkefachhändler wie Orterer und Fristo.

 

obm-2-uebersicht-2

2015-2016

Beim Skifahren in den österreichischen Alpen wurde im Jahre 2015 die Idee geboren. Als den beiden Gründern auf einer traditionellen Skihütte Weißbier eines amerikanischen Brauereikonzerns serviert wurde, wurde den beiden Gründern wieder einmal vor Augen geführt, wie wenig Regionalität und Industriebiere zusammenpassen. Dies zu verändern war die Geburtsstunde der Idee, Biere in ihrer Heimat Olching im Münchner Westen zu brauen. Anfänglich diente eine selbstgebaute Kleinstbrauanlage des Brauingenieurs in der Garage des Opas dafür, die ersten handwerklichen Rezepte zu entwickeln.

Im März 2016, dem 500. Jubiläumsjahr des Bayerischen Reinheitsgebots, fiel nach über einem Jahr Vorbereitung dann der Startschuss für die Olchinger Braumanufaktur. Damit setzten die beiden Gründer und jetzigen geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Guido Amendt und Julius Langosch ihre Idee in die Tat um. Die ersten Sude wurden zunächst bei zwei befreundeten Brauereien im Allgäu und Obertaufkirchen in Oberbayern unter der Anleitung von Julius Langosch gebraut.

„Wir haben uns damals für diesen Schritt entschieden, weil die Nachfrage nach unserem Bier so groß geworden war, dass wir den Kunden das Bier so früh wie möglich zugänglich machen wollten“, so Dr. Guido Amendt.

Mit der Markteinführung ihres ersten Bieres, dem naturtrüben und nicht pasteurisierten Natur Hell am 18. März 2016, folgte die Olchinger Braumanufaktur bereits ihrer auch für die Zukunft gültigen Ausrichtung, modernste handwerkliche Braukunst mit bayerischer Tradition zu verbinden. Damit lag und liegt sie voll im Trend hin zu hochwertigen Bierspezialitäten mit regionalem Bezug. Die erste Produktionscharge war damals in nur drei Tagen ausverkauft.

 

obm-2-uebersicht-6

Biergenuss direkt vor Ort

Ausschank und Veranstaltungsraum im Gut Graßlfing tragen den klangvollen Namen „Zwickelei“, nachdem die Besucherinnen und Besucher hier Biere in ganz besonderer Qualität genießen können, die direkt aus den Tanks im Lagerkeller stammen, den man sogar aus dem Gastraum durch eine Glasscheibe einsehen kann.

Gemäß dem Motto "Bier.Genuss.Erleben" werden seit 2020 öffentliche und auch private Veranstaltungen in dieser ganz besonderen Location ausgerichtet. Auf Grund der pandemiebedingten Einschränkungen für Gastronomien in den beiden vergangenen Jahren konnte die einzigartige Biererlebnisstätte leider noch nicht voll zum Einsatz kommen. Dennoch wurde den Besucherinnen und Besuchern bereits ein einzigartiger Biergarten in historisch bayerischem Ambiente geboten. Neben den Bierspezialitäten der Olchinger Braumanufaktur gibt es Brotzeitschmankerl und auch das Mitbringen einer eigenen Brotzeit ist nach bayerischer Tradition herzlich willkommen. So entwickelten sich Brauerei, Zwickelei und Biergarten der Olchinger Braumanufaktur bereits zu einem echten Besuchermagneten.

 

obm-2-uebersicht-7

Warum Crowdfunding?

Crowdfunding ist ein innovatives, bereits vielfach bewährtes Finanzierungskonzept. Bei der Realisierung setzen wir auf die professionelle Begleitung durch CONDA als etablierte und erfahrene Crowdfunding-Plattform.

Mit unserer zweiten Crowdfunding Kampagne „Happy New Bier“ setzen wir nach unserer erfolgreichen ersten Kampagne in 2021 wieder auf die Unterstützung unserer stetig wachsenden Fangemeinde. Mit Eurer Hilfe wollen wir die Erfolgsgeschichte der Olchinger Bierspezialitäten weiterschreiben. Die Erweiterung unserer Bierfamilie, eine stetige Steigerung der Verfügbarkeit der Bierspezialitäten und eine nachhaltige Optimierung unserer Prozesse und Abläufe stehen dabei im Fokus.

 

obm-2-uebersicht-8-testimonial-stefan-stang

„Gerade junge regionale Spezialitätenbrauereien haben in den vergangenen Jahren das Thema Bier in Bayern nachhaltig bereichern können. Bei der Olchinger Braumanufaktur treffen dabei exzellente handgemachte Biere auf ein einzigartiges historisches Ambiente vor Ort. Als Hauptgeschäftsführer vom Verband Private Brauereien Bayern halte ich daher das Crowdfunding der Olchinger Braumanufaktur für eine wunderbare Möglichkeit, die regionale und handwerkliche Braukultur weiter zu entwickeln und auszubauen.“

Stefan Stang / Hauptgeschäftsführer Verband Private Brauereien Bayern.

Dr. Guido Amendt
Dr. Guido Amendt

Gründer und Geschäftsführer der Olchinger Braumanufaktur GmbH

Biografie

Dr. Guido Amendt ist einer der beiden Gründer der Olchinger Braumanufaktur. Er studierte BWL an der Ludwig Maximilians Universität in München, wo er auch promovierte. Beruflich war er in unterschiedlichen Unternehmen und Organisationen in der Geschäftsführung und im Marketing tätig. Unter anderem drei Jahre in einem Telekommunikations-Startup und später acht Jahre als Marketingleiter für drei Europäische Länder in einem internationalen Kosmetik Konzern. Davor war er Mitgründer und Partner einer mittelständischen Münchner Unternehmensberatung.

Julius Langosch
Julius Langosch

Gründer und Geschäftsführer der Olchinger Braumanufaktur GmbH

Biografie

Julius Langosch ist einer der beiden Gründer der Olchinger Braumanufaktur. Davor studierte er an der Technischen Universität Weihenstephan mit einem Abschluss als Dipl.-Ing. Brauwesen und Getränketechnologie. Zuletzt war er in einem Unternehmen für den Bau von Brauanlagen tätig und zeichnet bislang für die Planung, Projektierung und Inbetriebnahme von mehr als 40 Brauereien verantwortlich und auch für den Einbau von Brau- und Schankanlagen auf internationalen Kreuzfahrtschiffen. Seine Leidenschaft gilt der Entwicklung von Bierrezepturen.

Dennis Mayer
Dennis Mayer

Brauer & Mälzer bei der Olchinger Braumanufaktur GmbH

Biografie

Unser Bier- und Brauereiprofi. Dennis machte seine Ausbildung zum Brauer & Mälzer in Riedenburg. Im Anschluss verbrachte er über ein Jahr in Kanada, wo er als Brauer arbeitete. Seine besondere Leidenschaft gilt dem Gär- und Lagerprozess von Bieren.

Felix Leupelt
Felix Leupelt

Brauer & Mälzer bei der Olchinger Braumanufaktur GmbH

Biografie

Nach seinem Abitur und zwei Semestern Brauereiwesen an der FH Weihenstephan entschloss sich Felix, die Olchinger Braumanufaktur tatkräftig mit aufzubauen. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung bei der Olchinger Braumanufaktur freuen wir uns, dass er jetzt zum festen Team gehört. Seine besondere Leidenschaft gilt dem Brauprozess im Sudhaus.

Investoren

SL

1.000

Stephen Lang

Heute

LG

5.000

Ludwig Gansneder

Heute

AP

500

Algis Povilavicius

Heute

DS

500

Doris Stadlbauer

Heute

MH

1.000

Marcus Haug

Heute

Zusätzliche Info


Beteiligungsform: Nachrangdarlehen
Zinszahlung: jährlich als Biergutscheine

Early-Bird-Basiszinssatz bis 10.02.2022

Online-Zeichnung: EUR 100 bis EUR 25.000

Investments von EUR 25.000+ sind als Kapitalgesellschaft oder GmbH & Co. KG möglich!


Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Hier gibt es Antworten zu den häufigsten Fragen zum Crowdinvesting.


Ansprechperson für Investoren

Name: Guido Amendt
E-Mail: guido.amendt@olchinger-braumanufaktur.de

Social-Media-Kanäle

Facebook
Instagram


Gibt es noch Fragen?

Book a Call

Keine Neuigkeiten verpassen:

Newsletter anmelden

Hinweis zu den Prämien: Investments werden pro Investor kumuliert betrachtet (Summe der Einzelinvestments entscheidet über die Vergabe der Prämie). Prämien sind erst nach Abschluss einer erfolgreichen Kampagne zu beziehen. Detaillierte Infos bzgl. der Prämien, werden Investoren zu gegebener Zeit mitgeteilt.

Prämien für Ihre Investition


Bronze-Bonbon

500 Investition

ab 500 Euro: Dein Name ziert die Wand der Freundinnen und Freunde der Olchinger Braumanufaktur auf der Empore der Zwickelei.


Silber-Bonbon

1.000 Investition

ab 1.000 Euro: Du bekommst von uns einen Platz in einem unserer ganz besonderen Bier- und Brauerlebnisseminare geschenkt.


Gold-Bonbon

5.000 Investition

ab 5.000 Euro: Wir schenken Dir und bis zu 9 Deiner Freundinnen und Freunde einen ganz besonderen Abend in unserer Zwickelei. Das Essen und alle Biere gehen auf uns. Zudem bekommt ihr eine exklusive Führung hinter die Kulissen unserer Brauerei.


Andere Beiträge


Olchinger Braumanufaktur 2 überschreitet die Fundingschwelle.

Olchinger Braumanufaktur: Fundingschwelle in weniger als 24 Stunden erreicht!

Januar 21, 2022 By In CONDA-Blog-Post, Projekt-News & Erfolgsgeschichten

In weniger als 24 Stunden überspringt die Kampagne der Olchinger Braumanufaktur „Happy New Bier“ die angesetzte Fundingschwelle. Ein herzliches Dankeschön an alle Investorinnen und Investoren, die das Team der Olchinger Braumanufaktur schon gleich zum Start der Kampagne so stark unterstützen. Hier zeigt sich, dass das Ziel der Olchinger Braumanufaktur, moderne nachhaltige Braukunst und echte Regionalität

mehr…

Start der 2. Kampagne der Olchinger Braumanufaktur

Heute startet die zweite Crowdfunding Kampagne der Olchinger Braumanufaktur

Januar 20, 2022 By In CONDA-Blog-Post, Projekt-News & Erfolgsgeschichten

Was gibt es in Zeiten wie diesen schöneres, als Teil einer Erfolgsgeschichte zu werden? Um damit in unserem Fall nachhaltiges Brauhandwerk und echte Regionalität in natur­belassenen Bierspezialitäten zu vereinen. So wird die Gerste für die Biere der Olchinger Braumanufaktur seit 2021 direkt hinter unserem Firmensitz, dem historischen Gut Graßlfing in Olching, angebaut. Nach dem großen

mehr…