Einloggen

Neuer Investor?

WSF Bicycle Technology GmbH

Country flag

Römerweg 1, Österreich

WSF Bicycle Technology GmbH


Einkauf, Montage, Lieferung: WSF fertigt Fahrräder für Marken aus aller Welt. Mitten in Österreich.

noch

50.000  

Fundingschwelle

600.000  

Fundingziel

Startup

rd. 10 Jahre

Vertragslaufzeit

8%

Basiszinssatz

WSF Bicycle Technology GmbH


Einkauf, Montage, Lieferung: WSF fertigt Fahrräder für Marken aus aller Welt. Mitten in Österreich.

noch

50.000  

Fundingschwelle

600.000  

Fundingziel

Startup

rd. 10 Jahre

Vertragslaufzeit

8%

Basiszinssatz

Übersicht

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

„Wir revolutionieren nicht das Fahrrad, dafür aber die Art und Weise, wie es gefertigt wird. Die Fahrradindustrie steckt in der Steinzeit fest – wir führen sie in die Gegenwart. Das gelingt uns mit einem vollumfänglichen Dienstleistungspaket und Produktionsprozessen nach Automotive-Vorbild, die auf höchste Qualität und Flexibilität ausgerichtet sind.“


Alexander Schnöll, CEO

 

WSF Bicycle Technology fertigt (E-)Bikes im Auftrag von Fahrradherstellern.

Was bedeutet „Fahrradhersteller“? Der Hersteller legt Design (Farbe, Maße, Ausstattung) sowie Funktionalität (von City-Bike bis Mountainbike) des Fahrrads fest und vermarktet es nach der Produktion. In vielen Fällen übernimmt der Fahrradhersteller – ob renommierter Großbetrieb oder kleiner Markteinsteiger – die Produktion nicht selbst, sondern betraut Lohndienstunternehmen wie WSF Bicycle Technology mit dieser Aufgabe. Auf dem fertigen Fahrrad ist das Logo des Herstellers bzw. das Logo seiner Marke zu sehen.

Was bedeutet „Fertigung“? Der Begriff wird häufig mit „Assembling“ oder „Montage“ gleichgesetzt, sprich mit dem Zusammensetzen eines Fahrrads aus den einzelnen Fahrradbauteilen (Rahmen, Schaltung, Pedale etc).

WSF denkt „Fertigung“ weiter und bietet seinen Kunden eine Reihe von Dienstleistungen, die in diesem Umfang und dieser Tiefe von keinem anderen Lohndienstunternehmen offeriert werden:

  • neben der reinen Montage auch Einkauf, Einfuhr und Qualitätssicherung der Bauteile sowie die Lieferung der fertigen Räder an den Fachhandel oder direkt an den Endkunden.
  • Mitdenken und sofortige Problemlösungen: Während viele Lohndienstunternehmen strikt nach Bauanleitung montieren, behebt WSF vor und während der Montage etwaige Konstruktions-Mängel, beugt späteren Reklamationen durch Konsumentinnen und Konsumenten vor und spart dem Kunden Zeit und Geld.
  • Flexibilität und bedarfsorientierte Montage: Innerhalb einer Woche ab Auftragseingang kann WSF kundenindividuelle Fahrräder ausliefern. Die Konkurrenz benötigt dafür im Normalfall mehrere Monate und ein Auftragsvolumen von mehreren hundert Rädern.
  • eine Produktion im Herzen Europas: WSF montiert (E-)Bikes ausschließlich im oberösterreichischen Regau. Das bedeutet: Kurze Transportwege innerhalb des DACH-Raums und faire Produktionsbedingungen.
  • ein skalierbares Geschäftsmodell, nicht nur in puncto Auftrags- und Produktionsvolumen, sondern auch in Hinblick auf zukunftsträchtige Mobilitätslösungen (New Mobility). Durch seine Expertise im Automotive- und Fahrrad-Bereich kann WSF parallel zu (E-)Bikes auch weitere emissionsfreie Fortbewegungsmittel montieren. Aktuell werden bereits E-Scooter für AER 557 aus Großbritannien produziert.
  • ein innovatives, ganzheitliches Fertigungskonzept, das sich in der Praxis bereits bewährt und etabliert hat.

 

WSF hat innerhalb von nur drei Jahren enormes Wachstum und eine hohe Auftragslage erreicht und fertigt aktuell bereits für die Top-Hersteller AER, STORCK, VELLO, TOUR DE SUISSE und noch viele mehr. Darüber hinaus hat WSF das Interesse von Topmedien aus den Bereichen Wirtschaft und Mobilität geweckt. (https://www.wsfbike.com/media-pr)

 

Unternehmensverlauf 

2002 – 2020: Alexander Schnöll und Roland Wallmannsberger verbindet eine langjährige private wie berufliche Freundschaft. Knapp zehn Jahre lang arbeiten die beiden in der Automotive-Branche. Als Berater und Manager sind sie unter anderem für die Bereiche Logistik, Einkauf, Supply Chain Management, Produktion und Qualitätssicherung zuständig. Durch eines ihrer Projekte erhalten Schnöll und Wallmannsberger schließlich Einblick in die Fahrradindustrie – und stellen überrascht fest, dass deren Produktionsstandards und -abläufe veraltet und höchst ineffizient sind. Die beiden erkennen ein enormes Optimierungspotential. Ihre Verbesserungsvorschläge stoßen auf taube Ohren. „Nicht umsetzbar, nicht wirtschaftlich, für die Fahrradindustrie nicht geeignet“, lautet der Grundtenor.

August bis Dezember 2020: Nach dem Motto „Geht nicht gibt’s nicht“ entschließen sich Schnöll und Wallmannsberger, ihre Idee einer modernen, Qualitäts- und Effizienz-optimierten Fahrradfertigung selbst umzusetzen. Die Entscheidung, WSF zu gründen, fällt beim gemeinsamen Afterwork. Es ist der Auftakt einer Reihe langer Abende und Wochenenden, an denen Schnöll und Wallmannsberger ihr Konzept auf Herz und Nieren prüfen und einen Businessplan ausarbeiten.

April 2021: Alexander Schnöll und Roland Wallmannsberger beziehen ihr neues Office im oberösterreichischen Regau, das für die nächsten fünf Monate ihr neues Zuhause wird. Sie schlafen auf Luftmatratzen im Büro, um möglichst viel Workload bewältigen zu können und stampfen WSF in kürzester Zeit und mitten in der Pandemie aus dem Boden.

Mai 2021: Der erste Mitarbeiter stößt zu WSF.

Juli 2021: Das erste Fahrrad verlässt die Werkshalle in Regau. Inzwischen ist die Mitarbeite:innen-Anzahl auf 15 gewachsen.

Februar 2022: Die Vorzüge der WSF-Fertigung sprechen sich herum. Mehrere Fahrradhersteller klopfen bei Schnöll und Wallmannsberger an, um ihre Räder noch im selben Jahr in Regau fertigen zu lassen. Inzwischen sind 20 Mitarbeiter:innen bei WSF angestellt.

August 2022: Begeistert von den Gründern und dem Geschäftsmodell von WSF, steigt Eigenkapital Investor Quantum Partners mit 500.000 EUR ein. Darüber hinaus gewinnt WSF durch Quantum Partners einen Finanzgeschäftsführer mit langjähriger Erfahrung – fortan kümmert sich Michael Hantinger als CFO um Finanzen und Controlling des Unternehmens.

Oktober 2022: Die Reputation, die sich WSF in kürzester Zeit in der Fahrradbranche erarbeitet hat, zieht weite Kreise. Die Mitarbeiter:innen-Anzahl hat sich auf über 30 erhöht.

März, 2023: WSF beschäftigt über 40 Mitarbeiter:innen und fertigt knapp 2.000 (E-)Bikes pro Monat für Fahrradhersteller aus dem DACH-Raum, Großbritannien und Kanada. „Nicht umsetzbar, nicht wirtschaftlich, für die Fahrradindustrie nicht geeignet?“ Alexander Schnöll und Roland Wallmannsberger haben den Gegenbeweis geliefert.

Juli 2023: Um schnellstmöglich weiter wachsen und die enorme Nachfrage vonseiten internationaler Fahrradhersteller bewältigen zu können, entschließen sich Schnöll und Wallmannsberger, eine Crowdinvesting-Kampagne zu starten.

   

Jetzt in das kompetente WSF Team investieren

Alexander Schnöll
Alexander Schnöll

Gründer und CEO

Biografie

Alexander, Modelljahr 1977, absolvierte den Lehrgang „Produktion & Management“ an der Fachhochschule Steyr und im Anschluss die Ausbildungen zum Qualitäts-, Projekt- und Lieferantenmanager. Er war als Projektleiter, Business Director und ab 2010 als CEO in der Unternehmensberatung tätig, unter anderem in der Automobil- und Fahrradbranche.

Roland Wallmannsberger
Roland Wallmannsberger

Gründer und Director of Operations

Biografie

Roland, Modelljahr 1978, ist ausgebildeter Maschinenbauschlosser und machte seinen Master of International Business an der Business School der Universität Salzburg. Er leitete den Einkauf für verschiedene Unternehmen im Anlagen- und Maschinenbau und war als COO im Automobilbereich tätig, bevor er 2017 als Unternehmensberater in die Fahrradbranche einstieg.

Michael Hantinger
Michael Hantinger

Chief Financial Officer

Biografie

Michael, Modelljahr 1984, verfügt über 15+ Jahre Corporate Finance Erfahrung - Fokus auf eigentümergeführte Unternehmen. Er war als Controller, Restrukturierungsmanager und Berater für österreichische Unternehmen in Finanzierungs- und Investitionsangelegenheiten tätig. Michael studierte am MCI und an der FH Wien mit Schwerpunkt Controlling & Finance und Organisationsentwicklung. Er stieß mit Quantum Partners zu WSF.

Alexander Münch
Alexander Münch

Head of Supply Chain

Biografie

Alexander, Modelljahr 1981, ist ausgebildeter Einkäufer und Logistiker. Als Head of Supply Chain sorgt er dafür, dass die Versorgungsketten wie geschmiert laufen. Für den Einkauf war er zuvor bereits bei einer deutschen Bike Brand zuständig. Die Fahrradbranche kennt er so gut wie seinen Hausberg, den er in seiner Freizeit mit Vorliebe auf dem Downhiller hinunterdüst.

Christian Loidl
Christian Loidl

Head of Production

Biografie

Modelljahr 1988. Als Head of Production ist er bei WSF für die gesamte Montage verantwortlich. Erfahrung im Bereich „Manufacturing & Assembling“ sammelte er in Deutschland und Österreich. Wenn er gerade keine Räder montiert, tritt er gerne selbst in die Pedale. Seinen Ruf als „wilder Hund“ im Downhillsattel hat er inzwischen gegen einen Kindersitz eingetauscht.

Martin Klackl
Martin Klackl

Head of Project

Biografie

Modelljahr 1991. Als Head of Project sorgt er dafür, dass jeder Auftrag die Wünsche der Kundinnen und Kunden punktgenau erfüllt, indem er vorab mit ihnen das WAS/WIE/WANN abklärt und sie während des Assemblierung-Prozesses betreut. Als Radrennfahrer und Marathonläufer ist sein eiserner Ruhepuls höchstens nach ein paar Stunden auf der Strecke in Gefahr – oder wenn es etwas zum Essen gibt.

Jakob Filzmoser
Jakob Filzmoser

Head of Product Quality

Biografie

Modelljahr 1994. Der gelernte Maschinenbauer und KFZ-Techniker ist als Head of Product Quality für die gesamte Montagequalität verantwortlich. Er stellt sicher, dass die Anforderungen und Wünsche der Kundinnen und Kunden mehr als nur erfüllt werden. In seiner Freizeit ist der zertifizierte MTB-Guide ein leidenschaftlicher Biker und aus der Ruhe bringt ihn grundsätzlich gar nichts.

Martin Heissl
Martin Heissl

Project & Prototyping

Biografie

Modelljahr 1982. Der gelernte Lackierer und passionierte Schrauber ist bei WSF für den Musteraufbau verantwortlich. Mit vollem Einsatz und viel Liebe zum Detail kümmert er sich ebenso um alle Neuzugänge und zeigt ihnen, wie Bikes in Regau gebaut werden. Er war Miterbauer einer Downhillstrecke im Salzkammergut. Vor dem schlafen gehen, baut er gerne Push Bikes zu E-Bikes um.

Investoren

DN

1.000

Dirk Niermann

Heute

RK

100

René Kötting

Heute

RL

2.000

Roland Lindner

Heute

ML

2.000

Markus Lachmayr

Heute

200

Heute

Zusätzliche Info


 Beteiligungsform: Nachrangdarlehen

 Laufzeit: bis 30.09.2033

 Zinsen:

  • 9% p.a. Early Bird-Zinsen
  • 8% p.a. Basiszinsen
  • Wertsteigerungszinsen am Laufzeitende
  • bis 26,18% p.a. erwartete Ø Verzinsung
  • Zinsauszahlungen jährlich ab 30.09.2024
  • Tilgung endfällig
  • Unternehmenswert vor Beteiligung  4,5 Mio.

Was sind Wertsteigerungszinsen?

Investments von EUR 25.000+ sind als Kapitalgesellschaft oder GmbH & Co. KG möglich!

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz:
Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Vermögensanlage-Informationsblatt (VIB)
Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung
Hier gibt es Antworten zu den häufigsten Fragen zum Crowdinvesting.


Ansprechperson für Investor:innen

Name: Alexander Schnöll
E-Mail: invest@wsfbike.com

Social-Media-Kanäle

Facebook
LinkedIn
Instagram


 

Hinweis zu den Prämien: Investments werden pro Investor:in kumuliert betrachtet (Summe der Einzelinvestments entscheidet über die Vergabe der Prämie). Prämien sind erst nach Abschluss einer erfolgreichen Kampagne zu beziehen. Detaillierte Infos bzgl. der Prämien, werden Investor:innen zu gegebener Zeit mitgeteilt.

 

Prämien für Ihre Investition


Aufwärmrunde

500 Investition

alle Investoren ab 500 Euro nehmen an der Verlosung eines hochwertigen Bikes unserer Kunden teil.


Erster Anstieg

2.000 Investition

200 EUR Gutschein von unseren Kunden (wahlweise von STORCK, VELLO, AER, etc.).


Sprintwertung

5.000 Investition

700 EUR Gutschein von unseren Kunden (wahlweise von STORCK, VELLO, AER, etc.).


Bergwertung

10.000 Investition

1.500 EUR Gutschein von unseren Kunden (wahlweise von STORCK, VELLO, AER, etc.)


Unternehmensdaten


Andere Beiträge


WSF Gründer

WSF im Newsroom der Erste Bank und Sparkasse

Januar 8, 2024 von im CONDA-Blog-Post, Projekt-News & Erfolgsgeschichten

Nicht nur die rund 235 Crowdinvestor:innen von WSF sind überzeugt von dem aufstrebenden Unternehmen aus Oberösterreich – Auch die Erste Bank und Sparkasse hat von der Kampagne Wind bekommen und berichtet in ihrem Blog über die beiden Gründer Alexander Schnöll und Roland Wallmannsberger und ihrer Crowdinvesting-Kampagne bei CONDA. Hier geht’s zum Beitrag der Erste Bank

mehr…

WSF Advent Gewinnspiel

WSF Advent Gewinnspiel

November 28, 2023 von im CONDA-Blog-Post, Projekt-News & Erfolgsgeschichten

Gewinnen Sie ein hochwertige E-Mountainbike im Wert von 7.999 Euro! CONDA verlost gemeinsam mit WSF Bicycle Technology ein Liteville 301CE Mk2 Elite – Perfekt für alle Abenteuer, die ihr plant! So können Sie teilnehmen: Investieren Sie zwischen dem 28.11.2023 und dem 11.12.2023 mindestens 2.500 Euro in die Crowdinvesting-Kampagne von WSF Bicycle Technology GmbH über die

mehr…

WSF profitiert von den Tugenden der Automotive-Industrie

WSF profitiert von den Tugenden der Automotive-Industrie

November 23, 2023 von im CONDA-Blog-Post, Projekt-News & Erfolgsgeschichten

Seit Dezember 2020 produzieren Alexander Schnöll und Roland Wallmannsberger mit ihrem Unternehmen WSF Bicycle Technology (E-)Bikes für Fahrradmarken aus aller Welt. Zuvor waren die beiden Gründer über zehn Jahre lang als Einkäufer, Manager und Berater in der Automotive-Branche tätig und bringen diese Erfahrung nun in die Fahrradfertigung ein. „Wir setzen auf Tugenden, die im Automobil-Sektor

mehr…

WSF Bicycle Technology

Hohe Nachfrage: WSF verlängert Crowdinvesting-Kampagne mit neuem Fundingziel

Oktober 22, 2023 von im CONDA-Blog-Post, Projekt-News & Erfolgsgeschichten

Das österreichische Unternehmen WSF Bicycle Technology fertigt (E-)Bikes für Fahrradmarken aus aller Welt. Anders als in der Branche üblich, lagert WSF das Assembling der Räder nicht nach Osteuropa, Portugal oder Asien aus, sondern montiert im oberösterreichischen Regau – in zentraler Lage für die DACH-Region. Bis 2026 plant WSF sein Produktionsvolumen von rund 25.000 auf 100.000

mehr…

WSF holt die Fahrradfertigung zurück nach Österreich – und in die Schlagzeilen!

WSF holt die Fahrradfertigung zurück nach Österreich – und in die Schlagzeilen!

Oktober 9, 2023 von im CONDA-Blog-Post, Projekt-News & Erfolgsgeschichten, WSF

Die Fahrradbranche ist seit dem Bike-Boom zu Pandemie-Zeiten Dauergast in der medialen Berichterstattung. Unter den entsprechenden Artikeln stieß man in den letzten Wochen unweigerlich auf WSF Bicycle Technology und ihre Crowdinvesting-Kampagne auf CONDA. Griffen in Deutschland vor allem Branchenexperten wie Velobiz, SAZ Bike oder Radmarkt das Thema auf, war es in Österreich vorwiegend in Tageszeitungen

mehr…

Das sind die schlauen Köpfe hinter WSF

Das sind die schlauen Köpfe hinter WSF

September 25, 2023 von im CONDA-Blog-Post, WSF

„Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat“, schrieb Mark Twain 1897. Über 100 Jahre später hat Twains treffend formulierte Lebensweisheit nichts an ihrer Aktualität eingebüßt. Als Roland Wallmannsberger und Alexander Schnöll 2020 erstmals ihre Idee zur Umgestaltung und Optimierung der internationalen Fahrradfertigung vorstellten, wurden sie zwar

mehr…

Deshalb lohnt sich Ihr Investment in WSF

Deshalb lohnt sich Ihr Investment in WSF

September 12, 2023 von im CONDA-Blog-Post, Projekt-News & Erfolgsgeschichten, WSF

Boom in der Fahrradbranche Die Fahrradbranche boomt. Seit 2020 werden in Österreich jährlich über 450.000, in Deutschland über 4,5 Millionen Fahrräder und E-Bikes verkauft. Nicht zuletzt durch das steigende Nachhaltigkeitsbewusstsein in der Bevölkerung und dem damit verbundenen Trend zu emissionsfreien Fortbewegungsmitteln, ist langfristig mit weiterem Wachstum zu rechnen. Die Fertigung im DACH-Raum nahm in den letzten

mehr…

WFS

WSF: Exklusiver Einblick in den Betrieb

August 29, 2023 von im CONDA-Blog-Post, WSF

Unterscheidung von anderen Montagedienstleistern Die Fahrradfertigung revolutionieren, um Herstellern Zeit und Kosten sowie Endkunden lange Wartezeiten zu ersparen – dieses Ziel setzt WSF Bicycle Technology seit seiner Gründung im Dezember 2020 in die Tat um und setzt sich damit deutlich vom Großteil der europäischen Montagedienstleister ab. Warum?  Zum einen fertigen diese Dienstleister meist nach Schema

mehr…

WFS

Schluss mit Schema F: So krempelt WSF die Fahrradfertigung im Herzen Europas um

August 28, 2023 von im CONDA-Blog-Post, Projekt-News & Erfolgsgeschichten, WSF

Fahrräder und E-Bikes sind beliebter denn je. Während die kontinuierlich steigende Nachfrage für ein stetes Wachstum der Fahrrad-Industrie sorgt, erweisen sich deren rigide Produktionsstandards bislang als optimierungsresistent. Zahlreiche Hersteller aus dem deutschsprachigen Raum greifen auf Montagedienstleister aus Osteuropa oder Asien zurück, die strikt nach Plan fertigen, anstatt den Montageprozess zur Kostenoptimierung und Qualitätssicherung der Räder

mehr…

WFS

Vision & Mission – dafür steht WSF

August 24, 2023 von im CONDA-Blog-Post, Projekt-News & Erfolgsgeschichten, WSF

„Wir revolutionieren nicht das Fahrrad, dafür aber die Art und Weise, wie es gefertigt wird. Die Fahrradindustrie steckt in der Steinzeit fest – wir führen sie in die Gegenwart“, sagt CEO Alexander Schnöll über WSF Bicycle Technology und verweist damit nicht auf hochtrabende Ambitionen, sondern auf die bisherigen Erfolge des Unternehmens.   Branchenführende Fahrradfertigung mit Automotive-Präzision

mehr…

Unternehmensdaten


Prämien für Ihre Investition


Aufwärmrunde

500 Investition

alle Investoren ab 500 Euro nehmen an der Verlosung eines hochwertigen Bikes unserer Kunden teil.


Erster Anstieg

2.000 Investition

200 EUR Gutschein von unseren Kunden (wahlweise von STORCK, VELLO, AER, etc.).


Sprintwertung

5.000 Investition

700 EUR Gutschein von unseren Kunden (wahlweise von STORCK, VELLO, AER, etc.).


Bergwertung

10.000 Investition

1.500 EUR Gutschein von unseren Kunden (wahlweise von STORCK, VELLO, AER, etc.)